Bausenhagener Spielleute freuen sich über neue Musiker

Bausenhagen..  Die Jahreshauptversammlung beim Spielmannszug Bausenhagen startete in der Gaststätte Meier mit dem Treffen der Jugend, die immerhin zwei Drittel des Vereines ausmacht. Auch in diesem Jahr wird der Jugendspielmannszug auf dem Frühlingsmarkt in Fröndenberg mit einem Waffelstand vertreten sein.

Nach dem gemeinsamen Essen mit dem gesamten Verein fanden die Ehrungen statt. In Anwesenheit aller Vereinsmitglieder wurde Ingo Röttger für seine 30-jährige Mitgliedschaft, Karl-Georg Schneehain für seine 20-jährige Mitgliedschaft und Robin Stein, Alexander Schneehain, Benjamin Stein und Anna-Lena Röttger für ihre 10-jährige Mitgliedschaft im Verein geehrt. Joshua Schlünder, Marvin Röttger, Amadeus Miskiewicz, Corinna Nierhoff, Aksana Miskiewicz, Susanne Lamatz, Marcel Nierhoff und Felix Röttger bekamen ihre Urkunden für den erfolgreich bestandenen D1-Lehrgang. Desweiteren erhielten Pia Grundmann, Nicole Löcken, Robin Stein und Alexander Schneehain eine kleine Aufmerksamkeit.

Im weiteren Verlauf der Sitzung resümierten die Musiker unter anderem das Konzert „Frühlingserwachen“, bei dem ein Teil der neuen Instrumente das erste Mal präsentiert wurde. Inzwischen besitzen alle Flötisten eine eigene Klappenflöte, die Ausbildung geht voran.

Über das Christi-Himmelfahrtswochenende war es dann nach langer Vorbereitung endlich soweit, auf die Nordseeinsel Norderney zu fahren, wo man vor etwa 200 Zuhörern im Kurpark ein Konzert darbot. Nach dieser Reise galt es dann wieder, das Tagesgeschäft vorzubereiten.

Der Verein unterstützte sieben Schützenfeste und gestaltete zehn weitere Veranstaltungen mit – darunter den Dankesempfang der evangelischen Kirchengemeinde Bausenhagen in der Stiftskirche, das Bouleturnier auf dem Ruhrlandhof Dertmann, sowie den Adventsmarkt an der evangelischen Dorfkirche und den Christkindelmarkt auf dem Fröndenberger Marktplatz. Zur Hochzeit der zweiten Vorsitzenden Nadine mit Benedikt Dorré wurde mit moderner Musik die kirchliche Trauung in St. Marien gestaltet.

Erst kürzlich begrüßte der Verein zwei neue Musiker, die nach dem „JeKI“-Projekt („Jedem Kind ein Instrument“) eine Gelegenheit gesucht hatten, weiter Musik zu machen.

Bereits am 14. Mai laden die Musiker zum „Vater“- und Familientag auf den Hubertushof der Familie Henneke in Bausenhagen ein. Neben einem Wortgottesdienst und den bekannten Programmpunkten wird eine historische Lkw-Ausstellung zu sehen sein. Noch etwas hin aber bereits in Planung ist das Adventskonzert am 28. November in der St.-Agneskirche mit anschließender 1. Bausenhagener Schlagernacht.