Das aktuelle Wetter Iserlohn 1°C
Parktheater

Weltklasse-Ballett voller Kraft und Emotionen

28.10.2012 | 16:44 Uhr
Weltklasse-Ballett voller Kraft und Emotionen
St. Petersburger Ballett-TheatersFoto: Michael May

Iserlohn. Mit der Übersetzung von Alexander Puschkins Versepos „Onegin“ in die Sprache des Tanzes hat der mehrfach preisgekrönte Choreograph Boris Eifman erneut ein Meisterwerk des modernen Balletts geschaffen, das auf großen internationalen Bühnen das Publikum zu Ovationen hinreißt. Die Ballettfreunde in der Waldstadt konnten sich am vergangenen Freitag glücklich schätzen, dieses emotionsgeladene Tanztheater im Parktheater erleben zu dürfen.

Vor ausverkauftem Haus wurde die Tanz-Compagnie aus St. Petersburg dem ihr vorauseilenden Ruf als Ensemble von Weltformat absolut gerecht. Und Choreograph Boris Eifman stellt einmal mehr seine Lust am Experimentieren unter Beweis, in dem er die Leidens- und Liebesgeschichte des gelangweilten Lebemanns Onegin in die Zeit des Untergangs der Sowjetunion verlegt, neben der klassischen Musik Tschaikowkys auch rockige Töne erklingen lässt und sogar Video-Sequenzen einbaut.

Boris Eifman liefert wie gewohnt beeindruckende Bilder, nutzt das Bühnenlicht zur Verstärkung der von Emotionen getragenen Handlung, schafft Skulpturen aus Körpern, düstere Alptraum-Sequenzen, Gruppenszenen voller Kraft und Dynamik und dann wieder zarte Liebesmomente. Es ist die ihm eigene Ästhetik und diese eigenwillige und immer für Überraschungen gute Art und Weise, eine Geschichte als Tanztheater zu erzählen, die die Unverwechselbarkeit des weltberühmten Choreographen ausmacht, das Publikum in seinen Bann zieht und zwei Stunden lang nicht mehr los lässt.

Stefan Janke



Kommentare
Aus dem Ressort
Neues Schmuckstück soll auch eins bleiben
Südliche Innenstadt
Der Bürgerverein Iserlohner Südstadt hatte am Dienstag zu einem Runden Tisch eingeladen. Zentrales Thema dabei war das neue Spiel- und Freizeitareal auf dem ehemaligen Sportplatz in der Läger.
Windkraftfläche nahe Gerlingsen
Regionalplan
Zwei Gebiete auf Iserlohner Stadtgebiet sollen nach Auffassung der Bezirksregierung in Arnsberg als Windkraftvorrangflächen in den Regionalplan aufgenommen werden. Neben der Schälker Heide kommt auch ein etwa 30,4 Hektar großes Areal westlich von Gerlingsen in Betracht.
Mittagessen in der Kita wird verpflichtend
Kindergärten
Die Regelung gilt ab Buchungszeit von 35 Wochenstunden. Der Jugendhilfeausschuss fasst Baubeschluss für den Ausbau an der Elsterstraße.
„Wir haben jede Sekunde genießen können“
Madagaskar-Reise
Der Iserlohner Student Lutz Griese ist von seinem sechswöchigen Aufenthalt in Madagaskar zurück und berichtet über seine großartigen Erfahrungen, die er in der Zeit sammeln konnte.
Spannend bis zur letzten Minute
„[pu:r vu]“
Nach der erfolgreichen Premiere ihres aktuellen Stücks „Der Seelenbrecher“ lädt die Iserlohner Theatergruppe „[pu:r vu]“ am kommenden Wochenende zu drei weiteren Aufführungen des Psychothrillers ins Studio des Parktheaters ein.
Fotos und Videos
Martinszüge 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
Halloween: Premiere und Jubiläum
Bildgalerie
Fotostrecke
Pflanzfest im Iserlohner Babywald
Bildgalerie
Fotostrecke
"Welthundetag 2014"
Bildgalerie
Fotostrecke