Das aktuelle Wetter Letmathe 13°C
Schülerprojekt

Frühlingsgefühle am Berufskolleg Letmathe

23.01.2015 | 19:08 Uhr
Frühlingsgefühle am Berufskolleg Letmathe
Seit einem halben Jahr erst besuchen Jan Hevendehl und Jan Steinschulte sowie Anton, Anja, Maurice und Leon das Berufskolleg an der Aucheler Straße. Aber wie Primeln gezüchtet werden, wissen sie bereits.Foto: Oliver Bergmann

Letmathe. Dafür zu sorgen, dass eine schöne Blume auch eine Weile schön bleibt, ist keine große Kunst – sofern ein paar Pflegetipps eingehalten werden. Aus unscheinbaren Sämlingen aber zum Beispiel prächtige Primeln zu zaubern – dazu gehört schon etwas mehr. Schülern der elften Fachoberschulklasse des Berufskollegs Iserlohn am Standort Letmathe ist genau das gelungen.

Schüler zeigen umfassendes Expertenwissen

Es sind erstaunlich viele Dinge, die Anja und ihre Klassenkameraden beachten müssen. Ein Fehler im Frühstadium der Zucht, und der Traum von einer schönen Pflanze ist geplatzt. „Man muss die Sämlinge pikieren, also umpflanzen, damit sie nicht zu dicht aneinander stehen und die Pflanze mehr Platz hat“, erklärt die junge Frau. Jan ergänzt: „Die Blumenerde darf nicht zu fest gedrückt werden, das schadet den Wurzeln. Und beim Gießen ist Vorsicht geboten: Es dürfen keine dicken Tropfen auf die Blume prasseln.“ Axel spricht die richtigen Bedingungen an, die im Gewächshaus herrschen sollten. „Es kommt auf Licht und Temperatur an.“ Die Schüler halten diese Regeln nicht nur bei einer Pflanze ein, nicht bei 50 oder 100, nein, gleich 200 weiße, gelbe, pinke und blaue Primeln ziehen sie groß.

Während die Klasse ihre erste Pressekonferenz gibt, ihre Kenntnisse und Erfahrungen schildert, lehnt Studiendirektor Christian Woltmann zufrieden am Arbeitstisch, er ergreift nur selten das Wort. Und wenn, dann nur um etwas zu ergänzen. Zu korrigieren gibt es nichts. Er unterrichtet die Schüler im Fach Ökologie. Dass sie darin lernen, wie Pflanzenzucht funktioniert, steht schon länger auf dem Lehrplan. „Im Vorjahr ist im Kollegium die Idee entstanden, das am Beispiel der Primel auch mal praktisch umzusetzen. „Dies hier ist die Premierenklasse.“ Es ist das Signal für Maurice, der spontan „wir sind einzigartig!“ dazwischen ruft. Seine Mitschüler teilen dieses Selbstbewusstsein, doch wirken sie dabei keineswegs überheblich oder gar arrogant – auch nicht, als Axel behauptet, die Qualität der eigenen Primeln sei besser als die im Fachhandel. Im Gegenteil: Woltmann gibt ihm Recht.

Aus den heranwachsenden Frauen und Männern werden später einmal Forst- oder Landwirte, vielleicht auch Gärtner. Das Berufskolleg öffnet ihnen viele Türen, hier erlangen sie auch die Fachhochschulreife. Bei dem Eifer, den seine Schüler an den Tag legen, geht dem Lehrer das Herz auf. Wortmann: „Durch die Kombination aus Theorie und Praxis lernen sie mit Herz, Hand und Verstand.“

Oliver Bergmann

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Ein Brückenfest in Bewegung
Bildgalerie
Fotostrecke
Sonniger Schulstart
Bildgalerie
Fotostrecke
Weltkatzentag
Bildgalerie
Fotostrecke
Kilianskirmes 2016
Bildgalerie
Fotostrecke
article
10268820
Frühlingsgefühle am Berufskolleg Letmathe
Frühlingsgefühle am Berufskolleg Letmathe
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/letmathe/fruehlingsgefuehle-am-berufskolleg-letmathe-id10268820.html
2015-01-23 19:08
Letmathe