Das aktuelle Wetter Lünen 18°C
Lünen

Nachträge von über einer halben Mio E

04.12.2008 | 18:02 Uhr

Alstedde. (kes) Die Kanalbaustelle auf der Alstedder Straße ist gerade mal einige Wochen alt, da gibt es schon den ersten Ärger.

Die Firma Pollmann aus Beckum fordert mehr Geld über die Ausschreibung hinaus, die Nachträge belaufen sich schon auf rund eine halbe Mio. Euro. Es werde sehr schwierige Verhandlungen geben, sagte SAL-Vorstand Claus Externbrink dem Verwaltungsrat. Man könne eventuell auch vor Gericht landen. Vorsitzender Jürgen Evert kritisierte, dass manche Unternehmen mit Dumpingpreisen die Aufträge reinholen würden, um dann über Nachträge die Gewinne zu realisieren.

Die Firma hat unter anderem Mehrkosten für den Verbau geltend gemacht. Externbrink räumte ein, dass es ungenaue Bestandspläne über andere Versorgungsleitungen gebe. Der SAL habe aber die Massen in der Ausschreibung schon hoch angesetzt, um kein Risiko einzugehen. Erst einmal werde jetzt die Preisprüfstelle bei der Bezirksregierung eingeschaltet.

Im Februar/März 2009 werde es auf der Alstedder Straße kurzfristig zwei Baustellen geben, weil an Hausanschlüssen gearbeitet werde, kündigte der Abwasserbetrieb an. Dann müssten auch zwei Ampelanlagen betrieben werden.

Der Stadtbetrieb SAL will an der Borker Straße und für die Verkehrsteilnehmer aus Richtung Bork und Waltrop Schilder aufstellen und deutlichauf die Baustelle hinweisen, damit sie Alstedde umfahren, wenn sie dort nichts zu tun haben.



Kommentare
Aus dem Ressort
Grund für Auszug der Bandidos ist "ganz banal"
Lünen: Clubhaus...
Seit Freitag sind die Bandidos in Lünen heimatlos: Der Motorradclub hat den Mietvertrag für das bisherige Clubhaus an der Münsterstraße 49a zum 31. Juli gekündigt. Der Hintergrund sei "ganz banal", teilte nun ein Sprecher unserer Redaktion mit. Demnach sei auch das Kapitel Lünen für die Rocker noch...
Softair-Schuss ins Auge war Spiel unter Freunden
13-Jähriger verletzt
Die Ferien waren erst einen Tag alt, als eine Kugel aus einer Softair-Pistole den 13-jährigen Fabian aus Brambauer ins Auge traf. Nun hat die Polizei den Schützen ermittelt: einen 14-jährigen Lüner. Anders als bislang angenommen, ist er aber kein Unbekannter, sondern ein Freund von Fabian.
Toter auf der Münsterstraße: Kein Fremdverschulden
Ermittlungen...
Polizei und Staatsanwaltschaft haben die Ermittlungen zum Tod eines 73-jährigen Lüners abgeschlossen. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, liegt kein Hinweis auf Fremdverschulden vor. Der Mann war Dienstagmorgen leblos auf der Fahrbahn der Münsterstraße gefunden worden.
So viele Geschäfte stehen an der Münsterstraße leer
Sorge ums Quartier
Leerstehende Ladenlokale, verwaiste Geschäfte: An der Münsterstraße warten viele Immobilien auf Nachmieter. Im Video erklären Lüner Geschäftsleute, welche Ursachen die vielen Leerstände ihrer Meinung nach haben. Unsere Fotostrecke zeigt, welche Geschäfte an der Münsterstraße zuletzt aufgegeben...
Regen setzte Straßen in Lünen unter Wasser
Feuerwehr im Einsatz
Es war nicht mit dem schweren Unwetter vergleichbar, das in der Nacht auf Dienstag Teile des Ruhrgebiets und des Münsterlandes verwüstet hat. Doch der Starkregen am späten Dienstagabend hat in Lünen die Feuerwehr auf den Plan gerufen: Sie musste Wasser von Straßen und aus Kellern pumpen.
Fotos und Videos
Diese Lüner Läden stehen leer
Bildgalerie
Fotostrecke
Die 28. Auflage des Brunnenfestes
Bildgalerie
Fotostrecke
Das Schützenfest in Lünen-Süd
Bildgalerie
Fotostrecke