Viel Spaß beim Jubiläumsfest

Zum 75-jährigen Bestehen feierte die Siedlergemeinschaft Dümpelacker am Wochenende ein zweitägiges Fest, bei dem vor allem die Kinder auf ihre Kosten kamen.
Zum 75-jährigen Bestehen feierte die Siedlergemeinschaft Dümpelacker am Wochenende ein zweitägiges Fest, bei dem vor allem die Kinder auf ihre Kosten kamen.
Foto: IKZ
Was wir bereits wissen
Mit Optimismus sprechen die Siedler am Dümpelacker schon davon, dass sie „die Hundert voll machen wollen“. Der Erfolg des 75-jährigen Jubiläums vom vergangenen Wochenende gibt Anlass zur Freude.

Letmathe..  75 Jahre Siedlergemeinschaft Dümpelacker galt es in Letmathe zu feiern. Dabei verzichteten die Siedler aber bewusst auf den offiziellen Charakter, vielmehr sollte es ein buntes Open-Air-Fest geben. Die ganze Straße war aus diesem Anlass mit bunten Luftballons geschmückt und auch das Programm war bunt gemischt.

Mit einem Programm für Kinder startete das zweitägige Fest am Samstagnachmittag. Während auf der Hüpfburg ausgelassen getobt werden konnte, war bei der Kinderolympiade unter anderem beim Eierlauf und Sackhüpfen Geschicklichkeit und Ausdauer gefragt. Zudem wartete das Spielmobil „Flitzepee“ auf die Kinder. Auch das mittlerweile 40 Jahre alte Karussell erfreute sich regen Zuspruchs. Große Augen bekam der Nachwuchs beim Betrachten des großen Feuerwehrautos der Löschgruppe Stübbeken.

Am Nachmittag kamen auch immer mehr ältere Siedler, um bei Kaffee und Kuchen mit den Nachbarn zu plauschen. Am Abend spielte die Paul-Meier-Kombo und viele Siedler lauschten der Live-Musik.

An viel Schlaf war am Dümpelacker am Wochenende nicht zu denken, ging das Programm doch bereits Sonntag mit einem Frühschoppen weiter. Auch hierbei kamen die Kinder nicht zu kurz, sorgte doch das Marionettentheater „Theater am Schwarzen Faden“ mit dem Stück „Zirkus Fadini“ für Kurzweil.

Nach zwei tollen Tagen konnten die Organisatoren eine gute Bilanz ziehen: Das Siedlerfest war rund herum gelungen. 164 Mitglieder hat die Siedlergemeinschaft Dümpelacker, die seinerzeit 1940 von rund 15 Siedlern gegründet wurde, derzeit. Gemeinsam blickt man in die Zukunft und hofft in 25 Jahren auf ein rauschendes Fest, wenn das Jahrhundert vollgemacht wird.