Parkplatz wird zu temporärer Feiermeile

Dicht gedrängt standen die Besucher auf dem Parkplatz vor „Marktkauf Nowak“, um sich zu stärken, zu klönen und Fortuna bei der Tombola herauszufordern.
Dicht gedrängt standen die Besucher auf dem Parkplatz vor „Marktkauf Nowak“, um sich zu stärken, zu klönen und Fortuna bei der Tombola herauszufordern.
Foto: IKZ
Was wir bereits wissen
Zahlreiche Besucher eröffnen beim fünften Caller Maifest inoffiziell die Schützenfest-Saison in und rund um Iserlohn.

Iserlohn..  Wenn die Menschentrauben den Weg an die Speise- und Getränkewagen nahezu unmöglich machen, und wenn der Losverkäufer kaum zum Luftholen kommt, dann läuft alles bestens. So auch am Freitagabend auf dem Parkplatz von „Marktkauf Nowak“, wo das inzwischen fünfte Caller Maifest über die Bühne ging.

Da die Party für den guten Zweck – der Erlös kommt auch diesmal dem Kinderweihnachtsdorf zugute – inoffiziell auch als Auftakt für die Schützenfest-Saison gehandelt wird, war es nicht verwunderlich, dass zahlreiche Uniformierte unter den Besuchern zu finden waren. Von Anfang an machen beim Maifest die Einzelhändler aus dem Bereich Corunna und Calle mit dem Iserlohner Bürgerschützenverein gemeinsame Sache. So waren auch Oberst Hans-Dieter Petereit und Oberstleutnant Fischer mit von der Partie, die meteorologisch ein gutes Omen für die kommenden Fest darstellen dürfte.

Denn bei angenehmen Temperaturen drängelten sich die Besucher auf dem Parkplatz, auf dem für Fahrzeuge kaum noch freie Flächen zu finden waren. „Es war mächtig was los, ich bin super zufrieden“, so Initiator Paul Nowak, der ein Mal mehr den Ehrenamtlichen dankte. „Und die Bands haben natürlich einen großen Beitrag geleistet“, lobt er in Richtung Iserlohner Stadtmusikanten und IBSV-Spielmannszug.

Eine genaue Spendensumme für das Kinderweihnachtsdorf stand am Wochenende noch nicht fest, aber Nowak ist sich sicher: „Es ist richtig etwas für die Kinder rumgekommen.“