Das aktuelle Wetter Iserlohn 20°C
Brauereien

Der Bierkrieg tobt um das Erbe der Iserlohner Brauerei

20.03.2013 | 17:55 Uhr
Der Bierkrieg tobt um das Erbe der Iserlohner Brauerei
Die Brauereien in Südwestfalen stehen im Wettstreit um das Erbe der Iserlohner Brauerei.Foto: Dirk Karthaus

Hagen/Iserlohn.  Turbulenzen auf dem Brauerei-Markt in und um Iserlohn: Gastronomen und Festveranstalter sehen sich von Brauereien aus dem Sauerland umworben. Für die Brauereien ist es ein harter Kampf um Marktanteile und die Vorherrschaft im Fassbier- und Gastronomiegeschäft.

Der sich verändernde Biermarkt in Deutschland bringt nicht nur Gewinner hervor, auch nicht in der Bier-Hochburg Südwestfalen. Das Ende der Schwelmer Brauerei ist nur ein Beispiel. Und das einstige regionale Glanzlicht Iserlohner, das viele Jahre Top-Adressen in der Gastronomie des Sauerlandes belieferte, ist zu einer eher lokalen Marke verkümmert. Böswillige sagen: zu einer Flaschenbier-Abfüllstation.

Denn das Iserlohner Fassbier- und Gastronomiegeschäft liegt seit September 2011, von der Öffentlichkeit weitgehend unbeachtet, in den Händen von Krombacher. Und auf diesem Gebiet wird das Fell des Bären in der Region gerade neu verteilt, wie Veltins-Pressesprecher Ulrich Biene bestätigt: „Für uns war der Iserlohner Markt immer einer, der an die lokale Brauerei verteilt war, und wir haben uns nie offensiv darum gekümmert.“

Krombacher zugeknöpft

Seit etwa anderthalb Jahren gebe es aber eine große Nachfrage sowohl von Festveranstaltern als auch aus der Gastronomie. Daher sei Veltins in den Wettbewerb eingetreten und „aktiver im Markt als noch vor Jahren“. Biene sprach in diesem Zusammenhang von „erfreulichen Zugewinnen an Gastronomiepartnern“ im Märkischen Kreis.

Lesen Sie auch:
Graf Stolberg Dunkel ist „Bier des Monats“

Mit Graf Stolberg Dunkel präsentiert die Gräflich zu Stolberg´sche Brauerei Westheim ein harmonisch komponiertes und sehr bekömmliches Geschmackserlebnis.“ Matthias Kliemt und Frank Winkel, Bierliebhaber und Gründer vom deutschlandweiten ProBier-Club.de, sind begeistert.

Die Krombacher Brauerei, zu 100 Prozent Inhaberin der Iserlohner Gastro GmbH, die rund 500 gastronomische Objekte im Sauerland betreut, gibt sich bei diesem Thema eher zugeknöpft. „Iserlohner ist eine alteingesessene Marke, die sich in der Region halten wird“, gibt sich Brauerei-Sprecher Weihrauch überzeugt. Der Fassbierbereich sei überall rückläufig, betont er. Der Markt sei umkämpft - „mit dem branchenüblichen Wettbewerb“.

  1. Seite 1: Der Bierkrieg tobt um das Erbe der Iserlohner Brauerei
    Seite 2: Eine „geschmackliche Delle“ im Bier
    Seite 3: Investitionsstau bei Zelten und Ausschankwagen

1 | 2 | 3


Kommentare
20.03.2013
23:29
Der Bier-Krieg tobt um das Erbe der Iserlohner Brauerei
von Karl-Napp | #1

Die Überschrift könnte auch lauten:
Der Bier-Krieg tobt um das Ende der Iserlohner Brauerei
denn wenn da nicht mal langsam mehr Qualität rauskommt, ist das Ende nicht mehr weit....

1 Antwort
Der Bierkrieg tobt um das Erbe der Iserlohner Brauerei
von karlmenten | #1-1

wie kann man die Belieferung von Fassbier abgeben. Das muß doch das Pralinenstück einer Brauerei sein. Da hat bestimmt jemand kräftig abkassiert.

Aus dem Ressort
War er Mitläufer oder ein Kopf der „Metalldiebe-Mafia“?
Kriminalität
Das Zeugenschutz-Sondereinsatzkommando begleitet einen verurteilten Metalldieb zur Aussage vor dem Landgericht. Dort muss sich ein 26-jähriger Rumäne wegen 12 Buntmetall-Diebstählen in Iserlohn, Hemer und im gesamten Bundesgebiet verantworten. Er zeigt sich zum Teil geständig.
Ohne Unterstützung des Vereins gäbe es kein Floriansdorf
Förderverein
Der Förderverein Kinderbrandschutz feierte am Sonntag sein 20-jähriges Bestehen. Weitere Mitglieder sind willkommen.
Ein vorbildlicher Kämpfer für  eine menschlichere Gesellschaft
„Campus Symposium“
Sir Bob Geldof ist einer der Gastredner beim diesjährigen Campus Symposium. Der 63-Jährige Künstler und politische Aktivist sprich über das Thema „Wandel – für eine menschlichere Gesellschaft“.
Danke sagen und neue Kraft schöpfen
Menschen
Afrikaner Rasmane Tiendrebeogo lebte und lernte einst in Iserlohn. Nun besucht er alte Freunde
Neue Regenten konnten entspannt losfeiern
Sümmern
Die ersten La-Ola-Wellen gab es schon direkt unter der Vogelstange, und bei der Proklamation in der Halle wollten sie dann kein Ende mehr nehmen: Immer wieder feierten die Sümmeraner Schützen am Montagnachmittag ihr neues Königspaar Erich Schneidersmann und Steffi Middendorf.
Fotos und Videos
Sümmern hat einen neuen König
Bildgalerie
Fotostrecke
Schützenfest-Sonntag in Sümmern
Bildgalerie
Fotostrecke
Ganz Sümmern feiert ein großes Fest
Bildgalerie
Fotostrecke
Nachtbaustelle Hans-Böckler-Straße
Bildgalerie
Fotostrecke