Das aktuelle Wetter Lünen 8°C
Bücherei

Die Lange Nacht für Leseratten

14.11.2011 | 19:09 Uhr
Die Lange Nacht für Leseratten
Nacht der Blibliotheken, Bücherei, Stadttorstraße

Lünen. Von den Freuden und Leiden des jungen Goethe hören, eine Kurzgeschichte schreiben oder einfach nur die Bücherei kennenlernen und durch die Regale stöbern – all dies war in der Stadtbücherei Lünen bei der „langen Nacht der Bibliotheken“ möglich.

Die offene Veranstaltung bot ein buntes Programm unter dem Thema „Liebe in Lyrik & Prosa – zuhören und mitmachen“. So lasen die Organisatoren aus Klassikern wie Tucholsky oder Ringelnatz, auch die „Liebesbriefe berühmter Leute“ fanden Gehör. Der Lüner Kulturdezernent Horst Müller-Baß ließ sich nicht lange bitten und trug mit einer Lesung ebenfalls zum Programm des literarischen Abends bei. Die Lesungen wurden von musikalischen Beiträgen unterbrochen.

Schreibwettbewerbund Bücherrallye

Auch die kleineren Besucher hatten keinen Grund zur Langeweile: In einer Malecke konnten sie Szenen aus ihrem Lieblingsbuch künstlerisch umsetzen. Für Schreibbegeisterte winkte der Schreibwettbewerb, bei dem der Anfang einer Kurzgeschichte fortgeführt werden sollte. Für die besten drei Hobby-Autoren gab es Preise. Außerdem lud eine Bücherrallye den ganzen Abend über zum spielerischen Stöbern ein. Organisiert wurde die Nacht, die im Zweijahresrhythmus nun zum vierten Mal stattfand, vom Förderverein der Stadtbücherei. Ziel der Veranstaltung soll es sein, dass Menschen die Bücherei kennenlernen und sich für diese begeistern.

Gute Resonanz trotz großer Konkurrenz

Klaus Weeber, Vorsitzender des Vereins, zeigt sich mit der Resonanz zufrieden: „Bei den vielen Konkurrenzangeboten wie Kinofest, Fußball und den Liebesperlen sind wir froh über jeden, der sich hier blicken lässt.“

Larissa Schwedes



Kommentare
Aus dem Ressort
Masken-Aktion der VKU erwies sich als Flop
Kaum Interessenten
Man suchte sie vergeblich, die Menschen mit der grünen Maske. An der Haltestelle, im Bus nirgends waren sie zu finden. An der Werbeaktion der VKU für das neue Tagesticket nahmen kaum Menschen teil, obwohl eine kostenlose Fahrt winkte.
Geschäftsleute in Gahmen fürchten um ihre Existenz
Kein Geldautomat mehr
Es brodelt entlang der Gahmener Straße, die Geschäftsleute schlagen Alarm: Seit vor einigen Wochen der Geldautomat der Sparkasse im Lüner Stadtteil abgebaut wurde, müssen sie teils deutliche Umsatzeinbußen hinnehmen. Manch einer sieht sogar seine Existenz gefährdet.
Lippebrücke in Lünen entweder teurer oder abgespeckt
400.000 Euro im Gespräch
Wird die Lippebrücke wie geplant gebaut oder möglicherweise nur in abgespeckter Variante? Dieser Frage muss sich die Lüner Politiker jetzt stellen. Klar ist allerdings: Die geplante Variante ist für den ursprünglichen Preis nicht zu haben.
Dortmund-Tatort hat Premiere auf Lüner Kinofest
Krimi
Der nächste Dortmund-Tatort "Hydra" läuft erst im Januar - doch schon zwei Monate vorher werden ihn einige hundert Faber-Fans sehen können. Der Film über den Mord an einer Neonazi-Größe wird in Dortmunds Nachbarstadt Lünen beim Kinofest gezeigt. Der Krimi greift ein heikles Thema auf.
Deshalb fuhr die Feuerwehr in die Lüner Innenstadt
Am frühen Montagabend
Für Aufsehen hat am frühen Montagabend ein Großaufgebot von Feuerwehr und Polizei in der Engelstraße gesorgt: Anwohner hatten die Feuerwehr alarmiert, weil sie Gasgeruch im Treppenhaus festgestellt haben wollten. Und tatsächlich musste die Feuerwehr eingreifen.
Fotos und Videos
Die Lüner Kneipennacht 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
Kilometerlange Ölspur in Lünen
Bildgalerie
Fotostrecke
Naturfotografie: Ausstellung in Lünen
Bildgalerie
Fotostrecke