Das aktuelle Wetter Iserlohn 8°C
Obduktionsergebnis liegt vor

Todesursache: Schwerstbehinderter Junge starb an Krankheit

24.06.2008 | 14:30 Uhr
Funktionen

Iserlohn. „Aus medizinischer Sicht war die Lebenserwartung nicht groß”, erklärte Staatsanwalt Bernd Maas am Dienstag auf Anfrage unserer Zeitung. Nach dem vorläufigen Ergebnis der Obduktion der Leiche des am Sonntag verstorbenen sechseinhalbjährigen Kindes sei Fremdverschulden auszuschließen.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Staatsanwaltes ist der schwerstbehinderte Junge an seiner Krankheit verstorben: spinaler Muskelatrophie, einer Muskelschwäche, die zum Tod durch Versagen der Atemmuskulatur führte. Es werden aber noch weitere Untersuchungen des Gewebes erfolgen. „Die Krankheit war seit seinem 18. Lebensmonat bekannt. Der Todeszeitpunkt erstaunt keinen Mediziner”, führte der ermittelnde Staatsanwalt aus. Der Leichnam wurde bereits für die Bestattung freigegeben.

Der Notarzt aus Schwerte hatte am Sonntagabend bei Auffinden des Kindes die weiteren Untersuchungen veranlasst, weil das Kind hauchdünn und verdreckt aussah, so Maas. Diesen äußeren Eindruck führte Maas nach Rücksprache mit Medizinern auf die feste Magensonde bei dem Kind zurück.

Noch am Abend machten sich die Notdienste des Ordnungsamtes und Jugendamtes in der Wohnung ein Bild von der Situation. Erste Hinweise auf Vernachlässigung hätten sich keineswegs bestätigt, erklärten Bürgermeister Klaus Müller und Ressortleiter Friedhelm Kowalksi bei einer Pressekonferenz am Dienstag. Für eine Familie mit fünf minderjährigen Kindern sei sie im „grünen Bereich” gewesen. Bürgermeister Müller sagte: „Wer selber Kinder hat, weiß, wie es bei Kindern ist, denen man nicht sofort hinterherräumt.” Die Mutter sei voll mit der Pflege ihres todkranken Kindes beschäftigt gewesen. Dabei hätten sie die beiden größeren Geschwisterkinder liebevoll unterstützt.

Die Vertreter der Stadt kündigten Hilfestellung für die alleinerziehende Mutter und ihre vier Kinder an. Es sei eine starke Leistung gewesen, dass die Frau über diesen langen Zeitraum das schwerstbehinderte Kind gepflegt habe und auch darüber hinaus bei ihren anderen Kindern alle Termine in der Schule wahrgenommen habe. Die Geschwisterkinder seien normal entwickelt, hieß es.

Aufgefallen war die schwierige Lage der Familie dadurch, dass der Junge nicht für die Schule angemeldet wurde. Ressortleiter Friedhelm Kowalski verwies auf das Frühwarnsystem, bei dem alljährlich etwa 100 schulpflichtige Kinder herausgefiltert werden, die von ihren Familien nicht zur Einschulung angemeldet werden. Dann fasse das Schulverwaltungsamt nach. Das Sozialraumteam habe sofort Hilfe angeboten, aber die Mutter habe diese abgelehnt. Im vorliegenden Fall habe sich aufgrund der Krankheit des Kindes gezeigt, dass es nicht schulfähig war. Auch das Kreisgesundheitsamt hatte keine Hinweise auf Vernachlässigung gefunden.

Günter Meyer, Leiter des Sozialraumteams Nordost, erklärte, die Mutter habe jetzt um Hilfe gebeten. Er wolle abklären, was möglich ist. Man müsse jetzt auch schauen, inwieweit die Kinder belastet seien, und ihnen Unterstützung bei der Trauerarbeit geben.

Cornelia Merkel

Kommentare
25.06.2008
20:29
Todesursache: Schwerstbehinderter Junge starb an Krankheit
von nothern | #15

Liebe S.
Ich weiss das diese Zeit schwer ist für dich und die Kinder.All das was Ihr jetzt zu dem Tot noch ertragen müst ist unerträglich,ich sage nur da zu, trauriges Deutschland.Du hast dir nichts vorzuwerfen,lass den Mist den die Medien schreiben von dir apprallen.Es ist nicht leicht,ich weiss,da es verletzt und schmerzt.
Ich habe vor kurzen was gelesen,was dir und den Kindern vieleicht den Schmerz ein wenig nehmen kann.
Silberblick, ein indianischer Weiser, hat Eltern, die ein Kind betrauern, einmal diese Botschaft übermittelt:

Weine nicht, weil Du meinst Du habest für immer die schönste Blume in Deinem Garten verloren.

In Wahrheit ist die Blume in einen weit schöneren Garten versetzt worden. Wo sie größeren Duft verbreitet und weit lieblicher und schöner ist, als sie es je auf Erden hätte sein können.

Ihr sind viele der traurigen und kummervollen Geschehnisse auf Erden erspart geblieben, manche Grausamkeiten und viele, viele verderbliche Einflüsse.

Dein Kind wird all das nie kennenlernen.

Freue Dich, dass einer jungen Seele die Freiheit geschenkt wurde, die durch das Elend, das Deine Welt heimsucht, nie bekümmert werden wird. Trauere nicht um Dein Kind, gräme Dich, wenn Du willst, um Deinen eigenen Verlust, denn Dir wird das kleine strahlende Gesicht fehlen, das kindliche Plappern, die so kleine Gestalt.

Wenn Deine Augen es auch nicht sehen, Deine Ohren es auch nicht hören können, Dein Kind ist immer gegenwärtig.

Wenn Du aufhörst, Tränen zu vergießen, die vor Deinen Augen einen Schleier ziehen, wirst Du die Wahrheit erkennen, dass es in Gottes großem Reich keinen Tod gibt, und alle unter weit besseren Verhältnissen weiterleben in einer Welt, die reicher und lieblicher ist als alles was Du jemals erträumt hast.

Trauere nicht um Dein Kind. Wisse, dass ein liebender Gott dem Kind Engel geschenkt hat, die es schützen werden, und Dein Kind wird, wenn die Zeit sich erfüllt hat, mit Dir wieder vereint werden.

Bis Freitag,werde die Kinder nicht enttäuschen
Gruss J.W

25.06.2008
16:36
Todesursache: Schwerstbehinderter Junge starb an Krankheit
von dannie | #14

Liebe S.
Unser Mitgefühl für dich und die Kinder.Hoffentlich wird die Zeit euch etwas vom Schmerz nehmen.
Wir denken an euch.
Liebe Grüsse
Dani u. Hacky

25.06.2008
16:14
Todesursache: Schwerstbehinderter Junge starb an Krankheit
von alexa | #13

ich wünsche ihnen nichts mehr, als endlich in ruhe trauern zu können. ich wunschte ich könnte mehr fur sie tun.

25.06.2008
14:09
Todesursache: Schwerstbehinderter Junge starb an Krankheit
von mann silke | #12

hallo fam.T!!!!auch wir wissen was ihr ALLE geleistet habt für den jungen .durch das traurige erzählen von kati,also wir trauern mit euch auch wen wir uns noch nicht so lange kennen,wir wünschen euch das jemand vorbei kommt und sagt ich lade euch ein- ihr fahrt erst mal an einem ort wo euch keiner kennt und ihr inruhe trauen könnt,von fam,V.M.

25.06.2008
11:47
Todesursache: Schwerstbehinderter Junge starb an Krankheit
von sabwes | #11

Gott gibt euch Kraft, ich habe eine Kerze für meinen kleinen Großcousin entzündet und eine Kerze für mein Cousine.
Hochachtung für das was du geleistet hast und auch noch weiterhin leistest
Deine Cousine aus Recklinghausen

25.06.2008
10:29
Todesursache: Schwerstbehinderter Junge starb an Krankheit
von die mutter. | #10

danke
danke das so viele menschen verständnis und mitgefühl zeigen
doch eines möcht ich jetzt selber mal dazu sagen es werden hier auch viele dinge nicht beachtet denn es ist nicht die zeitung oder das radio die man zur verantwortung ziehen muss sie machen letzten endes nur ihren job und können mit dem arbeiten was sie haben
verantwortlich sind andere die jetzt versuchen ihre westen wieder sauber zu waschen
aber sie werden es nicht schaffen denn eines tages müssen auch sie sich für ihre taten verantworten
ich weiss was ich für meinen sohn getan habe und ich weiss das er es war der mich angelacht hat bevor er von uns ging und ich weiss das er was dagegen unternehmen würde wenn er könnte
aber nicht nur ich auch meine anderen kinder und mein partner haben alles getan was in unserer macht stand und freuen uns das er so lange bei uns geblieben ist aber haben ihn auch alle gehen lassen denn er wollte nicht mehr seine zeit war gekommen

und wir alle hoffen das wir nun endlich in ruhe und frieden trauern dürfen
die mutter

25.06.2008
06:04
Todesursache: Schwerstbehinderter Junge starb an Krankheit
von alexa | #9

mein beileid an die familie. in gedanken sind viele bei der mutter, ganz sicher. egal wer was sagt und behauptet, die menschen die der familie wichtig sind wissen was für den kleinen gemacht wurde. ich kenne die familie nicht und lasse mich schon lange nicht mehr von der presse beeinflussen. ich bin in gedanken auf jeden fall bei der familie und hoffe, dass sie jetzt weiterhin so stark sind. u diese schwere zeit auch zu überstehen. von mir ein hut ab an die mutter.

24.06.2008
23:28
Todesursache: Schwerstbehinderter Junge starb an Krankheit
von Andreas | #8

Genau Olli!
Wer euch kennt, weiß was los ist und mit dem Kleinen los war! Traurig und beschämend, daß der Verdacht gegen die Mutter (den Namen lasse ich mal weg) überhaupt aufkam und dies dann auch noch voreilig veröffentlicht wurde. Da gibt es einige Leute, die im Fach Ethik noch reichlich Nachholbedarf haben!
Ich drücke euch alle Daumen, daß ihr diese Ereignisse recht bald verarbeitet, Ruhe einkehrt und ihr wieder einen normalen Alltag findet.
Alles Gute für euch und bis später! Seid allesamt ganz lieb gedrückt!
Gruß Andi

24.06.2008
22:59
Todesursache: Schwerstbehinderter Junge starb an Krankheit
von DirkReinbach | #7

Mein Beileid an die Familie. Gott hat einen schönen Platz für die Kinder im Himmel. Nun sollten wir aufhören zu zanken.

24.06.2008
22:31
Todesursache: Schwerstbehinderter Junge starb an Krankheit
von Doggi | #6

Hallo theo,
nein, eine Vorverurteilung war da nicht, aber die arme Frau wurde öffentlich verdächtig gemacht. Das ist schlimm genug, finde ich.

Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
„Schotten“ sorgen für rappelvolle Bauernkirche
Konzertreihe
Ausklang der adventlichen Konzertreihe. Gemeinsames Konzert der Iserlohner Landsmannschaften
„Musik-Seetörn“ mit den Cowboys der Nation
Parktheater
„Truck Stop“ war am Freitagabend der Stargast bei „Weihnacht auf See III“ im ausverkauften Parktheater
Adventliches Festessen mit Hirschbraten
Mittagstisch „Iss’ was?!“
Es sei schön, in so großer Runde zusammengekommen zu sein, sagte Pfarrer Andres Michael Kuhn.
Ausbau der Seilerseestraße stockt
Probleme bei Grunderwerb
Dabei ist die Planung für den eigentlichen Straßenbau längst abgeschlossen.
„Umdenken bei Willkommenskultur nötig“
Auszeichnung
Die Initiatoren des Flüchtlingsnetzwerkes, Diana und Daniel Schöning, wurden am Donnerstag in Berlin für ihr Engagement geehrt. Dagmar Freitag...
Fotos und Videos
Kinderweihnachtsdorf 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
Iserlohner ist "Mister Germany 2015"
Bildgalerie
Schönheit
Weihnachtliches Barendorf
Bildgalerie
Fotostrecke
Martinszüge 2014
Bildgalerie
Fotostrecke