Baum nicht rausgestellt? Jetzt schnell melden

Nicht alle denken daran, ihren Christbaum rauszustellen.
Nicht alle denken daran, ihren Christbaum rauszustellen.
Foto: WP

Menden..  Heute ist eigentlich der letzte Tag, an dem die Weihnachtsbäume in Menden abgeholt werden. Je nach Stadtteil wurden die Bäume entweder bereits Freitag oder Samstag eingesammelt oder sie werden heute abgeholt. Was aber, wenn jemand vergessen hat, seinen Baum rauszustellen? Die gute Nachricht: Es gibt eine zweite Chance.

„Wer sich rechtzeitig meldet, bei dem wird noch mal nachgefahren“, erklärt Ludger Köck von der städtischen Abteilung Umwelt und Bauverwaltung auf WP-Anfrage. Ganz wichtig: Bitte möglichst schnell – spätestens bis Dienstag – im Rathaus telefonisch melden ( 903-427, Fr. Menke).

Dass nicht alle Bäume, die in Mendener Wohnzimmern die Weihnachtstage verbracht haben, nun von Lobbe abgeholt werden, hat verschiedene Gründe. „Das ist eine Mischung aus Liegengelassen, Übersehen und Nicht-Rausstellen“, weiß Ludger Köck.

Lobbe schreddert die Bäume

Die Alternative der Christbaum-Entsorgung ist, die Tanne selbst zum Grünabfall zu bringen. Je nach Zustand des Baumes ist das aber sicherlich keine Freude für den Besitzer des transportierenden Autos, das mit den Überresten des trockenen Baumes verziert würde. Die Bäume können, so berichtet Ludger Köck, theoretisch auch am Stück in die Container geworfen werden. Sinnvoller wäre es sicherlich die Tanne vorher zu Hause kleinzusägen, in Tüten bis zum Grünabfallcontainer zu transportieren und den nadelnden Inhalt erst dort auszuleeren.

Und was passiert anschließend mit den ausgemusterten Weihnachtsbäumen? Sie gehen den Weg jeden Grünabfalls. „Die Bäume werden bei uns geschreddert“, berichtet Herbert Nüdling, Regionalleiter und Prokurist am Iserlohner Lobbe-Standort. „Und anschließend werden sie organisch aufbereitet.“

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE