Fahrer flüchtete nach Unfall in den nahegelegenen Wald

Nach dem Unfall ist der Fahrer des blauen Ford Escort-Cabrios in den Wald geflüchtet.
Nach dem Unfall ist der Fahrer des blauen Ford Escort-Cabrios in den Wald geflüchtet.
Foto: IKZ
Was wir bereits wissen
Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich an Rosenmontag in Grürmannsheide ereignet.

Grürmannheide..  Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Rosenmontag gegen 15 Uhr auf der Schälkstraße ereignet. Nach Angaben der Polizei war der Fahrer eines Ford Escort-Cabrios vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit Richtung Schälk unterwegs. In Höhe Hausnummer 28 verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er prallte gegen eine am Fahrbahnrand abgestellte Mülltonne, die sich unter dem Fahrzeug verkeilte. Der Fahrer geriet auf die Gegenfahrbahn und dann auf den Seitenstreifen. Nachdem er an einem Pfeiler der Einfahrt zur Hausnummer 29 vorbeigeschrammt war, prallte er frontal auf einen in Fahrtrichtung Grürmannsheide geparkten VW Scirocco. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass der VW rund 10 Meter nach hinten geschoben wurde. Der Unfallfahrer flüchtete in den nahe gelegenen Wald. Die Polizei forderte einen Hubschrauber an, um nach ihm zu fahnden. Die Suche war erfolgreich, die Ermittlungen laufen.