Das aktuelle Wetter Lünen 9°C
Schülerjury

Junge Juroren für das Kinofest stehen fest

07.11.2012 | 20:27 Uhr
Junge Juroren für das Kinofest stehen fest

Lünen.   12 junge Leute in den Schülerjurys 10+ und 16+ mischen bei der Entscheidung über Preisvergaben beim 23. Kinofest Lünen kräftig mit.

Leicht haben es sich Maria Wirtz und Stefan Vogel vom Lüner Kinofest-Team nicht gemacht: Sie bestimmten aus 55 Bewerbern zwölf Mitglieder für die beiden Schülerjurys. „Da zählten Kriterien wie Kreativität und Interesse“, erklärt Kathrin Bessert, stellvertretende Leiterin des Kinofestes. Am Montag erhalten die jungen Juroren ihre Kinofestausweise.

„Wir freuen uns sehr, dass fast alle Schulen in den Jurys vertreten sind“, sagt Bessert. Für die Schülerjury 10+, die ihren Preis an einen der vier Kinder- und Jugendfilme aus dem Wettbewerb „Rakete“ vergibt, haben sich von 35 Bewerbern gleich vier Lüner qualifiziert. Mit dabei sind die zehnjährige Sophia Lange vom Freiherr-vom-Stein-Gymnasium, die zwölfjährige Lidia Mauerhöfer, die die Geschwister-Scholl-Gesamtschule besucht, sowie Julius Gödde (10 Jahre) vom Gymnasium Altlünen und Heinrich Fischer (12 Jahre), der das Christophorus Gymnasium in Werne besucht. Aus Kamen ist Pia Hentschel dabei. Die Vierzehnjährige besucht die Fridtjof-Nansen-Realschule und würde gern auch selbst einen spannenden und abenteuerlichen Film über das Erwachsenwerden drehen. Auch Moritz Block (12 Jahre) kommt aus Kamen. Er freut sich auf nette Jury-Kollegen und interessante Diskussionen.

Marie Funke (18 Jahre) aus Bönen, Jonas Rieping (16 Jahre) aus Werne und Levin Weißenberg (16 Jahre) aus Unna entscheiden dann gemeinsam mit den Lünern Loredana Schröder (18 Jahre) und Mark Scheffler (ebenfalls 18 Jahre) über die Vergabe des „Schüler-Filmpreises des Kreises Unna 16+“ an einen der Beiträge aus dem Wettbewerb Lüdia. Die Schauspielerin Helene Grass übernimmt das Mentoring der 10+ Jury. Mentor der älteren Schülerjury ist der Schauspieler Fabian Busch. Die Schülerjurys gibt es seit 2005. Jede der Jurys darf einen von Landrat Michael Makiolla gestifteten und mit 2 500 Euro dotierten Preis vergeben.



Kommentare
Aus dem Ressort
E-Bikefahrer (65) aus Lünen kommt im Sauerland ums Leben
Tödlicher Unfall
Ein 65-jähriger Radfahrer aus Lünen ist im Sauerland ums Leben gekommen. Mit seinem E-Bike gerät der Mann bei einem Anstieg plötzlich vom Radweg nahe Schmallenberg-Werpe ab. Er landet in einem Maisfeld, kippt dort mit dem Zweirad um und verstirbt an der Unfallstelle. Die Todesursache wird ermittelt.
In Schlangenlinien auf der B236 in Lünen unterwegs
Polizei stoppt Dortmunder
Starke Schlangenlinie gefahren, mehrere Mal fast in die Leitplanken abgedriftet - von diesem Autofahrer ist am Montagnachmittag Gefahr ausgegangen. Der Mann aus Dortmund war auf der B236 von Lünen aus in Richtung Süden unterwegs. Die Polizei stoppte ihn - und fand im Blut des Mannes auch den Grund...
Ampel an der B236-Auffahrt ausgefallen
Verkehrsbehinderung
Eine ausgefallene Ampel an der Auffahrt der Bundesstraße 236 ärgert die Autofahrer in Lünen im Berufsverkehr am Dienstagmorgen. Teilweise kommt es zu Staus an der Auffahrt.
Zwei 150-Meter-Windräder sollen in Lünen entstehen
Stadtwerke-Tochter plant...
Über 150 Meter hoch sollen sie in den Himmel ragen: Die Stadtwerke-Tochter Energiehandel Lünen GmbH will in Lünen zwei Windkraftanlagen errichten. Südlich des Datteln-Hamm-Kanals sind sie geplant.
Dieter God will wieder Lüner Bürgermeister werden
Wahl im September 2015
Am 13. September 2014 wurde Ex-Ratsherr Dieter God bei einer Auseinandersetzung auf der Dortmunder Straße in Lünen durch Schläge erheblich verletzt. Genau ein Jahr später möchte er für politische Schlagzeilen sorgen. Denn am 13. September 2015 ist Bürgermeisterwahl. God will kandidieren. Allerdings...
Fotos und Videos