„Limited Edition“ kommt für „Just Pink“

„Limited Edition“ spielt am Samstagabend bei „Rock in Barendorf“.
„Limited Edition“ spielt am Samstagabend bei „Rock in Barendorf“.
Foto: IKZ
Was wir bereits wissen
„Just Pink“ muss den Auftritt beim Barendorf-Rock am Samstag absagen: Sängerin Vanessa Henning ist erkrankt. Mit der Band „Limited Edition“ hat Veranstalter Thomas Herr ebenbürtigen Ersatz gefunden.

Iserlohn..  Es ist der Albtraum eines jeden Konzertveranstalters: 48 Stunden vor Beginn des Events sagt die Hauptgruppe des Abends ab. Genau das erlebte am Donnerstagmorgen Thomas Herr, Organisator von Rock in Barendorf: Die Coverband „Just Pink“, die am Samstag als Top-Act auf der Bühne stehen sollte, kann nicht auftreten, Sängerin Vanessa Henning ist krank.

So richtig aus der Ruhe bringt die Nachricht den 46-jährigen Eventmanager aber nicht. Er greift zum Telefon und lässt seine Kontakte spielen. „Just-Pink“-Gitarrist Dirk Schönfeld ist der Erste auf der Liste, der auch das Booking für „Remode“, die bekannte Depeche-Mode-Coverband, in den Händen hält. Die hatte bei der Fan-Entscheidung über die Top-Band, die am Samstag in Barendorf spielt, gegen „Just Pink“ den Kürzeren gezogen, könnte jetzt aber „nachrücken“. Während Schönfeld checkt, ob „Remode“ überhaupt Zeit hat, klopft Thomas Herr sicherheitshalber noch andere Bands ab. Unter anderem „Limited Edition“, für die sich Thomas Herr am Ende entscheidet.

Mit der „Limited Edition“ kommt so am morgigen Samstag eine Band ins Barendorf, die sich nicht nur musikalisch sondern auch optisch sehen lassen kann. Sie präsentiert einen Querschnitt durch die letzten sechs Dekaden der Rock- und Popgeschichte. Ein „Best-Of-Konzert“ mit aufwändigen Kostümen und Masken, die denen der Originalinterpreten nachempfunden sind. Da kommen bei den Zuhörern garantiert Erinnerungen schnell wieder auf, denn das Repertoire der Musik-Revue reicht vom legendären Rock’n’Roll-Hit der 60er über den Disco-Funk der 70er Jahre bis hin zum Pop-Hit der 80er und aktuellen Charterfolgen. Auch ein Ausflug in die Welt des Kinos wird es geben, denn was wäre ein Top-Film ohne dazugehörigen Soundtrack? Somit feiern auch unvergessene Hits aus der Rocky Horror Picture Show, Blues Brothers und viele mehr ihr Comeback auf der Barendorf-Bühne. An diesem Abend ist mit Sicherheit für jeden etwas dabei.

Eine weitere Spezialität bilden die exklusiv arrangierten Medleys. So erleben die Besucher die größten Hits einer bestimmten Epoche, eines Stars oder eines Musikfilms in Kurzform ohne Tanzpausen – Party-Stimmung garantiert.

Bevor „Limited Edition“ loslegt, stimmt „Fireball“ das Publikum ein. Die kraftvolle Rhythmus-Sektion mit Ebbi Tripp am Bass und Karsten Bald an den Drums sorgt für das rockige Fundament, auf dem Keyboarder Frank Neubacher glänzt. Allem voran steht die unverwechselbare Stimme von Sänger und Gitarrist Sigurd Klose, der der Band eine einzigartige Eigenständigkeit garantieren.

Einlass ist um 18 Uhr, „Fireball“ startet um 18.30 Uhr, „Limited Edition“ gegen 20.30 Uhr. Tickets im Vorverkauf gibt es u.a. in unseren Geschäftsstellen in Iserlohn, Hemer, Letmathe und Hennen.