Das aktuelle Wetter Hohenlimburg 10°C
Fußball-B-Juniorinnen

Trefferausbeute gleich um 50 Prozent aufgestockt

14.11.2012 | 08:00 Uhr
Trefferausbeute gleich um 50 Prozent aufgestockt

Hohenlimburg.   Vor dem Duell mit Schlusslicht TSV Fichte Hagen hatten die zweite weibliche B-Juniorenmannschaft des SV Hohenlimburg als Kreisliga-Spitzenreiter 40 Tore auf dem Konto. Diese schon beachtlicher Ausbeute wurde im neunten Saisonspiel mal eben um 50 Prozent aufgestockt,

Vor dem Duell mit Schlusslicht TSV Fichte Hagen hatten die zweite weibliche B-Juniorenmannschaft des SV Hohenlimburg als Kreisliga-Spitzenreiter 40 Tore auf dem Konto. Diese schon beachtlicher Ausbeute wurde im neunten Saisonspiel mal eben um 50 Prozent aufgestockt, denn gegen den hoffnungslos überforderten TSV landete die Truppe von Trainer Justin Kunze einen 20:0 (8:0)-Kantersieg.

Bezeichnend für die Einseitigkeit des Spielverlauf war, dass Zehner-Torfrau Jana Schmidt nicht einen Ball auf ihren Kasten bekam. Hingegen brannte es auf der Gegenseite fast minütlich lichterloh, hatten die Zehner-Mädchen so richtig Spaß daran, flüssig zu kombinieren und Torchancen zu kreieren.

Neben Lara Pilzecker, die vorm Tor dreimal ganz cool blieb und den Ball versenkte, feierte auch Jacqueline Eichmann endlich ihr Tordebüt in dieser Saison. Letztgenannte verwandelte gleich drei schön getretene Ecken per Kopf und „knipste“ dann auch mit viel neuem Selbstvertrauen noch zwei weitere Male. Vanessa Mann die diese Ecken trat, trug sich ebenfalls in die Torschützenliste ein.

Die führte an diesem Tag allerdings die überragende Semiha Köstereli mit sieben Treffern an. Viermal netzte zudem die wegen des Verletzungspechs wie Svenja Lindner aus der „Ersten“ ausgeliehene Sherin Preuß ein.

„Das war endlich mal die Coolness und Abgeklärtheit vorm Tor, die ich immer verlange. Das gibt hoffentlich Aufschwung für die kommenden Aufgaben.“, konstatierte ein zufriedener Trainer Justin Kunze, dessen Team schon heute (17.45 Uhr) in Sprockhövel gefordert ist.

SV 10 II: Schmidt, Westhölter, Mann, Petri (24. Rasper), Eichmann, Rubelt, Köstereli, Pilzecker, Pelka, Lindner (28. Kunzer), Preuß.



Kommentare
Aus dem Ressort
Drei Bauzäune am Koenigsee werden zum Politikum
Kontroverse
Es geht vordergründig um drei Bauzaunelemente, in Wahrheit aber um die Grundsatzfrage, ob die Stadtverwaltung die Bezirksvertretung Hohenlimburg ernst genug nimmt. Die hat jetzt einstimmig beschlossen, dass der Zaun am Koenigsee unverzüglich verschwinden muss.
Plumpe Fälschung – Kennzeichen mit Edding "verlängert"
Polizei
Diese Fälschung war wohl doch zu dilettantisch: In Hohenlimburg ist der Polizei das Kurzzeit-Nummernschild eines 28-Jährigen aufgefallen. Der hatte es mit einem Edding einfach mal um sechs Tage verlängert.
Debatte über garantiertes Grundeinkommen
Hohenlimburg.
Einmal im Jahr lädt der KAB Bezirk Delegierte aus dem Einzugsbereich Hagen-Iserlohn-Menden-Witten zu Diskussionen und Wahlen. Diesmal hatten die Verantwortlichen der katholischen Arbeitnehmer Bewegung nach Hohenlimburg eingeladen. „Sinnvoll leben“ war hier im Petrus Canisius Haus das Thema.
Bilstein will sich von HL Logistik trennen
Hohenlimburger...
Die Gewerkschaften und die HL Logistik GmbH rauchen die Friedenspfeife: Nach einer Entschuldigung durch den HL-Chef Gerold Haller betrachten Betriebsrat und Gewerkschaften die Auseinandersetzung um einen umstrittenen Brief an die Mitarbeiter als beendet. Eine entsprechende Strafanzeige wird...
Bürgerpreis für Matthias und Christian Lange
Hohenlimburg.
Ihre Steine liegen im neuen Lennebett. Sie stützen den barocken Garten von Schloss Hohenlimburg und sie stehen auch als „Summsteine“ am Koenigsee. Das ehrenamtliche Engagement der Brüder Dr. Christian und Dr. Matthias Lange geht weit über das hinaus, was man als selbstverständlich bezeichnen könnte.
Fotos und Videos
Ein Jahr nach Spatenstich
Bildgalerie
Lennetalbrücke
Schottischer Abend
Bildgalerie
Schloss Hohenlimburg
Bauernmarkt in Hohenlimburg
Bildgalerie
Tradition
"Nass und Spass" im Lennebad
Bildgalerie
Aktionstag