Bürgerbus-Fahrer im RuhestandJunger Nachwuchs der Kolpingsfamilie

Mit selbstgebackenen Plätzchen, Glühwein und einer großen Stadtrundfahrt hat der Bürgerbusverein einen Fahrer in den „wohlverdienten Bürgerbus-Ruhestand“ entlassen: Klemens Brinkschulte war vor vier Jahren zum Verein gekommen, damals mit 70 Jahren bereits ein lebensälterer Neueinsteiger. Seitdem saß er fast wöchentlich am Steuer des Busses und kutschierte meist vormittags die Kindergarten- und Schulkinder und die erwachsenen Fahrgäste. In den vier Jahren umrundete er umgerechnet die Erde zu einem Viertel und verbrauchte dabei fast 1800 Liter Diesel. Foto: privat

Elf neue Mitglieder hat die Kolpingsfamilie Halingen. Besonders erfreut zeigte sich die Mitgliederversammlung über die Teilnahme der jüngsten neu aufgenommenen Mitglieder Sarah Lanfermann (rechts, auf dem Arm von Mutter Rebecca) und Felicitas Rosen (auf dem Arm von Vater Frank). Vor den Regularien hieß die Sprecherin des Leitungsteams, Sabine Bichmann, die elf Neumitglieder willkommen. Foto: privat