Kanalsanierung ab Dienstag

In Sümmern (unser Bild) und Kalthof wird ab kommendem Dienstag mit der Kanalsanierung begonnen.
In Sümmern (unser Bild) und Kalthof wird ab kommendem Dienstag mit der Kanalsanierung begonnen.
Foto: IKZ
Was wir bereits wissen
In Teilen von Kalthof und Sümmern starten am 7. April Kanalsanierungs-Arbeiten.

Sümmern/Kalthof..  Mit der Sanierung von insgesamt 14 Kilometern des Kanalnetzes beginnt die Stadt Iserlohn am Dienstag, 7. April. Die Arbeiten werden von einer Gelsenkirchener Firma ausgeführt und können ohne Straßenaufbrüche direkt im Kanal erfolgen.

Betroffen sind Teilbereiche folgender Straßen: Am Großen Teich, Am Hofe, Am Sportplatz, Auf der Haar, August-Thiele-Straße, Berkenstraße, Feldmarkring, Feldmarkstraße, Flurstraße, Heckenkamp, Hegestück, Herderstraße, Im Kurzen Busch, Im Langen Busch, In den Hagebuchen, Kalthofer Feld, Kalthofer Straße, Kettenstraße, Kornblumenstraße, Leckingser Straße, Lehmpöthen, Margeritenstraße, Mohnblumenstraße, Mühlenstraße, Nelkenstraße, Nordhauser Straße, Refflingser Straße, Rilkestraße, Rittershausstraße, Rombrocker Straße, Schedaer Weg, Schmiedestraße, Schneebruch, Südholz, Werkstraße, Wienstück und Wulfringser Berg.

Privat-Grundstücke müssenzum Teil betreten werden

Die zu sanierenden Kanäle und Schächte liegen größtenteils im öffentlichen Verkehrsraum. Sollten sich jedoch städtische Schächte auf privaten Grundstücken befinden, so wird es im Einzelfall erforderlich sein, dass sie von Mitarbeitern der beauftragten Firma betreten werden müssen. Die Stadt bittet betroffene Anwohner daher, den Zugang zu den Schächten sicherzustellen.

Im Zuge der Arbeiten kann es zu kurzzeitigen Behinderungen und Beeinträchtigungen im Straßenverkehr und Kanalbetrieb kommen. Bei Bedarf werden betroffene Grundstückseigentümer von der Firma Umwelttechnik und Wasserbau informiert. Die Stadt bittet für die unvermeidlichen Behinderungen um Verständnis.

Da unterschiedliche Sanierungssysteme zum Einsatz kommen, werden die Arbeiten nicht kontinuierlich durchgeführt. Wenn alles planmäßig läuft, soll die Gesamtmaßnahme Ende Juli abgeschlossen sein. Für Rückfragen steht Olaf Kunze der Abteilung Stadtentwässerung, 02371/217-2754, E-Mail: olaf.kunze@iserlohn.de, zur Verfügung.