Das aktuelle Wetter Lünen 0°C
Unterschriftennliste gegen Preiserhöhungen -...

Vorerst kein spezieller Tarif für Frühschwimmer

11.03.2008 | 14:45 Uhr

Einen speziellen Frühschwimmer-Tarif wird es in Lüner Bädern vorerst nicht geben. Mit dieser Ansage Achim Loddochs mussten sich gestern die Frühschwimmerinnen Gerlinde Kirchhoff und Alexandra Haag begnügen.

Sie waren mit einer Unterschriftenliste gegen die Preiserhöhung bei der Bädergesellschaft aufgetaucht.

Wie berichtet, hatten die beiden Lünerinnen über 60 Unterschriften von Frühschwimmern zusammen getragen. Ihr Appell: Die Einführung eines eigenen Tarifes. Etwa nach dem Vorbild in Werne, wo Frühschwimmer einen geringeren Eintrittspreis zahlen, sofern sie das Bad nach zwei Stunden verlassen.  „Eine solche Erfassung ist mit unserem jetzigen Kassensystem nicht möglich”, muste Loddoch die Erwartungen dämpfen. Den Protest der Frühschwimmer könne er aber nachvollziehen. „Es ist eine besondere Personengruppe.” Für sie seien die neuen Tarife von Nachteil.  Von anderer Seite gebe es dagegen wenig Kritik. „Wir bekommen positive Rückmeldungen, weil die neue Übertragbarkeit der Karten für viele ein Vorteil ist”, erklärte Loddoch. Der Protest der Frühschwimmer werde jedoch „nicht einfach ad acta gelegt”. Man werde sich mit dem Thema beschäftigen, versprach Loddoch. Ob und wann reagiert werde, könne er jedoch nicht sagen. Zeitnahe Verbesserungen versprach er dagegen bei den oft bemängelten kühlen Wassertemperaturen in den Freibädern Cappenberger See und Brambauer: Solarabsorbe-Anlagen sollen hier künftig für schwimmtaugliche Bedingungen auch bei kühlen Außenwerten sorgen.

Daniela Thamm



Kommentare
Aus dem Ressort
Schülerspionen geht es um die richtige Berufswahl
An der Realschule...
Sie nennen sich "Schülerspione", aber mit den Agenten aus Hollywood haben die fünf Schüler der Realschule Brambauer nichts zu tun. Leon, Alina, Mark, Mike und Robin sind für ihre Mitschüler im Einsatz, um Informationen über Ausbildungsberufe zu sammeln. An welchen Berufen die Schüler interessiert...
Langfristig soll der Lüner Mersch-Parkplatz kosten
Zeitpunkt noch offen
Seit 19. November wies ein Schild auf dem früheren Aldi-Parkplatz in der Mersch darauf hin, dass Parken dort nicht gestattet ist. Faktisch kann dort aber weiterhin geparkt werden - langfristig soll es allerdings gebührenpflichtig sein.
So war der Tag der offenen Tür beim TÜV-Nord
Im Video
Einmal Gabelstapler fahren oder mal im Führerhaus eines Lasters sitzen und den Brummi bewegen diese und weitere Möglichkeiten gab es am Mittwoch beim Tag der offenen Tür des TÜV-Nord in Brambauer. Wie das dann aussah, zeigen wir im Video.
Mildes Urteil für Ex-Freund der Prostituierten "Jenny"
16-Jährige auf den Strich...
Schnelles Ende des Prozesses um die 16-jährige Prostituierte Jenny aus Lünen. Hatte ihr Ex-Freund sie auf den Strich geschickt? Unterstützt habe er sie, gab er schließlich zu. Aber den Entschluss zur Prostitution habe die 16-Jährige selbst gefasst. Am Mittwoch wurde das Urteil in dem Fall...
Radfahrerin kam schwer verletzt ins Krankenhaus
Unfall in Gahmen
Eine Fahrradfahrerin ist bei einem Unfall am Dienstag schwer verletzt worden. Sie war auf der Gahmener Straße mit einem Auto zusammengestoßen, die 74-Jährige musste ins Krankenhaus. Jetzt sind weitere Details zu dem Unfall bekannt geworden - Zeugen hatten sich bei der Polizei gemeldet.
Fotos und Videos
So liefen die Dreharbeiten zum Musikvideo "Happy"
Bildgalerie
Fotostrecke
Schüler aus Lünen lernen Verkehrssicherheit
Bildgalerie
Fotostrecke
Der Lüner Weihnachtsmarkt 2014
Bildgalerie
Fotostrecke