„Collegium musicum“ gibt ein Konzert im Dom

Das Collegium Musicum Letmathe, hier bei einem Auftritt zum Kirchenchorjubiläum im Pfarrheim, konzertiert am 26. April im Kiliansdom.
Das Collegium Musicum Letmathe, hier bei einem Auftritt zum Kirchenchorjubiläum im Pfarrheim, konzertiert am 26. April im Kiliansdom.
Foto: IKZ
Was wir bereits wissen
Musikalische Frühlingsstimmung soll aufkommen, wenn am Sonntag, 26. April, ein Konzert mit Kompositionen aus dem Barock im Kiliansdom erklingen wird.

Letmathe..  Der Verein der Freunde des Kiliansdomes lädt zur „Letmather Dommusik“ für Sonntag, 26. April, 18 Uhr, in die St.-Kilians-Kirche ein. Das „Collegium musicum Letmathe“ führt der Jahreszeit gemäß ein Frühlingskonzert mit Werken des Barock auf, das eher heitere, unbeschwerte Züge trägt.

Das Konzert beginnt mit einer höfischen Tanzfolge, der Suite in d-moll von Johann Josef Fux. In der gleichen Tonart steht das folgende Konzert für Flöte und Streicher von Johann Friedrich Fasch, in dem Ernina Hippler den Solopart spielen wird. Von Karl Friedrich Abel folgt die „Kleine Sinfonie in F-Dur“, dreisätzig mit leichter Hand gestaltet.

Höhepunkt wird dann ein großes Werk der Geigenliteratur sein, der „Frühling“ aus den „Vier Jahreszeiten“ von Antonio Vivaldi. Der junge Geiger Patrick Oppelcz, der den anspruchsvollen Solopart der drei Sätze spielt, ist erster Bundessieger bei „Jugend musiziert“ 2014 und hat schon im letzten Oktober mit dem „Collegium musicum“ im Kiliansdom das Publikum begeistert.

Den Abschluss bildet die Orchestersuite Nr.4 in D-Dur von Johann Bernhard Bach. Verstärkt wird das Ensemble am Sonntag durch Gebhard Reichmann am Cembalo, die Gesamtleitung hat Manfred Bühl.

Der Eintritt ist wie immer frei. Es wird aber um eine Spende zugunsten des Vereins der Freunde des Kiliansdomes für die Dacherneuerung der Kilianskirche gebeten. Es werden zusätzlich symbolische „Bausteine“ im Wert von 10, 20 und 50 Euro zum Kauf angeboten.