Das aktuelle Wetter Lünen 10°C
Gahmen

Kaubrügge als Ort für Jugendliche

28.10.2012 | 14:39 Uhr
Kaubrügge als Ort für Jugendliche
I

Gahmen.   Die soziale Stadt Gahmen nimmt weiter Form an: An diesem Wochenende stand der Aktionsplatz Kaubrügge im Mittelpunkt der Planungen. Zunächst waren alle Gahmener auf den Marktplatz eingeladen, um dort Herbstfest zu feiern. In der Kaubrügge wurden Ideen für die Gestaltung des Aktionsplatzes gesucht.

Die soziale Stadt Gahmen nimmt weiter Form an: An diesem Wochenende stand der Aktionsplatz Kaubrügge im Mittelpunkt der Planungen.

Zunächst waren alle Gahmener auf den Marktplatz eingeladen, um dort Herbstfest zu feiern. Vor allem das Kürbisschnitzen kam bei den Kindern gut an. Aber auch das Schminken, die Hüpfburg und ein Bewegungsparcours von der SG Gahmen, waren beliebte Aktionen. Außerdem malten die Kinder gemeinsam ein großes Bild, das künftig im Jugendcafé seinen Platz finden wird. Für das leibliche Wohl war ebenfalls gesorgt, Pommes und Würstchen und ein Waffelstand der evangelischen Kirche in Gahmen sorgten für gestärkte Gäste.

Mit dem Herbstfest sollte aber auch die Idee der sozialen Stadt weiter verfolgt werden: Die Stadtteileltern waren zum Beispiel mit einem Stand vertreten und informierten Neubürger über die Möglichkeiten in Gahmen, um ihnen einen Einstieg zu erleichtern, sagte Harald Sehr, der gemeinsam mit Stadtentwicklerin Beate Schürmann das Projekt betreut.

Während auf dem Marktplatz das Herbstfest in vollem Gange war, hatte sich auf dem Aktionsplatz Kaubrügge eine Gruppe eingefunden. Denn dort sollten besonders Jugendliche erste Ideen geben, wie der Platz in Zukunft verbessert werden kann, um auf die Bedürfnisse der Jugend stärker einzugehen.

Da die SG Gahmen ihren Platz für die Gahmener Jugend öffnen wird, stehe ein Zugang vom Aktionsplatz zum angrenzenden Fußballplatz ganz oben in den Planungen, so Stadtentwicklerin Schürmann. Das bedeute aber auch, dass der Bolzplatz Kaubrügge in dem Umfang nicht mehr gebraucht werde. Die Hälfte der Fläche könnte dann anders genutzt werden.Friedhelm Hoffmann von der SG bot außerdem an, mit den Kindern gemeinsam Fußball zu spielen, künftig sollen auch Schnupperkurse angeboten werden.

Ein Spielplatz für die Jüngsten

Für die kleinen Kinder soll es einen Kleinkinderspielplatz geben, aber auch für ältere Kinder ist ein „Spielangebot wichtig“, sagte Schürmann. Außerdem soll ein Pavillon bei schlechtem Wetter als Unterstand dienen. Vor allem die älteren Kinder wünschten sich dazu noch Laternen, damit auch am Abend der Platz genutzt werden könne.

Auch in der nächsten Zeit können noch Vorschläge bei Beate Schürmann und Vanessa Ladeck eingereicht werden. Es sei wichtig, die Jugend mit in die Planungen einzubeziehen, schließlich heißt es nicht, dass die Ideen der Experten auch bei den Kindern gut ankommen, betonte die Stadtentwicklerin Schürmann.

Lena Langenkämper



Kommentare
Aus dem Ressort
Bahn-Streik: So war die Situation am Lüner Bahnhof
Am Wochenende
Trotz bundesweitem Lokführerstreik hatten Lüner, die am Wochenende nach Dortmund oder Richtung Enschede fahren wollten, Glück. Die Züge der DB Regio fuhren am Samstag ab Lünen Hauptbahnhof, die Eurobahn war nicht vom Streik betroffen. Am Sonntag verlief alles planmäßig - allerdings erst ab mittags.
Das sind die Bilder der 10. Lüner Kneipennacht
2000 Besucher
Knapp 2000 Gäste haben am Freitag die 10. Lüner Kneipennacht gefeiert. 14 Bands und zwei Schlagersänger gaben an insgesamt 14 Veranstaltungsorten ihr Bestes. Wir sind mit der Kamera durch die Kneipen gezogen und haben viele schöne Fotos gemacht.
Circus Trumpf in Lünen - Das ist das Leben im Zirkus
Video
"Man ist da hinein geboren", sagt Jaqueline Trumpf vom Circus Trumpf. Die Trumpfs sind eine 300 Jahre alte Zirkusfamilie, die in achter Generation die Menschen mit Akrobatik, Clownerie und Tierdressur erfreuen will. Vor dem Auftritt in Lünen haben wir sie gefragt, wie es sich in einem Zirkus lebt....
Von Laterne getroffen: Frau weiter im Krankenhaus
Bei Unfall verletzt
Noch immer im Krankenhaus liegt die 57-jährige Lünerin, die am Dienstag bei ein Unfall an der Schulz-Gahmen-Straße schwer verletzt wurde. Sie war von einem Laternenpfahl getroffen worden, den ein alkoholisierter Autofahrer gerammt hatte.
Hier wird in und um Lünen geblitzt
Geschwindigkeitskontrolle...
Woche für Woche kündigen die Polizeibehörden sowie die Kreisverwaltungen einen Teil ihrer Geschwindigkeitskontrollen im Internet an. In unserem Blitzer-Alarm erfahren Sie, wo die mobilen Radarwagen in und um Lünen an welchem Tag im Einsatz sind.
Fotos und Videos
Die Lüner Kneipennacht 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
Kilometerlange Ölspur in Lünen
Bildgalerie
Fotostrecke
Naturfotografie: Ausstellung in Lünen
Bildgalerie
Fotostrecke