Das aktuelle Wetter Lünen 14°C
Ratssitzung

Berufsfeuerwehr ist beschlossen

07.12.2012 | 17:13 Uhr
Berufsfeuerwehr ist beschlossen

Lünen.   Stadtrat stimmt für neue Feuerwehr-Satzung. Die Änderungen schlagen sich vor allem auf dem Papier nieder. Unter Umständen ergeben sich Vorteile bei der Fortbildung.

Die Lippestadt bekommt eine Berufsfeuerwehr, das hat der Rat in seiner Sitzung am Donnerstagabend einstimmig beschlossen. Die Politiker hatten kaum Diskussionsbedarf und so wurde die Vorlage der Verwaltung über die Einrichtung einer Berufsfeuerwehr zügig durchgewunken. Zum 1. Januar 2013 hat Lünen nun also eine Berufsfeuerwehr, neben der Freiwilligen Feuerwehr. Die Zahl der Feuerwehrleute bleibt gleich.

Der Leiter der Lüner Feuerwehr, Alfred Krömer, hatte bereits in der Vergangenheit Stellung bezogen zu den geplanten Veränderungen, die sich vor allem auf dem Papier wiederfinden werden. So heißt es ab Neujahr nun „Lüner Berufsfeuerwehrmann“ statt „hauptberuflicher Feuerwehrmann bei der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Lünen“.

Krömer deutete im Gespräch mit unserer Zeitung alµlerdings an, es könnten sich einige positive Seiteneffekte ergeben, etwa im Bereich der Fortbildung. So sei es in Zukunft für die Kollegen unter Umständen einfacher, eher oder schneller einen Platz in einem Fortbildungsangebot der Berufsfeuerwehr des Landes zu bekommen.

Im Portemonnaie oder auf dem Gehaltszettel der Feuerwehrleute ändere sich allerdings gar nichts. „Aus der Prüfung ergaben sich keine Anhaltspunkte, die gegen die Einrichtung einer Berufsfeuerwehr gesprochen hätten“, heißt es in der Sachdarstellung der Verwaltung, „die angeforderte Stellungnahme des Kreises Unna enthielt ebenfalls keine negativen Aussagen“.

Alfred Krömer lobte das Engagement der Freiwilligen Feuerwehrleute. Im Vergleich mit ähnlich großen Städten oder Gemeinden in NRW hinke Lünen zwar etwas hinterher, was die reinen Zahlen der Freiwilligen angeht. Doch dies sage nichts über die Aktivität der Leute aus; die Gemeinden Unna und Fröndenberg hätten zum Beispiel mehr Feuerwehrleute als der Durchschnitt des Landes.

In Zukunft, so Krömer, werden planbare, neu zu besetzende Ausbildungsstellen bei der Berufsfeuerwehr möglichst bevorzugt mit ehrenamtlichen Feuerwehrkräften besetzt (bei gleicher Eignung). Geführt wird die Feuerwehr Lünen dann in Zukunft von einem Leiter der Berufsfeuerwehr, dessen Stellvertreter sowie von einem Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr. Ausbildung, Ausstattung und Einsatz obliegen dem Leiter.

Tim Müßle

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Fotos vom Apfelfest in Lünen 2016
Bildgalerie
Fotostrecke
Aktionstag der Vereine: Das war
Bildgalerie
Fotostrecke
So wurde der neue Schulleiter der Geschwister-Scholl-Schule empfangen
Bildgalerie
Fotostrecke
article
7370822
Berufsfeuerwehr ist beschlossen
Berufsfeuerwehr ist beschlossen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/luenen/berufsfeuerwehr-ist-beschlossen-id7370822.html
2012-12-07 17:13
---Lünen---