Das aktuelle Wetter Lünen 11°C
Bücherei

Die Lange Nacht für Leseratten

14.11.2011 | 19:09 Uhr
Die Lange Nacht für Leseratten
Nacht der Blibliotheken, Bücherei, Stadttorstraße

Lünen. Von den Freuden und Leiden des jungen Goethe hören, eine Kurzgeschichte schreiben oder einfach nur die Bücherei kennenlernen und durch die Regale stöbern – all dies war in der Stadtbücherei Lünen bei der „langen Nacht der Bibliotheken“ möglich.

Die offene Veranstaltung bot ein buntes Programm unter dem Thema „Liebe in Lyrik & Prosa – zuhören und mitmachen“. So lasen die Organisatoren aus Klassikern wie Tucholsky oder Ringelnatz, auch die „Liebesbriefe berühmter Leute“ fanden Gehör. Der Lüner Kulturdezernent Horst Müller-Baß ließ sich nicht lange bitten und trug mit einer Lesung ebenfalls zum Programm des literarischen Abends bei. Die Lesungen wurden von musikalischen Beiträgen unterbrochen.

Schreibwettbewerbund Bücherrallye

Auch die kleineren Besucher hatten keinen Grund zur Langeweile: In einer Malecke konnten sie Szenen aus ihrem Lieblingsbuch künstlerisch umsetzen. Für Schreibbegeisterte winkte der Schreibwettbewerb, bei dem der Anfang einer Kurzgeschichte fortgeführt werden sollte. Für die besten drei Hobby-Autoren gab es Preise. Außerdem lud eine Bücherrallye den ganzen Abend über zum spielerischen Stöbern ein. Organisiert wurde die Nacht, die im Zweijahresrhythmus nun zum vierten Mal stattfand, vom Förderverein der Stadtbücherei. Ziel der Veranstaltung soll es sein, dass Menschen die Bücherei kennenlernen und sich für diese begeistern.

Gute Resonanz trotz großer Konkurrenz

Klaus Weeber, Vorsitzender des Vereins, zeigt sich mit der Resonanz zufrieden: „Bei den vielen Konkurrenzangeboten wie Kinofest, Fußball und den Liebesperlen sind wir froh über jeden, der sich hier blicken lässt.“

Larissa Schwedes



Kommentare
Aus dem Ressort
Vermieter sollen Flüchtlingen Wohnungen anbieten
Appell der Stadt
600 Flüchtlinge leben in Lünen. Die Stadt geht davon aus, dass in den Wintermonaten vor allem aus den Balkan-Staaten weitere Menschen folgen. Weil die zentralen Unterkünfte fast ausgelastet sind, will die Verwaltung städtische Mietwohnungen bereitstellen - und appelliert an alle Vermieter.
Bau der Lippebrücke ist endgültig beschlossen
Auftrag ist raus
Spätschicht im Lüner Rathaus: Erst beschlossen die Ratsmitglieder am Donnerstagabend endgültig den Bau der Lippebrücke Graf-Adolf-Straße. Dann trat ein Mitarbeiter der Stadtverwaltung ans Faxgerät und schickte noch am gleichen Abend den Auftrag raus. Im Frühjahr 2015 sollen die Bauarbeiten...
Horst Müller-Baß wird neuer Erster Beigeordneter
Knappe Mehrheit
Am Ende hat es dann doch gereicht für Horst Müller-Baß. Der Rat der Stadt Lünen wählte ihn Donnerstagabend zum Ersten Beigeordneten. Zuvor hatte es Ärger unter den Fraktionen gegeben. Die CDU hatte gar eine Vertagung der Wahl gefordert.
Übergang Münsterstraße: Bahnschranke blieb unten
Autos stauten sich
Die Bahnschranke an der Münsterstraße in Lünen hat am späten Mittwochabend für lange Staus gesorgt. Wegen eines technischen Defekts blieb sie unten. Am Donnerstagmorgen sperrten dann Bahnmitarbeiter mit Flatterband den Übergang, sobald ein Zug kam. Mittlerweile ist das Problem behoben.
CDU: Wahl zum Ersten Beigeordneten verschieben
Ratssitzung am Donnerstag
Die politische Auseinandersetzung um die Wahl eines Ersten Beigeordneten für die Stadt Lünen eskaliert. Mit der möglichen Konsequenz, dass in der Ratssitzung heute Nachmittag gar nicht gewählt wird. Genau das fordert nämlich jetzt die CDU.
Fotos und Videos
Das sind die Träger des Lüner Kulturpreises
Bildgalerie
Fotostrecke
5. Kultparty im Bürgerhaus
Bildgalerie
Fotostrecke