Das aktuelle Wetter Lünen 19°C
Preußenhafen

Entschluss für Kiosk-Pächterwechsel steht fest

27.06.2012 | 16:09 Uhr
Entschluss für Kiosk-Pächterwechsel steht fest
Luftbild: Hans Blossey

Lünen-Süd.   Trotz neuer Unterschriftenlisten zur Unterstützung der bisherigen Betreiberin bleibt die Stadt bei der bereits ausgesprochenen Kündigung, unter anderem deshalb, weil der Vertag ohnehin nur befristet abgeschlossen und dies von vornherein klar gewesen sei.

1409 Menschen haben sich in der vergangenen Woche mit einer Unterschrift dafür ausgesprochen, dass Maria Gerlach auch weiterhin der Kiosk am Preußenhafen führt und die Kündigung des Pachtvertrages zurückgenommen wird. Auch wenn Mittwoch die Unterschriftenliste an Bürgermeister Stodollick überreicht wurde, an dem Ergebnis ändert sich nichts: Heinz Haak wird ab dem 1. Januar 2013 neuer Kioskbetreiber.

Hans Wilhelm Stodollick erklärte, dass der in 2007 geschlossene Vertrag befristet gewesen sei, weil man eigentlich das Amt des Hafenmeisters und des Kioskbetreibers in eine Hand legen wollte. Damals sei das nicht möglich gewesen. Die Übereinkunft mit Maria Gerlach sei nur als eine befristete angesehen worden. Der Vertrag sei erfüllt worden und man habe nun einen Nachfolger gefunden. Heinz Haak ist seit dem 1. Juni Hafenmeister und übernimmt nun auch den Kiosk. Stodollick begründete die Entscheidung auch damit, dass es über Maria Gerlach negative Stimmen gegeben hätte, auch sei die Stadt nicht immer zufrieden gewesen.

Wolfgang Manns und Karin Holtbrügge, die die Unterschriftenliste überreichten, bemängelten, dass es im Vorfeld der Kündigung kein persönliches Gespräch über mögliche Alternativen gegeben hätte. Gerlach habe selbst ins Spiel gebracht, Hafenmeisterei und Kioskbetrieb gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten zu übernehmen. „Warum habe man das bei der Entscheidung nicht berücksichtigt“, fragte Karin Holtbrügge.

Für die Stadt und den Bürgermeister steht fest: „Wir haben den Vertrag erfüllt, von vorneherein klar gemacht, dass dieser befristet ist.“ Und man halte sich an den neuen Vertrag, der mit Heinz Haak ausgemacht worden ist.


Kommentare
Aus dem Ressort
Auffahrunfall in Brambauer: 23-jährige schwer verletzt
Hubschrauber an...
Bei einem Auffahrunfall in Lünen-Brambauer hat sich am Dienstagnachmittag eine 23-jährige Dortmunderin schwer verletzt. Ein 41-Jähriger fuhr auf den stehenden Pkw der jungen Frau an der Königsheide auf. Ein Rettungshubschrauber landete an der Unfallstelle.
Rocker-Symbole verboten: Bandidos wollen klagen
Motorradclub erwägt...
Rocker-Symbole dürfen in immer mehr Städten in Nordrhein-Westfalen nicht mehr öffentlich getragen werden - auch in Dortmund und Lünen. Der Motorradclub Bandidos prüft rechtliche Schritte dagegen. Das kündigte der Deutschland-Sprecher der Rocker im Gespräch mit unserer Redaktion an.
Feinkosthändler Olaf Huchler steht wieder im Geschäft
Zwei Monate nach brutalem...
Olaf Huchler hat einen Albtraum erlebt: Unbekannte lauerten ihm an der Hintertür seines Feinkostgeschäftes an der Münsterstraße auf, betäubten ihn mit Chloroform und raubten ihn aus. Nach knapp zwei Monaten stand er nun wieder hinter seiner Ladentheke - gerührt von einer Welle des Mitgefühls.
CAP-Märkte in Lünen und Bochum sind ab sofort dicht
Keine Nachfolger gefunden
Weil sämtliche Interessenten abgesprungen sind, ist das Aus der CAP-Märkt in Lünen und Bochum besiegelt: Die beiden Lebensmittel-Geschäfte der Diakonie haben ab sofort geschlossen. Hintergrund ist, dass die Betreibergesellschaft Insolvenz anmelden musste.
Hier wird in und um Lünen geblitzt
Geschwindigkeitskontrolle...
Woche für Woche kündigen die Polizeibehörden sowie die Kreisverwaltungen einen Teil ihrer Geschwindigkeitskontrollen im Internet an. In unserem Blitzer-Alarm erfahren Sie, wo die mobilen Radarwagen in und um Lünen an welchem Tag im Einsatz sind.
Fotos und Videos
Letzte Etappe der NRW-Radtour
Bildgalerie
Fotostrecke
Schützenfest in Lünen-Süd
Bildgalerie
Fotostrecke
So feierten die Lüner den WM-Titel
Bildgalerie
Fotostrecke
Radfahrtraining in Lünen-Süd
Bildgalerie
Fotostrecke