Das aktuelle Wetter Lünen 18°C
Diabetes

Diabetes ist kein Zuckerschlecken

22.05.2012 | 16:40 Uhr
Diabetes ist kein Zuckerschlecken
Ein kleiner Tropfen Blut reicht für ein Ergebnis aus. Man sollte immer an den Rand der Fingerkuppe stechen, in der Mitte kann es wehtun

Lünen.   Wie es wohl sein mag wenn sich plötzlich alles verändert? Genau seit dem 29. November 2011 weiß die 13-jährige Pia, wie sich das anfühlt. Genau seit diesem Tag ist im Leben der Schülerin aus Lünen vieles anders. Bei ihr wurde die Krankheit Diabetes diagnostiziert.

Wie es wohl sein mag wenn sich plötzlich alles verändert? Genau seit dem 29. November 2011 weiß die 13-jährige Pia, wie sich das anfühlt. Genau seit diesem Tag ist im Leben der Schülerin aus Lünen vieles anders. Bei ihr wurde die Krankheit Diabetes diagnostiziert.

Bei Diabetes wird das Enzym Insulin nicht mehr ausreichend vom Körper produziert. Insulin ist für den Transport des Zuckers in unsere Körperzellen verantwortlich. Wird es nun nicht mehr hergestellt, kommt es zum Anstieg des Blutzuckers und eine Unterversorgung der Körperzellen, weswegen man sich Insulin extern spritzen muss. „Klar hatte ich am Anfang Angst, ich wusste ja nicht, was mich erwartet“, sagt Pia.

Bemerkt wird ihre Krankheit dadurch, dass sie kaum noch Appetit aber ständig Durst hat. Auch ihre Augenringe sind ein Symptom der Erkrankung. Ihre Freundinnen hätten ihre Veränderung bemerkt, sagt Pia. Irgendwann geht sie zum Arzt und erhält dort die Diagnose.

Seitdem muss Pia darauf achten, was sie isst. Vor jeder Mahlzeit muss sie die Kohlenhydrate in den Lebensmitteln durch 10 oder 12 teilten, um die so genannten Broteinheiten (BE) zu ermitteln. Mit diesen Einheiten wird dann die Menge Insulin gemessen, die gespritzt werden muss.

Ihre Essgewohnheiten hätten sich zwar nicht radikal verändert, sagt Pia. Aber sie überlege sich doch mehrmals ob es sich wirklich lohne, außerhalb der normalen Mahlzeiten zum Beispiel Süßigkeiten zu essen, wenn man dafür erst rechnen und sich dann auch noch Insulin spritzen müsse. Insgesamt muss Pia nun überlegter handeln. Aber auf Wesentliches verzichten muss sie nicht, sagt die 13-Jährige. Auch nicht auf Sport, denn der senke den Blutzuckerspiegel.

Das Thema Diabetes beschäftigt die Schülerin trotzdem. „Am meisten Angst habe ich vor einer Unterzuckerung.“ Dabei fällt der Blutzuckerspiegel unter 60, der Betroffene verliertµ dann die Kontrolle über seinen Körper. Sollte der Blutzuckerspiegel unter 40 sinken, könnte man sogar ins Koma fallen, weiß Pia. Ihre Angst ist daher verständlich. Aber Pia ist nicht allein. „Sogar meine beste Freundin und ihre Familie haben sich umgestellt und essen mehr gesundes Essen, wenn ich da bin“, sagt sie und lacht. Mit der Unterstützung von Familie und Freunden und mit einer positiven Lebenseinstellung hat sie gelernt damit umzugehen.

Michaela Fränzer



Kommentare
Aus dem Ressort
Lünen sucht den Supermann
Schoko-Nikoläuse-Test
Weihnachtszeit ist Schoko-Nikolaus-Zeit. Ob Lindt, Milka oder Billigmarke – alle Süßwaren-Hersteller haben ein Exemplar zu verkaufen. Preislich kann man sich zwar besser eine Schokoladentafel kaufen, doch die süß verpackten Schoko-Männer sind immer auch eine schöne Dekoration. Auf der Suche nach dem...
Halb so wild oder doppelt so schwer?
Doppelter Abijahrgang
Das letzte Jahr des zweifachen Abijahrgangs ist zur Hälfte ‘rum. Zwei Schülerinnen ziehen Zwischenbilanz.
Hinaus in die weite Welt
Kenia und China
Einmal mit Menschen einer anderen Kultur auf einem anderen Kontinent zusammenarbeiten und -leben, Fremdartiges essen, Gemeinsamkeiten feiern – das können Jugendliche, die als Botschafter für die Stiftung Welt: klasse in ein Entwicklungs- oder Schwellenland reisen. Zwei Schüler aus Lünen, die das St....
Suche nach dem Sprachrohr der Jugend
Einer für alle?
Die Jugend von heute? Frech, verkommen, unhöflich. Es wäre vermutlich egal, in welcher Zeit man die ältere Generation nach ihrer Meinung gefragt hätte – die Antworten wären wohl immer die gleichen gewesen. Doch was ist mit der anderen Seite, der Jugend? Wie sie selbst sich sieht, ist nicht bekannt....
Ein Kurs, der aus dem Rahmen fällt
Kunst-LK am GA
Er ist eine seltene Spezies, fällt aus dem Rahmen neben Klassikern wie Mathe, Deutsch und Englisch – und bringt im wahrsten Sinne Farbe in den Stundenplan: Am Gymnasium Altlünen gibt es seit dem letzten Jahr einen Kunst-Leistungskurs (LK). Den ersten überhaupt an der Schule. Wer nun denkt, dass im...
Fotos und Videos
Oberstufenparty im Lükaz
Bildgalerie
Fete
20 Jahre Jugendseite
Bildgalerie
jugend.ich
Jugend braucht Freiraum
Bildgalerie
Facebooktreff auf dem...
Strahlenschutz-Einsatz in Mülheim
Bildgalerie
Feuerwehr
Weitere Nachrichten aus dem Ressort
Reise in die Welt der Worte
Besuch der Buchmesse
Legenden sterben nie
Kinotipp: The Expendables...
Kleiderfundus der Generationen
Zwischen Modesünde und...
Urlaub für das Portemonnaie
Eine Woche ohne Kohle
Let’s dance? Tanz ab!
Pro und Kontra...