Das aktuelle Wetter Letmathe 15°C
Premiere

Kurs bot beste Abendunterhaltung

12.06.2012 | 22:01 Uhr
Kurs bot beste Abendunterhaltung
Chaotische Szenen spielten sich in einem Nobelrestaurant wegen einer verschmutzten Gabel ab.

Letmathe. Man nehme etwas Ohnsorg-Theater („Tratsch im Treppenhaus“), mische den unvergessenen Loriot hinzu und garniere das Ganze mit einer Prise vom ostfriesischen Götterboten Otto Waalkes. Das ist das perfekte Rezept für eineinhalb Stunden beste Abendunterhaltung, mit der am Dienstag Abend der Literaturkurs von Julia Wehmeier und Stefany Müller in der Aula des Gymnasiums ein absolutes Glanzlicht setzte.

Die Geschichte ist schnell erzählt: Die Bewohnerin eines Mietshauses, Erna (Elma Omerovic) hat Flurwoche. Bei ihren Putzorgien trifft sie auf Hausmeister Wolf-Werner Krause (Fabian Stracke) und versorgt ihn stets mit frischen Neuigkeiten und Skandalen aus dem Haus. Das, was Erna ausplauderte, wurde von den Akteuren Sekunden später auf der Bühne umgesetzt. So gab es ein Wiedersehen mit Frau Hoppenstedt, die ihr Jodeldiplom macht, um „was Eigenes zu haben“. Ganz köstlich auch die Szene aus der „Führerscheinprüfung“, in der der Kandidat sich zwar nicht mit der „Rechts-vor-Links-Regel“ auskennt, dafür aber zwei aufeinander treffenden Straßen ewige Liebe voraussagt. Und da ist auch die Chirurgin, die ihre erste OP mit einem „Do-it-yourself“-Buch in Angriff nimmt. Diagnose: Dem Patienten fehlt nichts, denn ihm wurde der Blinddarm herausgenommen und gleich wieder eingesetzt. Als „running gag“ platzte zu den unpassendsten Momenten die spanische Inquisition in die Szenen.

Ein großes Lob gilt allen Akteuren, denn sie hatten gleich mehrere Rollen zu besetzen.Natürlich durfte auch ein wenig Liebe nicht fehlen, denn der Hausmeister und Erna kommen sich immer näher. Als sich die beiden Turteltauben zu einem romantischen Abend auf den Weg machen, verabschieden sie sich vom Publikum, das frenetischen Schlussapplaus spendete und gern noch mehr gesehen hätte.

Hartmut Becker



Kommentare
Aus dem Ressort
„Gute Investition“ für „wertvolle Einrichtung“
Grundsteinlegung Hospiz
Der Rohbau nähert sich bereits der Vollendung. Zeit für die Grundsteinlegung. Bei dem symbolischen Akt wurde die Bedeutung des Hozpizes Mutter Teresa und ihrer wertvollen Arbeit hervorgehoben.
Schulstühle an der Lenne  abgekippt
Aufräumaktion
Einen außergewöhnlichen Fund machten die Letmather Fischereivereine bei ihrer Herbstreinigungsaktion am Lenneufer. Sie entdeckten einen kompletten Klassensatz Schülerstühle, vermutlich aus einer Grundschule.
Leeres Haus wird zum Ärgernis
Zwangsversteigerung
Bereits zum vierten Mal kommt ein Mehrfamilienhaus an der Brinkhofstraße in Oestrich unter den Hammer. Viele Oestricher ärgern sich über das leerstehende Gebäude an der Geschäftsstraße
Misere der Dienstmägde humorvoll zur Sprache gebracht
Melange bei Pollmeier
Weil Dienstmädchen über Jahrhunderte auf der sozialen Leiter ganz unten standen, haben sie es verdient auch mal im Mittelpunkt zu stehen: Die Künstlerin Kriszti Kiss widmete sich den Benachteiligten mit viel Humor.
Christstollen atmen Höhlenluft
Dechenhöhle
Konditormeister Ulrich Adolf präsentiert eine Neuheit: den „Dechenhöhlenstollen“. Er wird normal gebacken, atmet danach aber noch vier Wochen Letmather Höhlenluft, bevor er als etwas ganz Besonderes verkauft wird.
Fotos und Videos
"Welthundetag 2014"
Bildgalerie
Fotostrecke
Iserlohn aus der Luft
Bildgalerie
Von oben
80 Jahre Volksgarten
Bildgalerie
Fotostrecke
Wetter toll, Letmathe voll
Bildgalerie
Fotostrecke