Markt wird wieder Schlemmermeile

Mit vereinten Kräften: Vertreter von Stadtmarketing, Citymanagement, „Live-Project“ und beteiligte Gastronomen stellten jetzt das Programm für „Genuss Pur“ vor.
Mit vereinten Kräften: Vertreter von Stadtmarketing, Citymanagement, „Live-Project“ und beteiligte Gastronomen stellten jetzt das Programm für „Genuss Pur“ vor.
Foto: IKZ
Was wir bereits wissen
Vom 6. bis zum 9. August heißt es wieder „Genuss Pur“. Was die Kapazitäten anbelangt, stößt man nun an Grenzen – und plant darum für 2016 Änderungen

Iserlohn..  Schlemmen, Schlendern, Lauschen, Gucken: Auch in diesem Jahr soll bei „Genuss Pur“ auf dem Marktplatz in Iserlohn wieder einiges geboten werden. Insgesamt zehn Gastronomiebetreibe werden hier vom 6. bis zum 9. August wieder für ein breites kulinarisches Angebot sorgen, dazu gibt es ein Bühnenprogramm, Straßentheater, die bekannte Gartenlandschaft und vieles mehr.

Jule Neigel spielt einexklusives Akustik-Konzert

Vertreter der beteiligten Gastronomiebetriebe, Stadtmarketing, Citymanagement sowie der Veranstalter „Live-Project“ stellten jetzt im Café Spetsmann das Programm vor, das Ende des Monats in der Stadt verteilt werden soll. „Exotisches, Mediterranes oder Hausmannskost – wir haben alles dabei“, sagte Sven Wiedemeyer vom Live-Project. Neu mit dabei ist das italienische Restaurant „Voi“, das erst am Dienstag an der Hans-Böckler-Straße neu eröffnet hat. „Ansonsten sind es wieder die bewährten und bekannten Gastro-Betriebe“, so Wiedemeyer weiter.

Neben dem kulinarischen Bereich werden 2015 auch Höhepunkte auf der Bühne gesetzt. So wird am Donnerstag, 6. August, Jule Neigel ihr neues Album „Neigelneu“ präsentieren – akustisch, und erstmals und exklusiv in dieser Form dargeboten. Am Freitag geht es dann weiter mit einer Abba-Show und am Sonntag mit „Nightglow“, einem Projekt um Sänger Volkan Bayder, der in Deutschland bereits mehrere Nummer-Eins-Hits mit der Gruppe „Orange Blue“ hatte. „Der Sonntag soll dann im Zeichen der Familien stehen“, sagt Wiedemeyer. Los geht es ab 11 Uhr mit einem Brunch. Auf die Kinder wartet eine Hüpfburg, ein Mitmachzirkus, Berner Sennenhund „Keks“ aus der TV-Sendung „Löwenzähnchen“, Rabi Rudi und ein Konzert mit Werner Kötteritz. Ein Schwerpunkt soll 2015 auch das Straßentheater sein, Kellner auf Stelzen oder auch kleine mobile Bands, „Weil das letztes Jahr so gut ankam“, so Wiedemeyer. Den Schlusspunkt setzen am Abend dann „Virgin“ mit ihrem Auftritt. Mit einbezogen wird in diesem Jahr erstmals ein Teil der Wasserstraße. Wiedemeyer: „Wir sind platzmäßig an der Grenze.“ Aus diesem Grund hoffe man, bei der 10. Auflage zum Jubiläum den Schillerplatz mitnutzen zu dürfen. „Das wird aber nicht leicht wegen des Marktes“, so Wiedemeyer.