Das aktuelle Wetter Lünen 8°C
Zeugensuche

Kupferkabel im Wert von 20.000 Euro an Gleisen gestohlen

14.06.2012 | 11:12 Uhr
Kupferkabel im Wert von 20.000 Euro an Gleisen gestohlen

Lünen/Waltrop/Datteln.   In der Nacht vom 12 auf den 13. Juni klauten Unbekannte an der Güterzugstrecke Waltrop-Lünen ein 3200 Meter langes Kupferkabel. Der Abtransport des Diebesguts im Wert von 20.000 Euro wurde professionell vorbereitet. Die Bundespolizei bittet Anwohner um Hinweise.

Im Zeitraum vom 12. Juni, 18 Uhr, bis zum 13. Juni, 06:00 Uhr entwendeten unbekannte Täter an der Güterzugstrecke Waltrop-Lünen ein 3200 Meter langes Kupferkabel.

Das 3200 Meter lange Kupferkabel wurde durch Techniker der Deutschen Bahn an der Güterzugstrecke frei verlegt. Als die Techniker am frühen 13. Juni weiterarbeiten wollten, stellten sie fest, dass das gesamte Kupferkabel entwendet wurde.

Die Täter müssen das Kabel zum Abtransport vorbereitet haben, in dem sie es aufrollten oder zerschnitten, heißt es in einer Mitteilung der Bundespolizei. Zum Abtransport wurde dann vermutlich ein kleiner Lkw oder ein Pkw mit Anhänger genutzt.

Die Bundespolizei Dortmund bitte die Bevölkerung um Mithilfe. Wer hat auf der Friedhofsstraße oder Münsterstraße in Waltrop, in der Nähe der Güterzugstrecke, im Zeitraum vom 12. Juni (18 Uhr) bis zum 13. Juni (6 Uhr) verdächtige Personen und Fahrzeuge an der Strecke beobachten können? Zeugen können sich unter der kostenfreien Servicenummer der Bundespolizei unter 0800 6 888 000 oder an jede Polizeidienststelle wenden.



Kommentare
Aus dem Ressort
Schülerspionen geht es um die richtige Berufswahl
An der Realschule...
Sie nennen sich "Schülerspione", aber mit den Agenten aus Hollywood haben die fünf Schüler der Realschule Brambauer nichts zu tun. Leon, Alina, Mark, Mike und Robin sind für ihre Mitschüler im Einsatz, um Informationen über Ausbildungsberufe zu sammeln. An welchen Berufen die Schüler interessiert...
Langfristig soll der Lüner Mersch-Parkplatz kosten
Zeitpunkt noch offen
Seit 19. November wies ein Schild auf dem früheren Aldi-Parkplatz in der Mersch darauf hin, dass Parken dort nicht gestattet ist. Faktisch kann dort aber weiterhin geparkt werden - langfristig soll es allerdings gebührenpflichtig sein.
So war der Tag der offenen Tür beim TÜV-Nord
Im Video
Einmal Gabelstapler fahren oder mal im Führerhaus eines Lasters sitzen und den Brummi bewegen diese und weitere Möglichkeiten gab es am Mittwoch beim Tag der offenen Tür des TÜV-Nord in Brambauer. Wie das dann aussah, zeigen wir im Video.
Mildes Urteil für Ex-Freund der Prostituierten "Jenny"
16-Jährige auf den Strich...
Schnelles Ende des Prozesses um die 16-jährige Prostituierte Jenny aus Lünen. Hatte ihr Ex-Freund sie auf den Strich geschickt? Unterstützt habe er sie, gab er schließlich zu. Aber den Entschluss zur Prostitution habe die 16-Jährige selbst gefasst. Am Mittwoch wurde das Urteil in dem Fall...
Radfahrerin kam schwer verletzt ins Krankenhaus
Unfall in Gahmen
Eine Fahrradfahrerin ist bei einem Unfall am Dienstag schwer verletzt worden. Sie war auf der Gahmener Straße mit einem Auto zusammengestoßen, die 74-Jährige musste ins Krankenhaus. Jetzt sind weitere Details zu dem Unfall bekannt geworden - Zeugen hatten sich bei der Polizei gemeldet.
Fotos und Videos
So liefen die Dreharbeiten zum Musikvideo "Happy"
Bildgalerie
Fotostrecke
Schüler aus Lünen lernen Verkehrssicherheit
Bildgalerie
Fotostrecke
Der Lüner Weihnachtsmarkt 2014
Bildgalerie
Fotostrecke