Das aktuelle Wetter Letmathe 23°C
Vortragsabend

Neue Herausforderung für Oestrich

22.05.2012 | 16:07 Uhr

Oestrich. Der Heimatverein Ortsring Oestrich lädt alle interessierten Oestricher Bürger zu einer Info-Veranstaltung für kommenden Freitag, 25. Mai, um 19 Uhr zum Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ ein.

Den Vortrag zum Thema wird im katholischen Pfarrheim Wiesenstraße kein Geringerer als Kreisheimatpfleger Rolf Klostermann halten, der noch einmal auf die Stärken Oestrichs eingehen wird, die dazu führten, dass Oestrich 2011 den Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ gewonnen hat.

Ebenso sollen die wenigen Schwachpunkte angesprochen werden, die es noch gilt aufzubessern, um das Dorf und die Dorfgemeinschaft zum Besuchstermin der Kommission am Freitag, 24. August bestens zu präsentieren.

Die Bedeutung des Wettbewerbs für Oestrich und somit auch für Iserlohn wird sicherlich noch deutlicher dadurch, dass auch Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens seine Teilnahme am Vortrag zugesagt hat. Bürgermeister Dr. Ahrens ist dieser Wettbewerb und die Teilnahme Oestrichs eine besondere Herzensangelegenheit, kann sich doch Oestrich rühmen, als erstes Dorf im Iserlohner Stadtgebiet, den Titel auf Kreisebene gewonnen zu haben mit der Verpflichtung am Landeswettbewerb teilzunehmen, um dort auch die Stadt Iserlohn zu vertreten.

In erster Linie sollten jedoch alle Oestricher daran mitarbeiten und die einmalige Change nutzen, ihr „Dorf Oestrich“ im Landeswettbewerb würdig zu präsentieren, zu vertreten und sich unter den 50 teilnehmenden Dörfern zu behaupten. Die Namen der teilnehmenden Dörfer sind jedenfalls Programm, wie beispielsweise Dumicke, Heiden, Alme, Hirschberg, Dansweiler, Achterhoek oder Billig. Handelt es sich doch sehr oft um ein Dorf im bekannten und vertrauten Sinn. In reizvoller Landschaft von Wiesen, Feldern und Wäldern umschlungen und versehen mit allen Eigenschaften eines Dorfes. Der Gewinn des Kreiswettbewerbs jedenfalls berechtigt Oestrich, eine gute Bewertung und vielleicht auch etwas mehr einzufahren.

Auch die Kritiker zum Wettbewerb sind dem Heimatverein Ortsring Oestrich herzlich willkommen, um in einer anschließenden Diskussion einige strittige Sachverhalte zu klären.

Hartmut Becker


Kommentare
Aus dem Ressort
Das dubiose Geschäft eines  Pflegedienstes
Neuer Roman
Mit „Der gepflegte Tod“ hat Rudi Müllenbach seinen zweiten Ruhrgebiets-Krimi veröffentlicht.
Sommerhitze hielt die Nachfrage nach Waffeln in Grenzen
DAHW
Die Nachfrage nach Waffeln hielt sich in diesem Jahr beim DAHW-Stand auf der Kilianskirmes in Grenzen. Dennoch konnte das Team einen stattlichen Betrag für die Arbeit von Dr. Ruth Pfau überweisen.
Kleiner knuddeliger Plüschbär eroberte die Herzen im Sturm
Maskottchen
Die Dechenhöhle hat ein neues Maskottchen und die Stadt Iserlohn einen Sympathieträger: Der neue Plüschbär ist der absolute Hit.
Harte Arbeit für promintente Schäfer-Azubis
Mit Bock durch NRW
Für eine WDR-Produktion müssen Prominente in die Rolle von Schäfer-Azubis schlüpfen. In Oestrich traf es Ralph Morgenstern und Hubertus Meyer-Burckhardt.
Fliegende Kameras können Tierleben retten
Landwirtschaft
Mit Wärmebildkamera ausgerüstete Drehflügler bieten Landwirten ganz neue Möglichkeiten, um bei der Ernte keine Tiere in Gefahr zu bringen.
Fotos und Videos
Kilianskirmes litt unter Rekordtemperaturen
Bildgalerie
Fotostrecke
Oldtimer-Treffen
Bildgalerie
Fotostrecke
Großer Andrang beim Cityfest
Bildgalerie
Fotostrecke
Spaß und Spannung beim Seifenkistenrennen
Bildgalerie
Fotostrecke