Gelagertes Holz in Brand geraten

Nächtlicher Einsatz für die Feuerwehr: An der Ziegelstraße brannte gelagertes Holz.
Nächtlicher Einsatz für die Feuerwehr: An der Ziegelstraße brannte gelagertes Holz.
Foto: IKZ
Was wir bereits wissen
In der Nacht zu Donnerstag brannte an der Ziegelstraße ein Holzstapel ab, der direkt an einem Wohnhaus gelagert war. Personen kamen nicht zu Schaden.

Iserlohn..  Am frühen Donnerstagmorgen hat an der Ziegelstraße gelagertes Holz gebrannt. Gegen 2.45 Uhr hatte eine Streifenwagenbesatzung der Polizei, die in diesem Bereich zufällig unterwegs war, die Rauchentwicklung bemerkt. Ein direkt an der Hauswand aufgestellter Feuerholzstapel war aus unbekannten Gründen in Brand geraten. Die Beamten verständigten sofort die Feuerwehr, weckten die Bewohner des Hauses und brachten sie in Sicherheit. Mit einem Feuerlöscher aus ihrem Streifenwagen dämmten sie den Brand ein.

Dennoch schlugen die Flammen beim Eintreffen der Feuerwehr noch rund vier Meter an der Hauswand hoch. Da sich in der unmittelbaren Nähe des Brandes Zimmerfenster befanden, bestand die Gefahr der Brandausbreitung in das Gebäude. Ein Trupp unter Atemschutz wurde mit einem C Rohr zur Brandbekämpfung eingesetzt, während gleichzeitig das Gebäude kontrolliert wurde. In dem Wohngebäude war nur eine leichte Rauchentwicklung festzustellen, daher mussten keine weiteren Maßnahmen ergriffen werden.

An der Hausfassade entstand nach erster Schätzung ein Sachschaden von rund 5000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.