Das aktuelle Wetter Hohenlimburg 19°C
Zehner-Reserve außer Rand und Band

Zwei unterirdische Vorstellungen

05.08.2012 | 21:00 Uhr
Zwei unterirdische Vorstellungen

Hohenlimburg.   Die Fußball-Reserve des SV Hohenlimburg steckt in einem besorgniserregenden Formtief. Die beiden Wochenend-Testspiele verliefen geradezu peinlich, denn einer 1:3 (1:1)-Heimschappe gegen den klassentieferen TSV Dahl folgte gestern ein 0:13 (0:2) beim SV Bommern.

Die Fußball-Reserve des SV Hohenlimburg steckt in einem besorgniserregenden Formtief. Die beiden Wochenend-Testspiele verliefen geradezu peinlich, denn einer 1:3 (1:1)-Heimschappe gegen den klassentieferen TSV Dahl folgte gestern ein 0:13 (0:2) beim SV Bommern.

„Am liebsten würde ich gar nichts dazu sagen“, meinte Trainer Martin Lissner - wohl wissend, dass gerade jetzt interne An- und Aussprachen dringend vonnöten sind, um dem Abwärtstrend wirkungsvoll zu begegnen. Seine Hoffnung, der gemeinsame Wildwasserausflug am Donnerstag hätte das Team enger zusammengeschweißt, erfüllte sich jedenfalls nicht. So fehlte Kaya beide Male unentschuldigt, wird deshalb auch aus dem Kader gestrichen.

„Die Ergebnisse sind das Spiegelbild der geringen Trainingsbeteiligung und der allgemein schlechten Einstellung“, erwartet Lissner jetzt eine klare Reaktion aus der Mannschaft. Schließlich geht in zwei Wochen die Meisterschaft los, bietet nur noch ein Testspiel (am 14. August in Esborn) die Gelegenheit, eine Art Stammformation zu bilden.

Gegen Dahl führte ein grober Fehler von Torhüter Westhölter, der einen weiten Schlag aus der gegnerischen Hälfte ins eigene Netz lenkte (20.), zum Rückstand. Immerhin konnte Morelli aber nach 35 Minuten ausgleichen.

Peinlich wurde es in Durchgang zwei. Obwohl die Gäste nach 50 Minuten verletzungsbedingt nur noch zu Zehnt spielten, gelangen ihnen noch zwei Treffer (55. und 80.). „Und das gegen meinen Ex-Verein“, ärgerte sich Lissner über die lasche Spielweise seiner Mannschaft.

In Bommern wurde es noch übler. Zwei gute Chance zur Führung wurden vergeben, dann baute das Team immer weiter ab, gab sich in Durchgang zwei völlig auf.

Bernd Großmann



Kommentare
Aus dem Ressort
Dieselaggregat liefert nach acht Sekunden (Not-)Strom
Hohenlimburg.
Um 23.07 Uhr wurde es am Mittwochabend in weiten Bereichen von Reh, Elsey und Hohenlimburg zappenduster. Nichts ging mehr: das Licht leuchtete nicht, das Fernsehbild präsentierte sich nur noch schwarz und im Kühlschrank drohte das Bier warm und die Butter flüssig zu werden. Und auch die...
Der Spagat zwischen Narkose und Bürokratie
Hohenlimburg.
Schöne Träume! Häufig ist Christiane Goldschmidt (51), Chefärztin der Anästhesie im Elseyer Krankenhaus, die letzte Person, die Patienten sehen, bevor sie in den OP-Saal geschoben werden. Im Rahmen unserer Serie „Starke Frauen“ spricht die Anästhesistin über ihre Aufgaben, ihre Verantwortung und...
170 Einsatzkräfte helfen in Greven
Feuerwehr
Die sintflutartigen Regenfälle der zurückliegenden Tage trafen insbesondere die Stadt Greven im Kreis Steinfurt so heftig, dass überregionale Hilfe angefordert werden musste. 170 Einsatzkräfte und 36 Fahrzeuge der freiwilligen Feuerwehren aus Hagen und dem Märkischen Kreis, darunter auch Blauröcke...
Ampeltaktung an der Hünenpforte beabsichtigt
Verkehr
Die Straßenarbeiten an der Kreuzung Hünenporte sind beendet, einzig die neu installierte Signalanlage ist noch nicht komplett fertiggestellt. Deshalb regeln im Kreuzungsbereich den Verkehr momentan provisorische Baustellenampeln. Diese sorgen allerdings bei vielen Autofahrern für Unmut, sind sie...
Vom Elseyer Jungen zum Konsul in Mexiko
Menschen
Welches Ehepaar, dass auf die 80 zugeht, durchquert mit dem Auto ohne großartige Planung mal eben so Europa? Vermutlich kaum eines. Doch wer die Lebensgeschichte Dieter Schulzes und seiner Frau Edith kennt, der weiß, warum der Ur-Hohenlimburger eine solche Tour auch mit 79 Jahren noch auf die...
Fotos und Videos
Marmor und Blattgold
Bildgalerie
Moschee-Bau
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
Autokorso und Jubel in Hagen
Bildgalerie
WM-Party