Das aktuelle Wetter Lünen 4°C
Bilanz Blitzermarathon

Viele Raser auf Stadttorstraße

04.07.2012 | 19:23 Uhr
Funktionen
Viele Raser auf Stadttorstraße

Lünen. Der Blitz-Marathon von Polizei und Verkehrsüberwachung der Stadt ist vorbei, jetzt hagelt es Zahlen.

Jeder vierte Autofahrer auf der Stadttorstraße war zu schnell unterwegs – diesen Schwerpunkt hat nach Auskunft von Stadt-Pressesprecherin Simone Kötter die Auswertung der Verkehrsüberwachung ergeben. Insgesamt 1 563 Fahrzeuge erfasste die Stadt, deren Blitzwagen über den gestrigen Tag verteilt abwechselnd an fünf Standorten im Einsatz war (Bahnstraße, Dortmunder Straße, Kreuzstraße, Preußenstraße und Stadttorstraße). Von ihnen seien 107 zu schnell gefahren, berichtet Kötter, „und das in Tempo-30-Zonen“.

Anzeige und Punkt

Die meisten Temposünder mussten ein Verwarngeld in Höhe von 15 bis 35 Euro zahlen. Zwei Autofahrer erwarte jedoch eine Anzeige und außerdem ein Punkt in der Verkehrssünderdatei in Flensburg: „Sie waren dort mit 54 Stundenkilometern unterwegs“, so Kötter. Mit der Polizei und den Bürgern, die sich an der Blitz-Aktion beteiligt hatten, werde die Stadt nun über künftige Standorte für Verkehrskontrollen beraten.

Die Polizei war in Dortmund und Lünen sowie auf den Autobahnen unterwegs – an insgesamt 146 Messstellen. Genau 69 658 Fahrzeuge seien kontrolliert worden, so die Bilanz. 3 118 Fahrzeugführer haben sich nicht an die vorgeschriebenen Geschwindigkeitsbeschränkungen gehalten“, heißt es im Polizeibericht. Sie wurden verwarnt, beziehungsweise angezeigt. Das sei jeder 22. Fahrer. Beim Blitzmarathon im Februar sei es noch jeder 53. Fahrer gewesen.

Vier Raser müssen nach dem Blitzmarathon mit einem Fahrverbot rechnen. Mit 156 km/h sei ein Autofahrer auf der A 45 im Bereich Dortmund-Süd unterwegs gewesen – bei erlaubten 80 km/h.

Jutta Wieloch

Kommentare
Aus dem Ressort
Stadt Lünen spricht von "menschlichem Versagen"
Fördergeld-Panne
Für die 500.000 Euro schwere Fördergeld-Panne beim Bau des Bürgerzentrums in Gahmen ist "menschliches Versagen" verantwortlich. Das resümieren die...
Sieben Jahre Haft für Bankräuber aus Lünen
Mann wurde rückfällig
Der Mann aus Lünen ist erst 36 Jahre alt und hat schon weite Teile seines Erwachsenen-Lebens hinter Gittern verbracht. Nach einem erneuten...
So wird das letzte Weihnachtswochenende in Lünen
Tobiaspark im...
Am letzten Marktwochenende warten auf die Besucher noch einige Höhepunkte. So langsam biegt der Weihnachtsmarkt auf die Zielgerade ein. Bei uns gibt...
Ein Schwerverletzter bei Wohnungsbrand in Lünen
Krimstraße
Einsatzkräfte der Feuerwehr haben einen Bewohner aus einer brennenden Wohnung in der Krimstraße gerettet. Er wurde schwer verletzt ins Krankenhaus...
Buckesfeld scheitert mit Bewerbung in Dortmund
Für das Amt des...
Lünens Technischer Beigeordneter Matthias Buckesfeld (CDU) ist mit seiner Kandidatur für das Amt des Planungsdezernenten in der Nachbarstadt Dortmund...
Fotos und Videos
Eindrücke vom Dreh des BVB-Films
Bildgalerie
Fotostrecke
Fackelschwimmen in Lünen 2014
Bildgalerie
Fotostrecke