Das aktuelle Wetter Lünen 9°C
Verkehrsunfall

Lkw rutscht drei Meter tief in eine Böschung

16.01.2013 | 18:17 Uhr
Lkw rutscht drei Meter tief in eine Böschung
Feuerwehr und Polizei waren am Mittwoch im Einsatz auf der Borker Straße.Foto: Wäsche, Dietmar

Lünen.   Schwer verletzt musste ein 42-jähriger Lüner nach einem Verkehrsunfall auf der Borker Straße (B 236) am Mittwoch gegen 10.25 Uhr in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Der Lüner war mit einer Sattelzugmaschine bei schneeglatter Fahrbahn in den circa drei Meter tiefen Straßengraben gerutscht.

Zur Unfallzeit fuhr der Lüner mit seinem Lastwagen auf der B 236 stadtauswärts in Richtung Selm. Nach einer Rechtskurve, kurz vor der Steigung zum „Siebenpfennigsknapp“, kam der Sattelzug nach ersten Erkenntnissen der Polizei auf schneeglatter Fahrbahn von der Fahrbahn ab.

Der Fahrzeugführer verletzte sich bei dem Unfall schwer und musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Für die Zeit der Rettungsmaßnahmen musste die Borker Straße voll gesperrt werden. Der Verkehr musste über Selm Cappenberg bzw. über die Laakstraße umgeleitet werden.

Gegen 11.30 Uhr konnte die Polizei die Vollsperrung aufheben. Da für die Bergung des Sattelzuges ein Autokran benötigt wurde, musste die Borker Straße ab 13.40 Uhr bis circa 16 Uhr jedoch wieder gesperrt werden.

Es entstand ein geschätzter Gesamtschaden von 100 000 Euro.


Kommentare
Aus dem Ressort
Junge Künstler werten Schule mit Graffiti-Mauer auf
Wittekindschule in...
Sie heißen "King Rema" und "Einsa", sind 19 und 28 Jahre alt, und haben Brambauer verschönert: Graffiti der beiden Künstler zieren seit einigen Monaten die Mauer an der Wittekindschule. Jetzt sind die Künstler für ihre Arbeit prämiert worden.
Lüner Firmen setzten über 4 Milliarden Euro um
Wirtschaftszahlen für...
Lünen ist ein echtes wirtschaftliches Schwergewicht im Kreis Unna. Fast 20 Prozent der Firmen im Kreis kommen aus Lünen und sie machten 2012 Umsätze in Höhe von insgesamt mehr als vier Milliarden Euro. Das geht aus Zahlen des statistischen Landesamtes hervor, die wir grafisch aufgearbeitet haben.
Geistviertel: Zwei Autos standen in Flammen
Brandstiftung möglich
Gleich zwei Autos standen am Dienstagabend im Geistviertel in Flammen. Sowohl an der Behringstraße als auch an der Graf-Haeseler-Straße war die Feuerwehr im Einsatz. Die Polizei ermittelt wegen möglicher Brandstiftung. Eine Zeugin gab einen ersten Hinweis.
Wagen stürzt um ein Haar von Brücke auf die A2
Spektakulärer Unfall
Riesiges Glück hatte ein 18-jähriger Lüner bei einem Unfall am späten Dienstagabend auf der Lanstroper Straße zwischen Dortmund und Lünen. Um ein Haar wäre er mit seinem Wagen von einer Autobahnbrücke auf die darunter liegende A2 gestürzt. Teile des Geländers brachen heraus und fielen hinab. Die...
Stadthafen: Brandursache noch nicht geklärt
Proben werden untersucht
Noch ist ungeklärt, wieso am frühen Sonntagabend im Stadthafen mit Holzvergaserstaub gefüllte "Big Bags" (Kunststoffbehälter) in Brand geraten sind. Die Polizei ermittelt nicht. Zwei Speziallabors wollen die Brandursache klären.
Fotos und Videos
So entstehen die Quilling-Kunstwerke
Bildgalerie
Fotostrecke
Spektakulärer Unfall in Lünen
Bildgalerie
Fotostrecke
Unfall auf der Alstedder Straße
Bildgalerie
Fotostrecke