Das aktuelle Wetter Menden 11°C
Bürgermeister-Abwahl

Bettermann sammelt ab Freitag Unterschriften gegen Fleige

11.09.2012 | 10:02 Uhr
Bettermann sammelt ab Freitag Unterschriften gegen Fleige
Unternehmer Ulrich Bettermann will Unterschriften für ein Abwahlverfahren gegen Volker Fleige sammeln lassen.Foto: Martina Dinslage

Menden. Es war ruhig geworden um das angekündigte Abwahlverfahren gegen Bürgermeister Volker Fleige. Doch in dieser Woche soll es nun Ernst werden: Am Donnerstag will OBO-Chef Ulrich Bettermann die Aktion der Öffentlichkeit vorstellen, ab Freitag sollen die notwendigen rund 7500 Unterschriften gesammelt werden, um eine Abstimmung einzuleiten. Rund 30 Mendener Geschäftsleute und Einzelhändler, so Bettermann gestern zur WP, hätten sich bereit erklärt, die Unterschriftlisten auszulegen. Der Zuspruch sei schon jetzt sehr groß.

Das Abwahlverfahren wird Bettermann nicht selbst als Privatmann beantragen. Er könnte es auch nicht, da er seit Jahren Schweizer Staatsbürger ist. Einer seiner Mitarbeiter wird das tun. Allerdings nicht der Betriebsrat, wie Bettermann gestern betonte: „Der wird sich ganz daraus halten.“

IG Metall kritisiert Unternehmer Bettermann

Ob das die IG Metall besänftigen wird, muss sich noch zeigen. Deren Bevollmächtigter im Märkischen Kreis, Bernd Schildknecht, hatte schon vor Wochen in der WP scharf kritisiert, dass Unternehmer Bettermann seine Belegschaft instrumentalisieren könnte. In der ersten Ankündigung war damals auch noch davon die Rede, dass der Betriebsrat die Unterschriftensammlung unterstützen werde.

Die Gewerkschaft bleibt bei ihrer kritischen Haltung und will Bürgermeister Volker Fleige den Rücken stärken. Dazu wird am 25. September eigens eine Vorstandssitzung der IG Metall in Menden stattfinden. Im Haus Oberkampf wird es zunächst ein Gespräch mit Fleige über den hiesigen Arbeitsmarkt gehen. „Das machen wir mit anderen Bürgermeistern im Märkischen Kreis auch so“, sagt Bernd Schildknecht. Aber er macht genauso deutlich: „Danach werden wir auch das Abwahlverfahren thematisieren und unsere Kritik äußern.“ Ob die Gewerkschaft das auch bei einem CDU-Bürgermeister in dieser Situation tun würde? „Selbstverständlich“, sagt Schildknecht. „Das Parteibuch spielt dabei keine Rolle.“

Michael Koch


Kommentare
25.09.2012
02:07
Bettermann sammelt ab Freitag Unterschriften gegen Fleige
von BuergerMendens | #47

Tja, wir haben ja erst seit kurzem die Möglichkeit einen BM abzuwählen....

Ob das in Menden mal ausdrücklich Zeit wird muss jeder für sich selber entscheiden;-)

Glauben wir wirklich die eine Partei die grad das Sagen hat ist auch in der alleinigen Verantwortung?

Die Beisitzer legen die Hände in den Schoß und können beruhigt schlafen gehen....?

Für mich ist das kein Parteistreit, die brauchen alle mal einen Dämpfer!

Ich möchte das so nicht mehr in Menden......

Und das möchte ich zeigen und hoffe sie verstehen es auch so;-)

23.09.2012
12:08
..schon alles vergessen...?
von karmapa | #46

So, so, der "Knollchenrebell" ist also eines der peinlichen Beispiele für das Herr Fleige verantwortlich ist?!?!?!

Wenn ich mich recht erinnere ist unter dem vorherigen Bürgermeister Herr Rudolf Düppe das Parkhaus am Nordwall völlig Durchgerostet, bis es einsturzgefährdet war und geschlossen werden mußte. Und weder er noch die zuständige Verwaltung hat es bemerkt oder ist eingeschritten. Millionen an Steurgeldern sind dadurch vernichtet worde.

Aber ein 10 Euro Knöllchen ist ja so Mega peinlich, das muß ,man natürlich sofort den BM abwählen...


15.09.2012
02:02
Bettermann sammelt ab Freitag Unterschriften gegen Fleige
von BuergerMendens | #45

@#44
Ein Schweizer Staatsbürger, der sein Herzblut auch für Menden hat.
Sonst hätte er sich nicht so harmlos ausgedrückt.....
Was in Menden passiert ist unter aller .....naja, sagen wir mal Kanone...

Aktuellstes Beispiel ist der "Knöllchen-Rebell"

Ein typisches Beispiel für Menden.....leider....

Aber wir können jetzt die Zukunft ändern!
....mit verdammt wenig Aufwand

14.09.2012
17:16
Bettermann sammelt ab Freitag Unterschriften gegen Fleige
von EinLendringser | #44

Da er Schweizer Staatsbürger ist, soll er doch dorthin auch verschwinden.
Aber auf die allerhinterletzte Alm, wo er niemandem mehr auf den Keks geht.
Ob man den Bürgermeister nun mag oder nicht. Diese Art und Weise des Herrn Bettermann kotzt mich einfach nur an.
Schickt Ihm doch einfach alle einen leeren Kuvert zurück !!!
Dann kann er das Porto berappen und danach ein dummes Gesicht machen.

13.09.2012
11:29
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #43

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

13.09.2012
07:13
Bettermann sammelt ab Freitag Unterschriften gegen Fleige
von SchimmiMenden | #42

Geld ist Macht!!!
Herr Bettermann scheint einfach nicht verschmerzen zu können, daß er trotz allen Anstrengungen die "Akte Saurer Kamp" nicht zu seiner Zufriedenheit schliessen konnte. Natürlich hat Herr Bettermann "viel" gespendet, er hat aber auch immer dafür gesorgt, daß die Presse ausreichend berichtet hat, oder ist vielleicht mal herausgekommen, daß Herr Bettermann irgendwo als stiller Wohltäter in Aktion getreten ist?
Wie sagte schon Georges Clemenceau (franz. Politiker):
„Wenn ein Mächtiger teilt, beträgt seine Hälfte mindestens sechzig Prozent.“

Man kann nur hoffen, daß sich nicht zu viele Bürger unserer Stadt blenden lassen.

13.09.2012
01:09
Bettermann sammelt ab Freitag Unterschriften gegen Fleige
von BuergerMendens | #41

Hier hat man das Gefühl, mindestens der halbe Rat der Stadt Menden diskutiert hier die Abwahl von BM....nein das Contra gegen Herrn Bettermann.

Zur Diskussion steht die Abwahl von BM Fleige, oder nicht?

So selten war der BM Fleige nun nicht gerade mit heftigen Peinlichkeiten in der Presse zu "bewundern", das scheint aber vielen nicht mehr bewusst zu sein.

Aber da sich hier offensichtlich wirklich einige Ratsherren an der Diskussion beteiligen und hoffentlich auch mal Kommentare lesen (und ich hoffe mal sie versuchen sie zu verstehen), die Vergangenheit mit Herrn Fleige war oftmals so peinlich, ein "Aushängeschild" für die Stadt Menden ist er nun wirklich nicht.

Und genau mit dieser Abwahl hat der Bürger die Möglichkeit, auch den anderen Ratsherren die Botschaft mitzuteilen:
"So wollen wir das in Menden nicht"

Meine Unterschrift ist sicher ;-)

12.09.2012
23:22
Bettermann sammelt ab Freitag Unterschriften gegen Fleige
von Stenzel66 | #40

Auch auf die Gefahr hin, dass ich langweile, gibt aber doch die Einlassung von geb.Mendener | #39 Anlass zu meiner obligatorischen Frage:

Was wird Herrn Fleige konkret vorgeworfen, das seine Abwahl rechtfertigt?

12.09.2012
21:10
Bettermann sammelt ab Freitag Unterschriften gegen Fleige
von geb.Mendener | #39

Wenn ich hier die Kommentare lese, bekomme ich das Gefühl, dass die Anhänger von Herrn Fleige ganz schön Angst haben, dass der Abwahl-Bürgerentscheid per Abwahlbegehren durch die Bürger zum Tragen kommt.

Es liegt dann an Herrn Fleige, weitere Kosten von der Stadt Menden fern zuhalten, indem er, wie als Konsequenz vorgesehen, zurücktritt.

Es liegt mir fern, den jetzigen Bürgermeister zu diffamieren, so wie seine Anhänger es mit Herrn Bettermann tun, mir zeigt das nur, mit welchen Personen man es zu tun hat.

1 Antwort
#39 geb.Mendener
von taosnm | #39-1

Ich fürchte, Sie verstehen hier etwas falsch. Bisher ist nicht erkennbar, dass die Mendener Herrn Fleige abwählen wollen. Man weiss lediglich, dass Herr Bettermann das möchte. Das ist insofern gefährlich, als Herr Bettermann natürlich einen starken Einfluss z.B. auf seine Mitarbeiter hat. Deshalb halte ich die Aktion für sehr grenzwertig und bin auch sicher, dass das Gesetz solche individuellen Wünsche nicht unbedingt bedienen will. Nach meinem Empfinden würde es sich da eher um Missbrauch handeln.

12.09.2012
17:35
Bettermann sammelt ab Freitag Unterschriften gegen Fleige
von HarryCane | #38

Na, am Geld wird es beim Herrn Bettermann wohl nicht scheitern.
Wen der dem Bügermeister richtig eins auswischen will, dann zahlt der das aus der Portokasse.
Ich hoffe, die Mendener - und insbesondere die Mitarbeiter von OBO - sind nicht so blind und lassen sich auf dieses miese Spiel ein.
BM Fleige geht den richtigen Weg. Der wird vermutlich an einigen Stellen auch mal steinig und diskussionswürdig sein, aber gegangen werden muss er so oder so.

Menden würde sich jedenfalls einen klaren Bärendienst erweisen, wenn BM Fleige abgewählt werden würde.
Wahrscheinlich will sich Uli Bettermann gleich selbst als neuer Kandidat anbieten, wo sein dicker Freund Esken aus Hemer schon abgewunken hat, eine Doppelführung zu machen. (dieser Vorschlag alleine....)

Aus dem Ressort
Blitzeinschlag in Menden - Mann (46) aus Trümmern gerettet
Unwetter
Bei einem Blitzeinschlag in Menden-Bösperde ist ein Mann schwer verletzt worden. Der Blitz brachte Teile des Dachstuhls eines Hauses zum Einsturz, der Mann wurde von den Trümmern verschüttet. Die Feuerwehr rettete ihn sowie sechs weitere Personen. Insgesamt sieben Bewohner erlitten Verletzungen.
WM 1954: Stehplätze für 200 Besucher im Haus Manasterni
So war es früher
Es muss beim Finale um die Fußball-WM 1954 in Bern eine Menge in den Mendener Kneipen los gewesen sein. Franz Kissing (Jahrg. 1938) ist Ur-Mendener, wohnt aber seit vielen Jahren in Meinerzhagen und hat die WM, bei der Deutschland sensationell Weltmeister wurde, noch lebhaft vor Augen: „Sie haben...
Freizeitzentrum ist seit 40 Jahren eine Attraktion
Biebertal
Hier haben Generationen von Mendener Kindern ihre Wochenenden verbracht, haben Eis geschleckt und Waffeln gegessen, Minigolf gespielt, Sandburgen gebaut und sind Rollschuh gelaufen. In diesen Tagen wird das Freizeitzentrum Biebertal 40 Jahre alt.
Ritter bekommen Besuch von Trappern und Preußen
Mendener Frühlingsmarkt
Der Mendener Frühlingsmarkt am ersten Maiwochenende wächst und nimmt seine Besucher noch mehr als im vergangenen Jahr mit auf eine Zeitreise. Nachdem das Stadtfest 2013 neu zugeschnitten wurde und erstmals einen Mittelaltermarkt im Angebot hatte, kommen in diesem Jahr auch Cowboys, Trapper und...
Martin Wächter stößt Debatte über Ortsunionen und Arbeitskreise an
CDU
Die Spitze der Mendener CDU schließt eine mittelfristige Verschmelzung der Ortsunionen zu einer einzigen Mendener Union nicht grundsätzlich aus. Fraktionsvorsitzender Martin Wächter spricht diese Option mittlerweile offen an, zuletzt bei seinem Besuch in der Seniorenunion. Er wolle Denkanstöße...
Fotos und Videos
Blitz schlägt in Dachstuhl ein
Bildgalerie
Unwetter
Störche in Fröndenberg
Bildgalerie
Tierische Neubürger
10 Jahre Stereo-Club
Bildgalerie
Fotostrecke
Spannende Spiele
Bildgalerie
Fußball