Das aktuelle Wetter Iserlohn 20°C
Märkisches Gymnasium

Wahllokal, Stimmzettel, Urnengang: Wählen wie im echten Leben

18.09.2013 | 18:06 Uhr
Wahllokal, Stimmzettel, Urnengang: Wählen wie im echten Leben
Urnengang im Wahllokal des Märkischen Gymnasiums: Im Rahmen des Projektes „Juniorwahl“ dürfen schon Jugendliche ab der Klasse 8 wählen.Foto: Josef Wronski

Iserlohn.   Am MGI läuft die Juniorwahl von der Bundeszentrale für politische Bildung

Eine gefühlte Ewigkeit ist man mit 14 Jahren noch von der Wahlberechtigung entfernt. Themen wie Mindestlohn, Steuerpolitik oder Gesundheitsreform interessieren kaum, und Abkürzungen wie SPD, FDP oder CDU hat man bestenfalls schon mal gehört. Was sich aber an Inhalten dahinter verbirgt dürfte kaum bekannt sein.

Das gilt auch für Lisanne Faber, Alicia Reichelt und Alexia Auth, die alle die neunte Klasse am MGI besuchen und von Politik und Parteien zwar schon immer mal etwas mitbekommen haben, das ganz große Interesse bisher aber noch nicht hatten – warum auch? Im Vorfeld der Bundestagswahl hat sich das bei diesen drei Mädchen und vielen ihrer Mitschüler aber von Grund auf geändert. Denn über die „normalen“ Unterrichtsinhalte in Politik und Sozialwissenschaften hinaus, die sich derzeit wohl an allen Schulen um die Wahlen ranken, hatten die Jugendlichen vom Märkischen Gymnasium in den vergangenen Wochen im Rahmen des Programms „Juniorwahl“ die Möglichkeit, sich auch auf sehr praxisnahe Weise dem Thema zu nähern und am Ende sogar selbst den Urnengang anzutreten.

Angestoßen von der Bundeszentrale für politische Bildung nehmen bundesweit 2264 Schulen mit insgesamt mehr als 500 000 Schülern an den Juniorwahlen teil. Am MGI sind es rund 400 Jugendliche.

Deutsches Wahlrecht und die Parteien kennen lernen

Wie Martin Isbruch, der als Leiter der Fachkonferenz Politik und Sozialwissenschaften die Juniorwahl am MGI zusammen mit seiner Kollegin Stefanie Schwarzer initiiert und betreut hat, hat die Bundeszentrale für politische Bildung zur Vorbereitung eine Menge Materialien zur Verfügung gestellt, um zum einen das deutsche Wahlrecht zu veranschaulichen und zum anderen auch tiefere Einblicke in die Parteienlandschaft zu gewähren. Im Mittelpunkt standen aber die Einrichtung des schuleigenen Wahllokals in einem Nebenraum der Mensa und die Organisation der Wahl selbst. Wahlbenachrichtigungen an alle wahlberechtigten Schülerinnen und Schüler wurden rausgeschickt, ein Wählerverzeichnis erstellt und die Stimmzettel vorbereitet – alles wie im echten Leben. Zu bestimmten Stunden hatten dann im Laufe dieser Woche bis heute Nachmittag die Jugendlichen die Möglichkeit ihre Stimmen abzugeben – natürlich freiwillig und geheim.

Lisanne, Alicia und Alexia, die mit ihren 14 Jahren nicht nur wählen gehen durften, sondern auch an der Vorbereitung der Wahl beteiligt waren und einige Schichten als Wahlhelfer im Wahlbüro übernehmen, haben natürlich viel Spaß an der ungewohnten Rolle, die sie – auch wenn die Wahl am Ende natürlich nicht wirklich zählt – sehr ernst nehmen. Alle drei sagen aber auch, dass sie gerade die Vorbereitung und das nähere Kennenlernen der Parteien und ihrer Programme sehr interessant fanden und als großen Gewinn empfunden haben. Von Politikverdrossenheit ist bei so jungen Wählern jedenfalls noch keine Spur, und es ist schwer davon auszugehen, dass die Wahlbeteiligung am MGI bei weitem höher ausfällt als an den richtigen Urnen der Republik. Wie alle anderen Wahllokale gibt auch das am MGI übrigens ihr Ergebnis erst am Sonntagabend um 18 Uhr bekannt – man will ja die Großen nicht beeinflussen.

Ralf Tiemann

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Bildgalerie
Fotostrecke
Kids & Kunst
Bildgalerie
Fotostrecke
Portugiesen im Freudentaumel
Bildgalerie
Fotostrecke
15. Oldtimertreffen Grürmannsheide
Bildgalerie
Fotostrecke
article
8461537
Wahllokal, Stimmzettel, Urnengang: Wählen wie im echten Leben
Wahllokal, Stimmzettel, Urnengang: Wählen wie im echten Leben
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/iserlohn/wahllokal-stimmzettel-urnengang-waehlen-wie-im-echten-leben-id8461537.html
2013-09-18 18:06
Iserlohn