Das aktuelle Wetter Hohenlimburg 22°C
Hohenlimburg

Rostbagger umgehend entfernen

15.09.2012 | 10:00 Uhr
Rostbagger umgehend entfernen
Ein geschickter Einbruch oder einfach nur Vergesslichkeit. Gestern Morgen stand die Tür des Pumpenhäuschen, in dem der Werkhof Material und Werkzeug gelagert hat, sperrangelweit offen.Foto: Volker Bremshey

Hohenlimburg. Wird die Dauerbaustelle Koenigsee doch noch zu einem guten Ende gebracht? Dr. Christian Schmidt wollte daran im Gespräch mit unserer Zeitung keine Zweifel aufkommen lassen. „Wir haben das Thema Koenigsee in dieser Woche im Verwaltungsvorstand besprochen.“ Deshalb wird der von der Bezirksvertretung in der zurückliegenden Sitzung geforderte Ortstermin jetzt vorbereitet, wie Dr. Christian Schmidt versicherte. „Ein Datum steht jedoch noch nicht fest.“

Ziel wird es sein, das vom Werkhof e.V. seit vielen Jahren betreute und umstrukturierte Gelände an die Stadt Hagen zurückzuführen. Das ist noch nicht geschehen. Deshalb ist der Werkhof e.V. mit seinem Vorsitzenden Pit Krause weiterhin rechtlich verantwortlich für das Biotop mit Abenteuerpfad und Schautafeln. Auch für den Rostbagger. „Ich habe Pit Krause darauf hingewiesen, dass dieser zu entfernen ist“, so Dr. Christian Schmidt, der auch erwartet, dass die 150 Erlen umgehend gepflanzt werden.

Doch es sind nicht nur die fehlenden Bäume, die Dr. Christian Schmidt bemängelt. „Auch die aufgestellten Informationsschilder sind dürftig.“

Ob das ehemalige Pumpenhäuschen noch saniert und mit Informationstafeln bestückt wird, ob der Matschspielplatz gebaut und ob neue Ruhebänke aufgestellt und der marode Zaun saniert werden, konnte er jedoch nicht sagen.

Offenkundig sind die Kassen leer, wie Ralf Blauscheck von der Biostation Hagen vermutete. Seine Mitarbeiter haben die Wege angelegt und die Schilder aufgestellt. Abgeschlossen sind die Arbeiten jedoch noch nicht.

Wo die insgesamt 600 000 Euro bislang verbaut worden seien, werde die Abrechnung belegen, versicherte Dr. Christian Schmidt „Da wird jeder Cent geprüft.“

500 000 Euro hatte bekanntlich ThyssenKrupp für die Maßnahme bereitgestellt, 10 000 Euro die Bezirksvertretung bewilligt, damit weitere 90 000 Euro an Fördergeldern fließen konnten.

Von Volker Bremshey

Kommentare
13.10.2012
08:34
Rostbagger umgehend entfernen
von hagfri | #1

es ist schon interessant wieviel "Wendehälser" es gibt. Vorallen, Fakten werden verdreht.
Bürger und Politkerwille war, den See wieder anzustauen. Es...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Klingenschmiede bringen Industrie nach Eilpe
Hohenlimburg / Eilpe.
„Unsere Eingemeindung geschah 99 Jahre vor Hohenlimburg!“ Das betonte Michael Dahme, Bezirksbürgermeister und seit 27 Jahren Pfarrer der...
„Meine Stadt“: Eine Hommage an das westfälische Heidelberg
Hohenlimburg.
Für die Hohenlimburger Band „Ring“ ist der Gig beim bevorstehenden Stadtfest ein kleines „Comeback“. Nachdem die Formation um Michael „Paul“ Glod...
Zwei Kultbands und Karaoke-Wettbewerb
Hohenlimburg.
Drei Bühnen und somit wieder drei Event-Standorte; dazu eine lauschige Oase im Hinterhof. Das 34. Hohenlimburger Stadtfest am kommenden Wochenende (3....
„Hauptschul-Verweis ein Fehler“
Hohenlimburg.
„Der Schule ist ein Fehler unterlaufen. Das wird der Schulleiter klarstellen. Er hat rein rechtlich falsch gehandelt. Er wird sich deshalb dafür...
Nach sieben Etappen endlich Sonne, Strand und Meer
Radsport
Die Radsportabteilung von ATS Nahmer überquerte auf dem Rennrad die Alpen. Ziel war Nizza am Mittelmeer. Die Radsportler bewältigten dabei mehr als...
Fotos und Videos
Kanumeisterschaft
Bildgalerie
Wildwasserpark Lenne
Kanuslalom in Hohenlimburg
Bildgalerie
Fotos
136. Kirmeszug in Hagen-Haspe
Bildgalerie
Hasper Kirmes
Mittelaltermarkt in Hohenlimburg
Bildgalerie
Heerlager
article
7096436
Rostbagger umgehend entfernen
Rostbagger umgehend entfernen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/hohenlimburg/rostbagger-umgehend-entfernen-id7096436.html
2012-09-15 10:00
Hohenlimburg