Das aktuelle Wetter Lünen 18°C
Preußenhafen

Entschluss für Kiosk-Pächterwechsel steht fest

27.06.2012 | 16:09 Uhr
Entschluss für Kiosk-Pächterwechsel steht fest
Luftbild: Hans Blossey

Lünen-Süd.   Trotz neuer Unterschriftenlisten zur Unterstützung der bisherigen Betreiberin bleibt die Stadt bei der bereits ausgesprochenen Kündigung, unter anderem deshalb, weil der Vertag ohnehin nur befristet abgeschlossen und dies von vornherein klar gewesen sei.

1409 Menschen haben sich in der vergangenen Woche mit einer Unterschrift dafür ausgesprochen, dass Maria Gerlach auch weiterhin der Kiosk am Preußenhafen führt und die Kündigung des Pachtvertrages zurückgenommen wird. Auch wenn Mittwoch die Unterschriftenliste an Bürgermeister Stodollick überreicht wurde, an dem Ergebnis ändert sich nichts: Heinz Haak wird ab dem 1. Januar 2013 neuer Kioskbetreiber.

Hans Wilhelm Stodollick erklärte, dass der in 2007 geschlossene Vertrag befristet gewesen sei, weil man eigentlich das Amt des Hafenmeisters und des Kioskbetreibers in eine Hand legen wollte. Damals sei das nicht möglich gewesen. Die Übereinkunft mit Maria Gerlach sei nur als eine befristete angesehen worden. Der Vertrag sei erfüllt worden und man habe nun einen Nachfolger gefunden. Heinz Haak ist seit dem 1. Juni Hafenmeister und übernimmt nun auch den Kiosk. Stodollick begründete die Entscheidung auch damit, dass es über Maria Gerlach negative Stimmen gegeben hätte, auch sei die Stadt nicht immer zufrieden gewesen.

Wolfgang Manns und Karin Holtbrügge, die die Unterschriftenliste überreichten, bemängelten, dass es im Vorfeld der Kündigung kein persönliches Gespräch über mögliche Alternativen gegeben hätte. Gerlach habe selbst ins Spiel gebracht, Hafenmeisterei und Kioskbetrieb gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten zu übernehmen. „Warum habe man das bei der Entscheidung nicht berücksichtigt“, fragte Karin Holtbrügge.

Für die Stadt und den Bürgermeister steht fest: „Wir haben den Vertrag erfüllt, von vorneherein klar gemacht, dass dieser befristet ist.“ Und man halte sich an den neuen Vertrag, der mit Heinz Haak ausgemacht worden ist.



Kommentare
Aus dem Ressort
16-jährige Lünerin zieht in den Landtag ein
"Ersatz" für Rainer...
Katia Schwichtenberg ist erst 16 Jahre und hat es dennoch bereits geschafft: Sie hat einen Platz im Landesparlament von NRW. Wenn auch nur für drei Tage und im Rahmen des Jugend-Landtages, bei dem Schüler Landtagsabgeordnete ersetzen und Abläufe des hohen Hauses kennenlernen.
Lüner Arzt ist zurück vom Einsatz im Gaza-Streifen
Bilder der Zerstörung
Zehn Tage arbeitete der Lüner Neurochirurg Dr. Samir Kazkaz ehrenamtlich im Gaza-Streifen. Er erlebte Raketenbeschuss aus der Nähe mit, sah das Ausmaß der Zerstörung und versuchte, so vielen Menschen wie möglich zu helfen. Uns hat er seine Eindrücke geschildert und uns private Bilder zur Verfügung...
Im Lippe Bad Lünen kann wieder gerutscht werden
Nach langer Sperrung
Fast eineinhalb Jahre lang konnten kleine Wasserratten die Rutsche im Lippe Bad Lünen zwar angucken, sie aber nicht benutzen: Ein Gutachter hatte Mängel festgestellt, die Rutsche wurde gesperrt. Warum sie jetzt wieder frei gegeben werden konnte, erklärt der Geschäftsführer der Bädergesellschaft im...
Experte: Baby aus Lünen starb durch Schütteln
Prozess gegen die Mutter
Im Prozess um den Tod eines siebenmonatigen Jungen gehen der angeklagten Mutter aus Lünen langsam die Argumente aus. Ein weiterer Sachverständiger erklärte vor dem Dortmunder Schwurgericht die Verletzungen so:Aus meiner Sicht bleibt als Erklärung nur ein Schütteltrauma übrig.
Lüner Arzt ist zurück vom Einsatz im Gaza-Streifen
Krieg
Zehn Tage arbeitete der Lüner Neurochirurg Dr. Samir Kazkaz im Gaza-Streifen. Er erlebte Raketenbeschuss aus der Nähe, sah das Ausmaß der Zerstörung und versuchte, so vielen Menschen wie möglich zu helfen. Uns hat er seine Eindrücke geschildert und uns private Bilder zur Verfügung gestellt.
Fotos und Videos