Das aktuelle Wetter Iserlohn 17°C
Schützenfest

Vielfalt zeichnet das Drüpplingser Fest aus

03.06.2012 | 17:56 Uhr
Vielfalt zeichnet das Drüpplingser Fest aus
Schützenfest Drüpplingsen 2012, Samstag, Proklamation

Drüpplingsen. Vielfalt hat das Schützenfest in Drüpplingsen schon immer ausgezeichnet. Doch die unterschiedlichen Wetterbedingungen an diesem Wochenende sind eher rekordverdächtig. Fand das Königsschießen am Freitag, das Kai Brinkschulte in einem zähen Ringen mit Klaus Semmler für sich entschied, noch bei kühlen aber trockenen Bedingungen statt, herrschte am Samstag beim Jugendvogelschießen „optimales Schützenfestwetter“, wie der 1. Vorsitzende des BSV Drüpplingsen, Jörg Elsner, voller Freude befand. Der große Festzug am Sonntag fand dann aufgrund des strömenden Regens und den herbstlich kühlen Temperaturen gar nicht statt.

„Drüpplingsen Land unter, aber Regen bringt Segen“, so stand es auf einem Plakat an der Empore. Bereits um 11 Uhr hatte sich der Vorstand dafür entschieden, den Festzug abzusagen. Dafür spielten dann die Kapellen im Festzelt auf. Oberst Wilhelm Bimberg begrüßte die Gäste in dem bis auf den letzten Platz gefüllten Zelt „ganz herzlich zum ausgefallenen Festzug“. Der guten Stimmung tat dies keinen Abbruch. Denn jedem war klar, dass angesichts der äußeren Bedingungen keine andere Entscheidung sinnvoll gewesen wäre. Auch die Abordnungen der befreundeten Schützenvereine sahen dies so. Dafür wurde die Kuchentheke gestürmt nach dem Motto, besser drinnen Kaffee und Süßes als draußen nasse Füße und durchweichte Kleidung. Dabei hatten sich einige vorsorglich schon regendicht eingepackt. Abends gab es dann im Festzelt Tanz und Disco mit DJ Hütte.

Das Jugendvogelschießen am Samstag war ähnlich spannend wie das Königsschießen einen Tag zuvor. Mit dem 180. Schuss holte Tobias Senf um 13.47 Uhr die kümmerlichen Rumpf-Überreste des Vogels von der Stange. Lange hat sich auch Tobias Senf einen spannenden Kampf um die Krone mit Kay Löber geliefert. Zuvor hatte sich mit dem 30. Schuss Janny Radünz die Krone gesichert. Der Apfel fiel beim 61. Schuss, den Sebastian Angelkorte abgab. Das Zepter ging an Kay Löber beim 62. Schuss, der linke Flügel fiel beim 169. Schuss (Kay Löber), der rechte Flügel kurze Zeit später beim 171. Schuss (Tobias Senf). Der neue Jungschützenkönig wählte Leslie Saltan zu seiner Königin.

Jungschützen entschieden internen Vergleich für sich

„Es gibt immer einen kleinen internen Wettkampf, wer den Vogel schneller von der Stange holt“, erzählte Oberst Wilhelm Bimberg am Rande. Auch in diesem Jahr entschieden die Jungschützen diesen Vergleich für sich. Doch das war direkt nach dem Königsschuss kein Thema. Von seinen Kameraden auf den Schultern getragen, konnte Tobias Senf schon die ersten Glückwünsche entgegen nehmen.

Bereits am Samstagmorgen gehörte das Antreten der Kompanien zu einem der Höhepunkte. Traf sich die 1. Kompanie mit Spielmannszug und Fahnenoffizieren bei Major Karl-Heinz Behrens, traten die 2. und die 3. Kompanie am Festzelt an. Der Abmarsch des Bataillons zum Abholen des Königspaares und der dortige Umtrunk waren angesichts des strahlenden Wetters für viele Schützen einer der schönsten Augenblicke in der Festabfolge.

Bei der feierlichen Proklamation am Samstagabend konnte Bimberg Gäste vom BSV Halingen und vom SV 1922 Langschede begrüßen. Der Oberst nutzte die Gelegenheit, sich unter anderem bei der Freiwilligen Feuerwehr Drüpplingsen, beim Spielmannszug und dem Orchesterverein Hemer unter der Leitung von Martin Niedzwicki für die musikalische Begleitung zu bedanken.

Bereits am Auftaktabend war die 2. Drüpplingser Jungschützenparty im Festzelt mit „DJ Hütte meets BaLKi“ wie schon im Vorjahr ein großer Erfolg. Nach dem Großen Zapfenstreich hatten die Jungschützen zur Party geladen. Eine Einladung, der viele Feierwütige gerne gefolgt sind.

Heute endet der Ausnahmezustand im Norden der Stadt. Zunächst aber sind alle erneut eingeladen zum Kinderschützenfest, das um 14.15 beginnt. Am Abend folgt der traditionelle Festball mit den „Drüpplingser Überraschungen“, der von der Showband „Groovin“ musikalisch begleitet wird.

Am Freitagabend wurden auch die Schießergebnisse und Auszeichnungen bekannt gegeben. Schießen 2012: Vizekönig: Markus Kitzig (97 Ringe). Schützenklasse: 1. Thorsten Kitzig (95 Ringe); 2. Jörg Schimmel (94 Ringe); 3. Carsten Glingener (94 Ringe). Jugendklasse: Louis Mitze (95 Ringe). Altersklasse: 1. Johannes Matthes (94 Ringe); 2. Dietmar Werner (94 Ringe); 3. Norbert Klamke (92 Ringe). Seniorenklasse: 1. Karl Bauer (91 Ringe); 2. Hermann Meermann sen. (87 Ringe); 3. Alfred Sagner (85 Ringe).

Bataillonsschützenschnur: Luis Mitze nach Stechen. Erinnerungsnadel 2011: Andreas Mitze. WSB Goldene Verdienstnadel: Claudius Gattner, Reinhard Kordt, Fritz Angelkorte. WSB Goldene Ehrenadel: Jörg Elsner, Wilhelm Bornefeld. Verdienstorden des BSV Drüpplingsen: Frank Löser, Fritz-Otto Westhelle, Heinrich Thier.

Ulrich Steden


Kommentare
Aus dem Ressort
War er Mitläufer oder ein Kopf der „Metalldiebe-Mafia“?
Kriminalität
Das Zeugenschutz-Sondereinsatzkommando begleitet einen verurteilten Metalldieb zur Aussage vor dem Landgericht. Dort muss sich ein 26-jähriger Rumäne wegen 12 Buntmetall-Diebstählen in Iserlohn, Hemer und im gesamten Bundesgebiet verantworten. Er zeigt sich zum Teil geständig.
Ohne Unterstützung des Vereins gäbe es kein Floriansdorf
Förderverein
Der Förderverein Kinderbrandschutz feierte am Sonntag sein 20-jähriges Bestehen. Weitere Mitglieder sind willkommen.
Ein vorbildlicher Kämpfer für  eine menschlichere Gesellschaft
„Campus Symposium“
Sir Bob Geldof ist einer der Gastredner beim diesjährigen Campus Symposium. Der 63-Jährige Künstler und politische Aktivist sprich über das Thema „Wandel – für eine menschlichere Gesellschaft“.
Danke sagen und neue Kraft schöpfen
Menschen
Afrikaner Rasmane Tiendrebeogo lebte und lernte einst in Iserlohn. Nun besucht er alte Freunde
Neue Regenten konnten entspannt losfeiern
Sümmern
Die ersten La-Ola-Wellen gab es schon direkt unter der Vogelstange, und bei der Proklamation in der Halle wollten sie dann kein Ende mehr nehmen: Immer wieder feierten die Sümmeraner Schützen am Montagnachmittag ihr neues Königspaar Erich Schneidersmann und Steffi Middendorf.
Fotos und Videos
Sümmern hat einen neuen König
Bildgalerie
Fotostrecke
Schützenfest-Sonntag in Sümmern
Bildgalerie
Fotostrecke
Ganz Sümmern feiert ein großes Fest
Bildgalerie
Fotostrecke
Nachtbaustelle Hans-Böckler-Straße
Bildgalerie
Fotostrecke