Das aktuelle Wetter Lünen 9°C
Schulbuch-Panne

SPD will Diskussion über Schulbuch-Bestellungen

27.06.2012 | 21:07 Uhr
SPD will Diskussion über Schulbuch-Bestellungen

Lünen.  Die Panne bei der Bestellung der Schulbücher soll, wenn es nach der SPD geht, Thema im nächsten Schulausschuss am 3. Juli, werden. Sie will wissen, was die Stadt getan hat, um die Bestellung zu beschleunigen – doch sie kritisiert auch die Stadtschulpflegschaft für deren polemische Kritik.

Die Panne bei der Bestellung der Schulbücher für das nächste Schuljahr soll Thema im nächsten Schulausschuss am 3. Juli, werden. Das fordert die SPD-Fraktion.

Die Sozialdemokraten wollen von der Schulverwaltung wissen, „welche Maßnahmen sie bisher ergriffen hat und inwieweit ähnliche Fehler in Zukunft vermieden werden können“, so Siegfried Störmer. Sie soll auch darüber berichten, wie die Schulen den Fehlbedarf an Schulbüchern ausgleichen und welche - z. B. finanziellen - Konsequenzen sich daraus ergeben.

Grundsätzlich stellt sich für die SPD die Frage, ob ein anderes Verfahren bei der Schulbuchbestellung sinnvoller wäre. Statt einer zentralen Bestellung, die eine europaweite Ausschreibung mit hohen und fehlerträchtigen Prüfauflagen erfordert, soll eine dezentrale, über die Schulen organisierte Bestellung geprüft werden. „Nach den Sommerferien muss entschieden werden, ob das Bestellverfahren verändert wird“, so Störmer. Die Kritik der Stadtschulpflegschaft schieße nach Meinung der SPD in ihrer Polemik über das Ziel hinaus und erschwere die Zusammenarbeit. Die Verwaltung beschleunige bereits das Vergabeverfahren und stelle eine Lieferung der Schulbücher drei Wochen nach den Sommerferien in Aussicht. „Die Berechnung der Kopien z. B. lässt nicht erkennen, in welchem Ausmaß erstens vorhandene und zweitens von den Eltern bezahlte Bücher (etwa ein Drittel der anzuschaffenden Lernmittel) berücksichtigt wurden. Außerdem kopiert nicht jeder Lehrer für jede Fachstunde“, so Störmer.



Kommentare
27.06.2012
21:37
SPD will Diskussion über Schulbuch-Bestellungen
von LuenerQuerulant | #1

Der Text der Stadtschulpflegschaft Lünen steht auf der Homepage www.sspl.de. Dort kann sich jeder ein Bild selber darüber machen, ob dieser Polemik enthält oder nicht. Eigentlich sollte man sich vorher informieren, bevor man einen Kommentar abgibt.

Aus dem Ressort
E-Bikefahrer (65) aus Lünen kommt im Sauerland ums Leben
Tödlicher Unfall
Ein 65-jähriger Radfahrer aus Lünen ist im Sauerland ums Leben gekommen. Mit seinem E-Bike gerät der Mann bei einem Anstieg plötzlich vom Radweg nahe Schmallenberg-Werpe ab. Er landet in einem Maisfeld, kippt dort mit dem Zweirad um und verstirbt an der Unfallstelle. Die Todesursache wird ermittelt.
In Schlangenlinien auf der B236 in Lünen unterwegs
Polizei stoppt Dortmunder
Starke Schlangenlinie gefahren, mehrere Mal fast in die Leitplanken abgedriftet - von diesem Autofahrer ist am Montagnachmittag Gefahr ausgegangen. Der Mann aus Dortmund war auf der B236 von Lünen aus in Richtung Süden unterwegs. Die Polizei stoppte ihn - und fand im Blut des Mannes auch den Grund...
Ampel an der B236-Auffahrt ausgefallen
Verkehrsbehinderung
Eine ausgefallene Ampel an der Auffahrt der Bundesstraße 236 ärgert die Autofahrer in Lünen im Berufsverkehr am Dienstagmorgen. Teilweise kommt es zu Staus an der Auffahrt.
Zwei 150-Meter-Windräder sollen in Lünen entstehen
Stadtwerke-Tochter plant...
Über 150 Meter hoch sollen sie in den Himmel ragen: Die Stadtwerke-Tochter Energiehandel Lünen GmbH will in Lünen zwei Windkraftanlagen errichten. Südlich des Datteln-Hamm-Kanals sind sie geplant.
Dieter God will wieder Lüner Bürgermeister werden
Wahl im September 2015
Am 13. September 2014 wurde Ex-Ratsherr Dieter God bei einer Auseinandersetzung auf der Dortmunder Straße in Lünen durch Schläge erheblich verletzt. Genau ein Jahr später möchte er für politische Schlagzeilen sorgen. Denn am 13. September 2015 ist Bürgermeisterwahl. God will kandidieren. Allerdings...
Fotos und Videos