Langfinger an Pfingsten aktiv

Was wir bereits wissen
Viel zu tun hatte die Iserlohner Polizei mit Einbrüchen und einer Schlägerei während des langen Wochenendes.

Iserlohn..  Reichlich Arbeit hatte die Polizei während der Pfingsttage. So gab es zwischen Freitag, 23Uhr, und Samstag, 11.50 Uhr, einen Einbruch in eine Gaststätte an der Friedrichstraße, wo bislang Unbekannte beim Durchsuchen aller Räume Bargeld und ein iPad erbeuteten. Der Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro beziffert.

„Wechselseitige Körperverletzungsdelikte“ vermeldet die Polizei aus der Disco „Living MK“, wohin die Beamten am Samstag gegen 1 Uhr gerufen wurden. Die Ermittlungen zur Schlägerei dauern an.

Schmuck und Bargeld waren die Beute von Einbrechern, die am Freitag zwischen 12.10 und 12.45 Uhr eine Wohnung in der Straße Im Lau heimsuchten. Außerdem hinterließen sie einen Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Eine Wohnung am Bilstein war am Montag zwischen 20.15 und 21.15 Uhr Ziel unbekannter Einbrecher, die eine Softair- und eine Paintballwaffe mitnahmen.

Ebenfalls am Montag, um 1.20 Uhr, gab es einen Einbruch in eine Lager- beziehungsweise Produktionshalle an der Kastanienallee. Nachdem die Täter die Tür erfolgreich aufgehebelt hatten, löste die Alarmanlage aus. Eine Zeugin konnte beobachten, wie sich dann ein dunkles Fahrzeug – vermutlich ein BMW – in Richtung Baarstraße entfernte.

Am Montag um kurz nach Mitternacht wurde ein 31-jähriger Iserlohner auf frischer Tat beim Kellereinbruch in ein Restaurant an der Oststraße ertappt. Über die Beute ist noch nichts bekannt.

Zeugen-Hinweise zu allen Straftaten nimmt die Polizei unter 02371/9199-0 entgegen.