Dennis Menz ersetzt Rafael König

Bei der Jahresdienstbesprechung der LG Lössel konnte sich Matthias Winkler (4.v.l.) über seine Ernennung zum Feuerwehrmann freuen und Tobias Märtins (3.v.r.) wurde zum Oberfeuerwehrmann befördert.
Bei der Jahresdienstbesprechung der LG Lössel konnte sich Matthias Winkler (4.v.l.) über seine Ernennung zum Feuerwehrmann freuen und Tobias Märtins (3.v.r.) wurde zum Oberfeuerwehrmann befördert.
Foto: IKZ
Stühlerücken bei der Lösseler Feuerwehr: Neben Beförderungen von Matthias Winkler und Tobias Martins wurde bei der Jahresdienstbesprechung auch die Nachfolge des scheidenden Löschgruppenführers Rafael König bekannt gegeben.

Lössel..  Grund zur Freude hatten Matthias Winkler, der vom Feuerwehranwärter zum Feuerwehrmann ernannt wurde und Tobias Märtins, der vom Feuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann befördert wurde, bei der jüngsten Jahresdienstbesprechung der Löschgruppe Lössel. Im Feuerwehrgerätehaus waren die Kameraden am Samstag zur Sitzung zusammengekommen. Neben der Ernennung und Beförderung standen selbstverständlich ein Rückblick sowie Ausblick auf der Tagesordnung.

Führungswechsel in der Löschgruppe

Löschgruppenführer und Brandinspektor Rafael König ging noch einmal auf den bereits angekündigten Führungswechsel in der Löschgruppe ein. Seit 2001 im Amt, hatte er schon vor geraumer Zeit bekannt gemacht, dass er den Posten gerne in jüngere Hände abgeben würde. Mit der Entpflichtung Königs, die am kommenden Samstag bei der großen Dienstbesprechung auf Stadtebene vollzogen wird, ist der Generationswechsel in der Löschgruppe Lössel amtlich. Brandinspektor König wird sich jedoch keinesfalls ganz aus der Führungsetage der Löschgruppe verabschieden, er bleibt als stellvertretender Löschgruppenführer der Kameradschaft erhalten. Brandmeister Dennis Menz, bislang Königs Stellvertreter, wird zukünftig die Löschgruppe anführen.

Neben besonderen Diensten, Übungen und Lehrgängen nahmen die Kameraden aus Lössel an zwei Zugübungen teil. Nur vier Einsätze gab es im vergangenen Jahr, wobei ein Einsatz davon ein überörtlicher Hilfeeinsatz im Ruhrgebiet war. Aktuell hat die Löschgruppe 15 aktive Kameraden, gerne würden die Blauröcke neue Mitstreiter in ihren Reihen begrüßen. Aber nicht nur die Löschgruppe Lössel sucht händeringend neue Kräfte, dies verdeutlichte Brandoberinspektor Michael Zihn, Sprecher der freiwilligen Feuerwehr, in seiner Ansprache. Um neue Mitglieder zu gewinnen und die bereits Aktiven bei der Stange zu halten, müsse das Ehrenamt stärker gefördert werden.

Neben Brandoberinspektor Zihn waren auch Michael Barth, Vorsitzender des Feuerwehrausschusses, und Ralf Hosenfeld, Zugführer des Löschzuges Süd, zugegen. Beide nutzten ebenfalls die Gelegenheit, ein paar Worte an die Lösseler Kameraden zu richten.