Die helfende Hand der Kirche

Glückwünsche an die geehrten Mitarbeiterinnen sprachen Christa Ellebracht, Norbert Haack, Pfarrer Frank Niemeier und Elisabeth Adler aus.
Glückwünsche an die geehrten Mitarbeiterinnen sprachen Christa Ellebracht, Norbert Haack, Pfarrer Frank Niemeier und Elisabeth Adler aus.
Foto: IKZ
Was wir bereits wissen
Bei einem besinnlichen Nachmittag wurden verdiente Mitglieder der Caritas-Konferenz St. Kilian geehrt.

Letmathe..  Es ist schon eine lieb gewordene Tradition, dass sich die Mitglieder der Caritas-Konferenz St. Kilian in der Nachweihnachtszeit zu einem besinnlichen Nachmittag trifft.

Vor dem gemeinsamen Kaffeetrinken im Pfarrheim feierten die anwesenden Gäste zusammen mit Pfarrer Frank Niemeier eine Krippenandacht in der Pfarrkirche St. Kilian.

In ihrer Begrüßung betonte Christa Ellebracht, die Vorsitzende der Caritas-Konferenz, den Bezirks- und Besuchsdienst, der von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Caritas geleistet wird. Ellebracht dankte ihnen für die wertvolle Zeit, die sie den Menschen in der Kirchengemeinde schenken.

Auch Pfarrer Frank Niemeier hob diesen ehrenamtlichen Einsatz hervor. Der Besuchsdienst bildet die Grundlage der ehrenamtlichen Arbeit, denn durch ihn wird der Kontakt zu den Menschen aufgebaut, vertieft und oftmals verborgene Not erkannt. Pfarrer Frank Niemeier und Christa Ellebracht dankten allen Mitarbeitern/-innen für ihren Einsatz.

Im Mittelpunkt des Nachmittags stand die Ehrung von zehn Mitarbeiterinnen, die 20 Jahre und länger in der Caritas Konferenz mitarbeiten. Es sind: Renate Wiesehöfer (26 Jahre und 20 Jahre Leiterin der Begegnungsstätte), Beate Rührdich (22 Jahre), Anni Grotegut (20 Jahre), Petra Bunse (20 Jahre), Elfriede Werner (22 Jahre und 24 Jahre im Besuchsdienst des Altenzentrums St. Kilian), Josefa Schneider (23 Jahre), Christa Kampmann (27 Jahre und Maria Menzel (20 Jahre). Erwähnt werden müssen auch Gabriele Kamp (23 Jahre) und Hedwig Tausch (25 Jahre), die leider nicht teilnehmen konnten.

Für die Ehrung waren Norbert Haack, Regionalleiter der Caritas-Konferenzen für den Bereich Iserlohn und Elisabeth Adler vom Diözesanvorstand der Caritaskonferenzen im Erzbistum Paderborn nach Letmathe gekommen.

Als Dank und Anerkennung erhielten die Damen ein Bronzekreuz mit der Inschrift: „Christus, unsere Mitte“, die Botschaft, aus der heraus die Caritas lebt und so die helfende Hand der Kirche sichtbar macht.