Das aktuelle Wetter Hohenlimburg 15°C
Hohenlimburg

Stolperfallen werden beseitigt

14.11.2012 | 10:00 Uhr
Stolperfallen werden beseitigt
Nach dem schweren Sturz von Jannik (12) am 31. Juli und den Beschwerden der Anwohner hat die Stadt Hagen jetzt mit der Sanierung der maroden Stufen und Treppen an der Limburger Freiheit begonnen.Foto: Volker Bremshey

Hohenlimburg. Die Innenstadt soll in der Adventzeit leuchten und im vorweihnachtlichen Licht erstrahlen. Das wünschte sich Rotraud Husung von der „Limburger Freiheit“. Die Geschäftsfrau lamentierte deshalb nicht lange und fragte nach, wer denn dafür sorgen könne. Sie handelte und bat heimische Geschäftsleute und Banken um Unterstützung. Und sie hatte Erfolg.

Die Volksbank Hohenlimburg sagte ebenso ihre Hilfe zu wie der Elektrofachmarkt Berlet oder der Reisedienst Hausemann & Mager, natürlich auch die direkten Nachbarn von der Freiheit wie das Sanitärfachgeschäft Hirt oder der Schilder-Experte von der Heyden. Und viele mehr. Rotraud Husung: „Hoffentlich habe ich keinen vergessen. Ich möchte mich bei allen für die Unterstützung bedanken.“

Deshalb wird in der Vorweihnachtszeit an der „Freiheit“ die Platane ebenso illuminiert sein wie die Rotbuche und der Rathausturm. Aber auch die reformierte Kirche wird dank der Unterstützung von Klaus-Peter Hornung in heimeliges Scheinwerfer-Licht gesetzt. „Herr Hornung hat zu Pfingsten die Kirche wunderschön illuminiert“, so die Geschäftsfrau. „Diese liegt mir als Bewohnerin der Innenstadt besonders am Herzen, weil meine Kinder darin konfirmiert worden sind.“

Die Verletzung war fürchterlich

Einmal in Schwung gekommen, griff die Hohenlimburgerin auch zum Hörer und rief bei der Stadt Hagen an. Denn der Zustand der kleinen Treppenanlagen an der „Limburger Freiheit“ war ebenso beschämend wie gefährlich.

Am Nachmittag des 31. Juli war deshalb dort der 12-jährige Jannik gestürzt, weil Treppenstufen ausgebrochen waren. Der Schüler hatte sich dabei schwer verletzt. „Ich habe daneben gestanden und das verletzte Bein gesehen. Es war wirklich fürchterlich“, erinnert sich Rotraud Husung nur ungern an diesen Dienstag.

Grundschulkinder sollen singen

Weil zur Eröffnung des Lichtermarktes (30. November bis 2. Dezember) am frühen Freitagabend die Kinder aller Hohenlimburger Grundschule in die Innenstadt kommen und gemeinsam singen sollen, fürchtete sie, dass sich aufgrund des Zustandes dieser Treppenanlagen das eine oder andere weitere Kind verletzen könne. „Die kann man doch nicht anbinden.“

Mit ihrem Anliegen und dem Hinweis auf die lauernden Gefahren fand sie bei einem Mitarbeiter der Stadt Hagen dann offene Ohren. „Ich habe langet gebraucht, bis ich endlich den richtigen Ansprechpartner am Telefon hatte. Doch dann hat es funktioniert. Schon am nächsten Tag sind die Arbeiter angerückt und haben mit der Sanierung begonnen. Ich bin glücklich, das geschafft zu haben.“

Keine Stellungnahme

Trotz intensiver Bemühungen war bis zum gestrigen Nachmittag von der Stadt Hagen keine Stellungnahme zur Sanierungsmaßnahme zu erhalten.

Weihnachtsbäcker gesucht

Für den „Lichtermarkt“ hat die Rotraud Husung noch eine gute Idee. „Ich möchte in einem leeren Geschäftslokal eine ,Kinderbäckerei’ anbieten, habe aber noch keinen Bäcker gefunden, der diese Aufgabe übernehmen möchte. Wenn es einen Interessenten gibt, soll sich dieser mit mir in Verbindung setzen ( 02334 / 28 36).“

Volker Bremshey



Kommentare
16.11.2012
07:16
Stolperfallen werden beseitigt und Lichterglanz an der "Freiheit"
von gittchen2702 | #1

Ein großes Kompliment an Frau Husung. Sie plant nicht nur, sondern handelt auch sofort.Es wird nicht lange geredet, sondern auch sofort in die Tat umgesetzt. Das auch jemand mal auf die Idee kommt, für Kinder etwas zu machen, ist schon toll. Ich hoffe, daß sich ein Bäcker fíndet. Viel Erfolg

Aus dem Ressort
Ford Escort RS 2000 ist mit zwei Litern Hubraum echte Rarität
Hohenlimburg.
„Man merkt, dass man fährt. Das ist bei modernen Fahrzeugen nicht der Fall“, begründet Axel Schlotmann (50) seine Liebe zu Oldtimern. Seine Schätze, ein Ford Escort RS 2000 von 1974 und ein Volvo Amazon aus dem Jahr 1964, hat er in mühevoller Kleinarbeit selbst restauriert.
Finanzspritze für Holikids und TSV
Hohenlimburg.
In regelmäßigen Abständen feiern die Anwohner des Fasanenweges im Stadtteil Reh/Henkhausen ein Straßenfest. Der Erlös kommt immer einem guten Zweck zugute. Im August war es wieder soweit. Der Verkauf von gespendeten Kuchen, Kaffee, Getränken, Spezialitäten vom Grill sowie einer Erbsensuppe zum...
2310 Raser auf der Autobahn - Blitzmarathon in Südwestfalen
Blitzmarathon
Beim zweiten bundesweiten Blitzmarathon waren in Nordrhein-Westfalen mehr als 3500 Polizisten an 3400 Messstellen im Einsatz. Radarkontrollen an den Schulwegen standen im Fokus. Schulkinder hatten vorgeschlagen, wo geblitzt werden soll. Hier lesen Sie alles über den Blitzmarathon in Südwestfalen.
Politik und Kultur liegen ihr am Herzen
Hohenlimburg.
Sie ist eine Frau der Tat und nicht der großen Worte. Anpacken, wie es in ihrer hessischen Heimat seit Jahrhunderten von den Menschen mit großer Zuverlässigkeit getan wird, ist auch ihr Ding.
Hier blitzt die Polizei in Hagen und Hohenlimburg
Blitzmarathon
Fahren Sie vorsichtig - und nicht zu schnell! Von Donnerstagmorgen bis Freitagmorgen geht die Polizei in NRW wieder auf Raserjagd. Beim zweiten Blitzmarathon kontrollieren die Beamten wieder an zahlreichen Messstellen im ganzen Land. Hier stehen die Kontrollpunkte in Hagen und Hohenlimburg.
Fotos und Videos
Streetbob-Spektakel in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM
Streetbob-WM in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM
Einmarsch zur Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM