Fast schon ein Sommermärchen

Cityfest Letmathe
Cityfest Letmathe
Foto: IKZ
Was wir bereits wissen
Viel Sonne und nicht zu heiß: Das Wetter bot ideale Voraussetzungen für das Cityfest in Letmathe. Die Menschen strömten in Massen in die Innenstadt und die Geschäftsleute waren sehr zufrieden.

Letmathe..  „Eigentlich ist es noch ein bisschen früh für mich“, sagte der Sommer. „Aber, wenn in Letmathe Cityfest ist, dann will ich mich gerne schon Anfang Juni von meiner schönsten Seite zeigen.“ So könnte der Anfang des Märchens lauten, das am Sonntag in Letmathe wahr geworden ist.

Es war sonnig und warm, aber auch nicht zu heiß. Somit waren märchenhafte Voraussetzungen gegeben, um Besucher in großen Massen in die Letmather Innenstadt zu locken. Schon bevor die Geschäfte um 13 Uhr ihre Tore öffneten, war die Hagener Straße voller Menschen. Bis in den frühen Abend ließ der Andrang nicht nach.

Für Unterhaltung hatte die Werbegemeinschaft gesorgt - mit einem großen Autosalon, Kinderkarussell, Kampfsport-, Tanz- und Fitness-Vorführungen sowie mit Live-Musik in der Einkaufszone. Dabei herrschte eine fröhliche, entspannte Atmosphäre und von außergewöhnlichen Kuchenkreationen bis zu Pommesspezialitäten, Crepes, Souvlaki und Bratwurst fehlte es nicht an Gaumenfreuden.

Der eine schwärmt für Autos, der andere für Straßenmusik

Beim Autosalon konntes es schon unterhaltsam sein, ein paar Sätze der Besucher aufzuschnappen. „So was gibt’s erst, wenn du größer bist,“ sagte ein Vater zu seinem vielleicht zehnjährigen Sohn, als die beiden an einem Mercedes der SLK-Klasse vorbeispazierten. Andere Eltern ließen sich die Details der Autos genau erklären, während die Kleinen jubelten, wenn sie am Glücksrad beispielsweise eine coole Sonnenbrille gewonnen hatten.

„Straßenmusik! Das liebe ich!“, geriet ein junger Mann ins Schwärmen, als er den Liedermacher Olli Heinze aus Schwerte auf der Gitarre spielen und mal sehr flott, mal sehr poesievoll singen sah. Ebenso spontan wie demonstrativ legte er ihm Geld in den Spendenkasten. Auch die anderen Musikanten von der Rock- und Popfabrik - das Duo JonaLisa sowie Svenja und Florian - trugen musikalisch zur fröhlichen Atmosphäre bei. Wieder einmal zeigte sich: Es muss nicht immer laute Rockmusik sein.

Die Geschäfte lockten mit besonderen Aktionen - von der Waffelstube bis zur Kunstausstellung . Mehrere Inhaber zeigten sich am Sonntagabend in einer kleinen Umfrage sehr zufrieden. „Super, sehr gut“, resümierten Angela Becker-Siebert und Monika Herfeldt von „dingen’’s“ . „Sommermode war sehr gefragt“, freute sich auch Petra Dreyer über Andrang und Umsatz in ihrem Modegeschäft. Sehr zufrieden zeigte sich auch Rita Koch („dies & das“), wenngleich sie sich etwas mehr Musik gewünscht hätte. „Gut, dass das Wetter so toll mitgespielt hat“, freute sich Autohändler Peter Huchtemeyer. Und Eisdielen-Inhaber Jany Gloufsis strahlte sogar: angesichts des idealen Wetters: „Ich bin glücklich“ .