Bürkert baut Standort Menden aus

Menden..  Die Bürkert GmbH an der Holzener Straße will ihren Standort ausbauen und in Menden damit um das Doppelte wachsen. Seit Wochen laufen mit dem Abriss des Vieth-Gebäudes direkt neben Bürkert die Vorbereitungen. Die Produktions- und Bürofläche will das Unternehmen mit dem Neubau auf 4600 Quadratmeter ausweiten.

Der Baubeginn in Menden stehe derzeit noch nicht genau fest, erklärte auf WP-Anfrage der Firmensprecher Peter Feneberg. Denn als international operierendes Unternehmen baue Bürkert derzeit seinen Stammsitz in Ingelfingen bei Heilbronn in Baden-Württemberg aus, zugleich entstehe eine neue Produktionsstätte in den USA. Für die Holzener Straße geht Feneberg aber von einem Baubeginn noch in diesem Jahr aus.

Damit solle Zug um Zug auch die Ausweitung der Beschäftigtenzahl am Standort Menden einhergehen, wozu es aber noch keine genauen Zahlen gebe. Heute arbeiten an der Holzener Straße 64 Beschäftigte, aufgeteilt in Vertrieb und Systemhaus. Die Mitarbeiterzahl des Gesamtunternehmens wachse fortlaufend, betonte der Unternehmenssprecher, ständig würden qualifizierte Mitarbeiter gesucht. Das sei nicht einfach, zumal Bürkert wie in Menden vielfach als kleiner Mittelständler betrachtet werde, schmunzelt Feneberg. „Dabei beschäftigen wir weltweit 2500 Menschen, und das Vertriebsnetz umfasst 36 Länder.“

Bürkert-Produkte werden in zahlreichen Branchen eingesetzt. Sie sind überall da gefragt, wo es Flüssigkeiten oder Gase zu portionieren gilt. Das Spektrum reicht von Brauereien und Laboren bis zur Medizin-, Bio- und Raumfahrttechnik. Entwicklungen des Unternehmens regulieren die Blutwäsche bei Dialysepatienten, messen die Trinkwasserqualität in Wasserwerken und regeln die Zapf-Apparatur der Tankstelle ebenso wie den Wasserspender am Zahnarztstuhl.

In den künftigen Räumen in Menden sollen auf den Kunden zugeschnittene Schaltschrank- und Schweißtechnik-Lösungen entstehen – ohnehin grenze sich Bürkert mit spezifischen Systemlösungen vom Wettbewerb ab, so Feneberg.

Langjährige Erfahrung in Menden

In Menden werde diese Strategie mit spezieller Kompetenz umgesetzt. Die Stärke liege hier „in der langjährigen Erfahrung mit der Kombination von Flüssigkeitstechnik mit Elektrik und Elektronik“.