Das aktuelle Wetter Lünen 16°C
Haldenführer Ruhrgebiet

Ausflug zur Preußenhalde in Lünen

28.10.2012 | 17:40 Uhr
Ausflug zur Preußenhalde in Lünen
Der Blick über den Horstmarer See auf die Preußenhalde in Lünen.

Lünen.  Mitten im Ruhrgebiet liegt ein Gebirge, das es vor einigen Jahrzehnten noch gar nicht gab: Die Halden und Deponien mit den Abfällen der Montanindustrie bilden mittlerweile eine beachtliche Bergwelt. Ein Ausflug zur Preußenhalde in Lünen.

Die Preußenhalde gehört zu den ältesten noch erhaltenen Bergehalden des Ruhrgebiets. Mehr als 80 Jahre hat sie mittlerweile auf ihrem ziemlich platten Lünen Buckel. Von 1875 bis 1925 war sie Deponie für den Abraum des ehemaligen Bergwerks Preußen.

Danach schlummerte die Halde jahrzehntelang vor sich hin, bis sie anlässlich der Landesgartenschau 1996 aufgefrischt und hübsch gemacht der Öffentlichkeit übergeben wurde. Was man ihr aber weder ansah noch anmerkte: Tief in ihrem Inneren kochte es. Die Preußenhalde hatte und hat, fachmännisch gesagt, „Warmstellen“.

Steckbrief

Stadt/Stadtteil: Lünen-Horstmar

Fertigstellung: 1925/1996

Zugänglichkeit: vollständig

Art/Form: Abraumhalde

Eigentümer: Regionalverband Ruhr

Höhe über NN: ca. 85 m

Höhe über Niveau: ca. 15 m

Fläche: ca. 17 ha

Anfahrt/Parken: Scharnhorststraße

Besonderes: gilt als „brennende Halde“

Keine spektakulären Installationen

Im Vergleich zu den heutigen Halden, die als Landschaftsbauwerke mit lockenden Bezeichnungen und spektakulären Installationen zu Panoramen der Industriekultur stilisiert werden, hat die Preußenhalde wenig zu bieten. Keine Fotomotive, kein ausgeklügeltes Wegesystem, keine Sport- und Actionbereiche – und noch nicht einmal ordentliche Aussichtspunkte.

Über alle Berge - Der definitive Haldenführer Ruhrgebiet

Dieser Text stammt aus dem Buch "Über alle Berge - Der definitive Haldenführer Ruhrgebiet", erschienen im Klartext Verlag. Hier geht's zum Onlineshop.

Die Halde taugt nur zum Spazieren, Entspannen und Naturerleben. Das allerdings tut sie sehr ordentlich. Und zusammen mit Horstmarer See, Horstmarer Loch, Datteln-Hamm-Kanal und Schloss Schwansbell ist sie eine kaum zu toppende Naherholungs-Einheit, die man auch unter dem Namen „Seepark Lünen“ kennt.

Wolfgang Berke und Manfred Vollmer (Fotos)

Kommentare
Funktionen
Lesen Sie auch
ev. Kirchen Horstmar und Preußen vereinigt
Vereinigungsgottesdienst...
Ernstfallübung für Christoph 8
Bildgalerie
Horstmarer See
Aus dem Ressort
1.-Mai-Vergewaltigung: Polizei tritt auf der Stelle
Feier am Cappenberger See
Bei den Ermittlungen zur Vergewaltigung am Rande der 1.-Mai-Party auf der Grillwiese am Cappenberger See tritt die Polizei auf der Stelle. Auch die...
Caterpillar: Verdächtigem fliegt Alibi um die Ohren
Explosion Mitte April
Die Wohnungen von drei Tatverdächtigen hatte die Polizei Mitte April nach einer Explosion beim Bergbauzulieferer Caterpillar durchsucht. Gegen einen...
So bereitet sich Lünen auf das DFB-Pokalfinale vor
Fanclubs und...
Die "Ära Klopp" bei Borussia Dortmund endet mit dem DFB-Pokalfinale am Samstag. Wer Glück hatte, konnte eines der Tickets für das Spiel im Berliner...
Hertie-Haus: Welche Geschäfte wünschen Sie sich?
Abstimmung
Welche Geschäfte sollen im Frühjahr 2016 in das ehemalige Hertie-Haus in der Innenstadt einziehen? Was sagen die Lüner zu den bereits feststehenden...
In Kraftwerksnähe droht unruhige Nacht
Sicherheitsprüfung
Anwohner, die in der Umgebung des Trianel-Kohlekraftwerks leben, aufgemerkt: In der Nacht von Freitag auf Samstag könnte es ein bisschen lauter...
Fotos und Videos
article
6982062
Ausflug zur Preußenhalde in Lünen
Ausflug zur Preußenhalde in Lünen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/luenen/ausflug-zur-preussenhalde-in-luenen-id6982062.html
2012-10-28 17:40
Preußenhalde, Lünen, Berghalde, Ruhrgebiet, Bergwerk Preußen, Landesgartenschau, Naherholung
Lünen