Das aktuelle Wetter Lünen 26°C
Banken

Dispo kostet bis zu 13,25 Prozent

20.07.2012 | 06:00 Uhr
Dispo kostet bis zu 13,25 Prozent

Lünen. Für Banken und Sparkassen ist es ein lukratives Geschäft, wenn Kunden ihr Girokonto überziehen und dafür hohe Überziehungszinsen zahlen. Das Verbraucherschutzministerium hat diesen Geschäftsbereich untersuchen lassen und gestern erklärt, dass es die Überziehungszinsen für viel zu hoch hält. Spitzenreiter in Lünen mit 13,25 Prozent ist die Volksbank Waltrop, die in der Stadtmitte, Brambauer und Horstmar Geschäftsstellen unterhält.

Auf Platz zwei bei den Zinsen für den eingeräumten Dispo folgt die Commerzbank mit 13,24 Prozent. Beide Banken nehmen auch die höchsten Zinsen für die geduldeten Überziehungen, wenn der Dispo überschritten wird. Hier hat die Commerzbank mit 18,74 Prozent die Nase vorn, die Volksbank Waltrop begnügt sich mit „nur“ 18,25 Prozent. Die anderen Banken und die Sparkasse Lünen bleiben bei ihren Überziehungszinsen unter der 13-Prozent-Marke: Die Sparkasse und die Santander-Bank nehmen 12,55 Prozent, die Targo-Bank 12,62 Prozent bei einer Überziehung von über 1000 Euro, da drunter kostet es nur 10,62 Prozent.

12,50 Prozent stehen auf dem Preisaushang der Deutschen Bank, 12,25 Prozent kostet es bei der Volksbank Selm-Bork-Altlünen. Diese Genossenschaft nimmt jedoch bei geduldeten Überziehungen mit 18 Prozent den dritthöchsten Prozentsatz in der Lippestadt. Andere Banken und die Sparkasse liegen deutlich darunter. Die Deutsche Bank verlangt 16,5 Prozent beim Überziehen des Limits, die Santander-Bank 15,98 Prozent, die Targa-Bank 15,63 Prozent. Im Preisaushang der Sparkasse stehen nur 14,55 Prozent für die „Strafzinsen“, wie sie auch genannt werden.

Die Banken und Sparkassen könnten mit zehn Prozent Überziehungszinsen profitabel arbeiten, hat das Verbraucherschutzministerium festgestellt, das sie sich bei den zurzeit historisch niedrigen Zinsen das Geld beschaffen. Der Bundesverband der Verbraucherzentralen fordern sogar eine gesetzlich geregelte Deckelung der Zinsen.

Vorstandsmitglied Ludger Suttmeyer vom Zinsen-Spitzenreiter Volksbank Waltrop hält die Dispo-Debatte für überzogen. Seine Bank erziele mit den Überziehungszinsen nur 9 Prozent der gesamten Erträge und mit den Zinsen für die geduldete Überziehung 0,35 Prozent. „Wir wollen das gar nicht und sprechen Dauerüberzieher an, um sie über eine bestmögliche Lösung zu beraten, die dann mit Zinsen im einstelligen Bereich um die 5 oder 6 Prozent liegen“, sagt Suttmeyer.

Er wehre sich gegen das Image der bösen Banken, die am liebsten sähen, wenn ihre Kunden dauernd überziehen. Die Überziehung sei ein Instrument, um für einige Tage oder Wochen einen Bedarf zu decken, wenn sich z. B. eine Kleinkredit mit Gebühren nicht rechne.

Von Gerd Kestermann


Kommentare
Aus dem Ressort
NRW-Radtour endete in Lünen - 1000 Teilnehmer
Sechste und letzte Etappe
War das eine Kulisse: Rund 1000 Radfahrer aus dem ganzen Bundesland sorgten am Sonntag bei der letzten Etappe der 6. NRW-Radtour in Lünen für ein großes Finale. Am Bahnhof allerdings ärgerten sich einige Radler über zwei Dinge.
Holger Stobbe ist Schützenkönig in Lünen-Süd
Schießen am Samstag
Holger Stobbe ist neuer Schützenkönig in Lünen-Süd. Mit dem 280. Schuss schoss er am Samstag den Vogel ab. Hier können Sie auch lesen, welche Schützen sich die Insignien sicherten.
Hier wird in und um Lünen geblitzt
Geschwindigkeitskontrolle...
Woche für Woche kündigen die Polizeibehörden sowie die Kreisverwaltungen einen Teil ihrer Geschwindigkeitskontrollen im Internet an. In unserem Blitzer-Alarm erfahren Sie, wo die mobilen Radarwagen in und um Lünen an welchem Tag im Einsatz sind.
Hasan Sürgit sieht "große Herausforderungen" für DRK Lünen
Neuer Vorstand
Hasan Sürgit, ein Mann aus Reihen des DRK-Landesverbands Westfalen-Lippe, ist neuer Vorstand des DRK-Kreisverbandes Lünen. Er wird Nachfolger des vergangene Woche überraschend zurückgetretenen Dr. Wilfried Lange. Beim DRK Lünen gibt es viel zu tun.
Polizei dachte: Vergewaltiger wird nicht rückfällig
Prozess gegen Klaus-Gerd...
Der aus der Haft entlassene Lüner Klaus-Gerd B. werde nicht wieder rückfällig und werde niemanden mehr vergewaltigen - da war sich die Polizei ziemlich sicher. Doch sie lag falsch. Bei der Verhandlung gegen B. am Dortmunder Landgericht erklärte am Freitag ein Betreuer, wie es zu der falschen...
Fotos und Videos
Letzte Etappe der NRW-Radtour
Bildgalerie
Fotostrecke
Schützenfest in Lünen-Süd
Bildgalerie
Fotostrecke
So feierten die Lüner den WM-Titel
Bildgalerie
Fotostrecke
Radfahrtraining in Lünen-Süd
Bildgalerie
Fotostrecke