Großes Programm und Besuch der Enkelkinder

Über Darbietungen der Musik-Kids, des Gospelchors und der Irish Dance Factory freuten sich die Heimbewohner und ihre Angehörgen.
Über Darbietungen der Musik-Kids, des Gospelchors und der Irish Dance Factory freuten sich die Heimbewohner und ihre Angehörgen.
Foto: IKZ
Was wir bereits wissen
Einmal im Jahr sollen Heimbewohner, Angehörige und Mitarbeiter gemeinsam Freude tanken. Auch diesmal scheute sich die Leitung nicht vor einem großen Aufwand fürs Sommerfest am Märkischen Seniorenzentrum.

Letmathe..  Manchmal durchbricht die Sonne den grauen Alltag und lässt die Gesichter strahlen. Diese Sonne in den Herzen war am Samstag beim Sommerfest des Märkischen Seniorenzentrums allenthalben zu spüren.

Wenn auch der Himmel zeitweise etwas trübe und bedeckt war: Die rund 80 Heimbewohnern, die an Tischen und Bänken auf dem großen Hof hinter dem Heim versammellt waren, hatten in mehrfacher Hinsicht Anlass zur Freude. Zum einen hatten Heimleiterin Ilona Gornischeff und ihr Kolleginnen und Helfer ein großes Programm vorbereitet. Damit ist nicht nur das reichhaltige Angebot an Speisen und Getränken gemeint, sondern auch die Unterhaltungseinlagen auf einer eigens dafür aufgebauten Show-Bühne. Mit dem Gospelchor der evangelischen Kirchengemeinde Letmathe, den Musik-Kids aus dem Musikverein der Kolpingfamilie Letmathe und Tänzern der Irish Dance Factory hatten sich gleich mehrere heimische Vereine eingefunden, um unentgeltlich die Senioren und ihre Angehörigen zu erfreuen und die Verbundenheit mit dem Heim zu bekräftigen. Viele Bewohner hatten doppelten Grund zur Freude, weil sie an einem solchen Festtag oft mehr Besuch bekommen als gewöhnlich. So konnten manche Senioren nicht nur ihe Söhne und Töchter begrüßen, sondern auch die Enkelkinder in die Arme schließen.