Abbau kostet 20 000 Euro

Die WC-Anlage am Lendringser Platz wird demontiert.
Die WC-Anlage am Lendringser Platz wird demontiert.
Foto: WP

Lendringsen..  Der Lendringser Platz soll ein schöner Ort werden, deshalb muss das stille Örtchen weg. Gestern Abend hat der Betriebsausschuss Immobilienservice Menden dem Abbau des öffentlichen WCs am Lendringser Platz zugestimmt. Damit folgte die Politik dem Wunsch der Wohnungsgenossenschaft Gewoge (WP berichtete). Ihr gehört der Lendringser Platz mittlerweile.

Abbau und Entsorgung werden alles andere als ein Nullsummenspiel. Der Immobilien-Service der Stadt rechnet mit Kosten von bis zu 20 000 Euro. Allerdings, so ISM-Chefin Ulrike Schriever, habe man für diesen Fall keine Erfahrungswerte. Es sei aber damit zu rechnen, dass der Abbau mit erheblichem Aufwand verbunden sein wird. Zudem müsse die eigentliche Entsorgung auf einer Sonderdeponie erfolgen.

Der Abbau soll zur Aufwertung des Platzes beitragen. Das erklärte Gewoge-Geschäftsführer Steffen Krippenstapel gegenüber der WP. Die Wohngenossenschaft will das Gelände ansprechender gestalten. Krippenstapel zufolge wird auch eine „gärtnerische“ Gestaltung, also mit Grünflächen, angestrebt. Das sei auch der Grund, weshalb ab 2016 kein Schützenfest mehr auf dem Platz gefeiert werden kann. Ein Zelt habe nach der Neugestaltung keinen Platz mehr auf dem Areal. Zugleich betont Krippenstapel, dass eine Bebauung des Platzes für die Gewoge zurzeit keine Rolle spiele.