Böingser König sucht seinen Schützenhut

Foto: privat

Böingsen..  Der Böingser Schützenkönig ist derzeit „oben ohne“: Günter Fendesack hat bei einem der zahlreichen Termine seinen grünen Schützenhut verlegt. Mit Hilfe der WESTFALENPOST hoffen die Böingser Schützen nun, dass das „gute Stück“ wieder auftaucht.

„Welcher amtierende und auch ehemalige König einer Bruderschaft kennt das nicht: die vielen Termine im Jahr, an denen man seinen Verein repräsentieren darf“, berichten die Böingser Schützen. „Immer hat man gute Laune, trifft viele Bekannte und auch neue Leute. Hält hier ein Schwätzchen, trinkt dort eine Runde mit, und der ein oder andere Termin dauert dann doch länger als man vorher geglaubt hatte.“

Somit sei es nicht unwahrscheinlich, dass man mal etwas verliere: „entweder die Übersicht oder aber seine Kopfbedeckung“.

Mögliche Alternativen

Für den amtierenden Böingser Schützenkönig wird es jetzt Zeit: Denn schon in einer guten Woche – am 22. und 23. Mai – ist das diesjährige Schützenfest in Böingsen, bei dem er zum letzten Mal mit der Königskette und seiner Königin Martina Düllberg auftreten möchte. Allerdings wirke er ohne Hut nur halb so elegant wie mit, so die Böingser. Deshalb brauche er nun Hilfe: Wer hat diese grüne Kopfbedeckung der St.-Hedwig-Bruderschaft aus Böingsen gefunden und bis heute heimlich aufbewahrt? Jeder Tipp werde dankend angenommen und „sehr wahrscheinlich wird der König sich beim Wiedererlangen auch durchaus erkenntlich zeigen“, erklären die Schützen.

Falls er seinen Zusatz zur grünen Uniform nicht bekommen sollte, müsste man auf andere Möglichkeiten zurückgreifen: „Und es wäre doch sehr schade, ihn mit einem gelben Bauarbeiterhelm oder einer langen rosa-farbigen Strickmütze im Festzug marschieren zu sehen“, berichten die Böingser Schützen.