Das aktuelle Wetter Hohenlimburg 18°C
SPD Hohenlimburg

Rote Kritik an Voss

13.04.2011 | 21:00 Uhr
Rote Kritik an Voss
Führen den SPD-Ortsverein: Mark Krippner und Horst Eschenbach.

Hohenlimburg. (rd) Nach Jahren, die vom Wahlkampf geprägt waren, konnten sich die Genossen jetzt bei der Hauptversammlung ausschließlich mit der aktuellen Politik in Hagen und in Hohenlimburg beschäftigen.

Weil auch keine Wahlen auf dem Programm standen, verlief die Versammlung zügig und harmonisch. Die Teilnehmerzahl war jedoch eher ernüchternd. Nur 30 Genossen fanden sich in der AWo-Tagesstätte Lennepark ein.

In seinem Rückblick machte der Ortsvereins- und Fraktionsvorsitzende Mark Krippner deutlich, wo die Unterschiede in der täglichen politischen Arbeit der großen Parteien liegen. So waren sich die Verantwortlichen nach den verschiedenen Spardiskussionen der letzten Jahre einig, dass bei dem Schuldenstand in Hagen das Sparpaket über 90 Mio. unausweichlich ist.

Dennoch votierten die Sozialdemokraten für ein Aufschnüren des Pakets, um die übergroßen Härten im sozialen Bereich auszuklammern, denn, so Mark Krippner, „wären wichtige Unterstützungsstrukturen für die sozial Schwachen auf immer vernichtet gewesen“.

Aber auch in Hohenlimburg konnten die Sparziele von Oberbürgermeister Jörg Dehm nicht umgesetzt werden, denn sie sahen u.a. die Umstellung der Bücherei auf eine ehrenamtliche Führung durch die HohenlimBuch-Mitglieder vor, ansonsten hätte man die Zweigstelle geschlossen.

Erst auf Intervention der SPD-Bezirksvertretungsmitglieder konnte eine Kompromisslösung gefunden werden, die eine Kombination aus einer städtischen Teilzeitkraft und der ehrenamtlichen Mitwirkung von HohenlimBuch zu Grunde legt.

Besonders bemängelte Peter Arnusch, Fraktionssprecher der Bezirksvertretung, das Vorgehen des Bezirksbürgermeisters Voss, der sich nach Meinung der Sozialdemokraten immer wieder über die geschäftsmäßigen Gepflogenheiten hinweg setzt.

Bus zur Feldstraße

Im besonderen Maße ist es nach der Berichterstattung in unserer Zeitung der Ratsfrau Ramona Timm-Bergs, dass der Stadtteil Oege nach der Berichterstattung nicht vollständig vom örtlichen Personalverkehr abgeschnitten wurde. Weil sich die Verantwortlichen der Unzulänglichkeiten des Sammeltaxis bewusst sind, hat man eine weitere Lösung mit dem ÖPNV vereinbart. Demnächst wird die Feldstraße von einer Buslinie wieder angefahren.

Erika Eschenbach berichtete über die stets engagierte Arbeit der AsF-Damen mit den Besuchen in den Seniorenheimen, und Mohammad Akaya über die Aktionen der Jusos.

DerWesten

Kommentare
14.04.2011
22:57
Rote Kritik an Voss
von Donnerschlag | #10

Die Genossen haben es immer noch nicht verwunden, dass Sie im ursprünglich mal roten Hohenlimburg nun schon in der dritten Dekade nicht mehr den...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Wesselbachfest
Bildgalerie
Bürgerverein
Sponsorenlauf
Bildgalerie
Gymnasium Hohenlimburg
Hagen und Hohenlimburg von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
1. Beachvolleyball-Turnier
Bildgalerie
Beachvolleyball
article
4540662
Rote Kritik an Voss
Rote Kritik an Voss
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/hohenlimburg/rote-kritik-an-voss-id4540662.html
2011-04-13 21:00
Hohenlimburg