Das aktuelle Wetter Iserlohn 12°C
BiTS

Honorarprofessur für Dr. Robert Gröning

31.05.2012 | 17:25 Uhr
Honorarprofessur für Dr. Robert Gröning
Die BiTS hat Dr. Robert Gröning zum Honorarprofessor ernannt.

Iserlohn. Die BiTS nahm den Absolventenball des Sommersemesters zum Anlass, um Dr. Robert Gröning die Honorarprofessur zu verleihen. Eine solche Honorarprofessur ist sehr selten und wurde in der elfjährigen Geschichte der BiTS erst ein Mal vergeben.

Das hat seinen Grund. In den Genuss einer solchen Auszeichnung, der auch die nordrhein-westfälische Wissenschaftsministerin Svenja Schulze zustimmen muss, kommen nur Persönlichkeiten, die sich durch außergewöhnliche Leistungen für die Hochschule verdient gemacht haben. „Robert Gröning ist so eine Persönlichkeit“, lobte Stefan Stein, Dekan des Fachbereichs Wirtschaft an der BiTS, in seiner Laudatio: „Es ist nicht nur seine fachliche Qualifikation, die ihn hervorhebt. Es ist sein Engagement.“ Hervorzuheben sei insbesondere, dass Gröning neben seiner beruflichen Tätigkeit als Steuerberater und Wirtschaftsprüfer den praxisnahen Aufbau des Schwerpunktes „Steuern“ an der BiTS verantwortet hat. Im Rahmen der Akkreditierungen hat er diversen Gutachterkommissionen Rede und Antwort gestanden. Stein: „Robert Gröning hat hier Aufgaben übernommen, die normalerweise wegen des damit verbundenen Zeitaufwandes von einem hauptamtlichen Professor abgedeckt werden.“

Gröning ist 45 Jahre alt. Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann studierte er Wirtschaftswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum. Direkt im Anschluss promovierte er dort zum Doktor der Wirtschaftswissenschaft. Heute ist er Partner der Sozietät Dr. Wehberg und Partner GbR in Hagen.

Redaktion



Kommentare
Aus dem Ressort
Das krank machende Schweigen durchbrechen
Geschichte
Im Rahmen der Jugendwoche „face2face“ waren 20 Überlebende des Holocausts zu Gast im „Checkpoint“
Eine junge Dame will die „alte Tante“ führen
SPD-Stadtverband
Hanna Schulze soll am Samstag die erste Frau an der Spitze des SPD-Stadtverbandes werden.
Bislang noch kein „Bau-Boom“ am Poths Kreuz
Zwei Grundstücke verkauft
Baudezernent Mike Janke ist derweil mit dem Stand der Vermarktung durchaus zufrieden.
Volle Leistung trotz verkürzter Arbeitszeiten
Soziales
Ausbildungen in Teilzeit sollen vor allem jungen Menschen mit Kindern neue Perspektiven eröffnen. Doch noch ist die Resonanz der Betriebe verhalten
„Heiße Eisen“, deren Besuch sich wirklich lohnt
„WasserEisenLand“
Der Verein „WasserEisenLand“ hat einen Reiseführer mit Porträts von 51 Technikerlebnissen und Industriemuseen in Südwestfalen herausgegeben.
Fotos und Videos
"Welthundetag 2014"
Bildgalerie
Fotostrecke
Hemer von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Hemer Stadtfest aus der Luft
Bildgalerie
Von oben
"Day Of Song" in Iserlohn
Bildgalerie
Fotostrecke