Ein Musikereignis besonderer Art

Zum Abschluss ihrer Deutschlandtournee sorgen die „Comedian Harmonists Today“ für Musikgenuss im Städtischen Saalbau Letmathe.
Zum Abschluss ihrer Deutschlandtournee sorgen die „Comedian Harmonists Today“ für Musikgenuss im Städtischen Saalbau Letmathe.
Foto: IKZ

Letmathe..  So hochkarätige Künstler sind schon lange nicht mehr im Städtischen Saalbau aufgetreten: Am Sonntag, 22. März, 18 Uhr, gastieren die „Comedian Harmonists Today“ im Letmather Veranstaltungssaal Nr. 1. Der Vorverkauf für das außergewöhnliche Ereignis beginnt morgen bzw. am Samstag.

Wer kennt sie nicht, die großen Hits der „Comedian Harmonists“ aus den 20-er Jahren des vergangenen Jahrhunderts: „Veronika, der Lenz ist da“ oder „Mein kleiner grüner Kaktus“. Ohrwürmer wie diese werden am 22. März in Letmathe in allerbester Qualität zu hören sein – aus dem Munde professioneller Sänger aus Berlin, die seit einigen Jahren auf Tourneen in ganz Deutschland und darüber hinaus das Publikum begeistern. Um den Musikgenuss perfekt zu machen, wird extra ein Steinway-Flügel aus Duisburg herbeigeschafft.

Das sechsköpfige Ensemble weiß sich dem Erbe der Original „Comedian Harmonists“ aus den Goldenen Zwanzigern verpflichtet, sorgt dafür, dass unsterbliche Musik lebendig bleibt, erzählt auf der Bühne die Geschichte seiner Vorbilder, hat aber auch neue selbst geschriebene Stücke im Programm, präsentiert große Hits der heutigen Zeit im unverwechselbaren Stil der Comedian Harmonists.

Der Neffe in Berlin ist dem Onkel in Letmathe verbunden

Der musikalische Leiter der „Comedian Harmonists Today“ heißt Jörg Daniel Heinzmann und ist als Neffe des Letmathers Siegfried Paroth seinem Onkel sehr verbunden. Das erklärt, warum ein so hochkarätiges Ensemble, das auf großen renommierten Bühnen der Republik zu Hause ist, auch mal nach Letmathe kommt.

Siegfried Paroth hat als Musikfreund früher in seiner aktiven Arbeitszeit schon in leitender Funktion bei der Firma Lobbe Aufsehen erregende Konzerte organisiert: 1988 holte er die Warschauer Symphoniker für „Beethovens Neunte in die Lobbe-Fahrzeughalle, zwei Jahre später wurde in derselben Halle „Die Schöpfung“ von Haydn aufgeführt. Jetzt sorgen Siegfried Paroth und seine Frau Carola - mit zeitlichem Abstand - noch einmal für einen Paukenschlag.

Vorverkaufsstellen sind die Kleine Buchhandlung und das Musikgeschäft „Im Takt“ in Letmathe sowie Lotto Manstein in Oestrich. Die Karte kostet 20 Euro.