Das aktuelle Wetter Hohenlimburg 18°C
Hohenlimburg

Für 4,50 Euro ein Jahr ins Schloss

25.06.2012 | 19:00 Uhr
Für 4,50 Euro ein Jahr ins Schloss
Julia Dettmann und Eb Julia Dettmann und Erbprinz Maximilian zu Bentheim-Tecklenburg präsentierten gestern die neue Jahreskarte.

Hohenlimburg. Einmal bezahlen - das gesamte folgende Jahr das Schloss Hohenlimburg mit all seinen Anlagen und musealen Möglichkeiten unentgeltlich besuchen. Somit nicht nur das Schlossmuseum, sondern auch das Kaltwalzmuseum.

Das ermöglicht ab sofort die neue Jahreskarte, die zunächst einmal bis zum Jahresende im Angebot ist und somit erprobt werden soll. Die Karte stellten Julia Dettmann und Erbprinz Maximilian zu Bentheim-Tecklenburg gestern Nachmittag vor.

Bislang kostete eine Jahreskarte 12 Euro. Für diesen Betrag konnten alle Hohenlimburger - und nicht nur die - das Schloss während der Öffnungszeiten betreten. Doch viele Freunde der ehemaligen Höhenburg waren nicht bereit, diesen Betrag zu entrichten.

Deshalb bietet die Schloss Hohenlimburg gGmbH ab sofort das neue Eintrittsmodell an. „4,50 Euro fürs ganze Jahr. Damit sollte doch jeder Besucher einverstanden sein“, hofft Julia Dettmann, eine Lösung gefunden zu haben, die den Vorstellungen aller Hohenlimburger Rechnung trägt.

Die Karte ist vom Tag der Ausstellung an für ein Jahr gültig, aber nicht übertragbar. Aus diesem Grund muss jeder, der diese Karte am Kassenhäuschen vorzeigt, sich auch ausweisen.

Deshalb: Beim Besuch des Schlosses den Personalausweis nicht vergessen!-hey



Kommentare
Aus dem Ressort
Steine zur Erinnerung an ermordete Familie Stern verlegt
Stolpersteine
Auguste und Julius Stern, Tochter Margot sowie Tante Jenny Weil wurden von den Nazis verschleppt und ermordet. Zum Gedenken an die Opfer und den vertriebenen Rolf Stern verlegte der Künstler Gunter Demnig fünf Stolpersteine in Hohenlimburg an der Wesselbachstraße 4.
Wenn eine Sopranistin „Dschingis Khan“ singt
Hohenlimburg.
Keine Maus hätte am Samstagabend im Fürstensaal von Schloss Hohenlimburg einen Platz gefunden. Ausverkauft! Kein Wunder. Denn Wolfgang Schwericke, der sich im Vorjahr mit „Poweronoff“ sein eigenes musikalisches Denkmal im Schlosshof setzte, bat erneut zum sprichwörtlichen Tanz. Dieses Mal mit einem...
Alter Jazz in einem modernen Gewand
Hohenlimburg.
Wenn New-Orleans- Jazz im Schlosshof erklingt, dann ist der Finaltag der Schlossspiele angesagt. So auch gestern Morgen mit den „Bourbon Street Stompers“. Die Musiker aus dem Ruhrgebiet hatten dabei mit unvorhersehbaren Schwierigkeiten zu kämpfen. Das Netzteil des Pianos erlitt auf der...
Tiefer Einblick in die Seele eines Musikers
Hohenlimburg.
Ein Mann und sein Instrument: Eine Beziehung, die Leidenschaft entfesselt. Allerdings nicht immer in jener positiven Art, die musikalischen Genius versprüht.
Matschspielplatz am Koenigsee säuft im Regensommer ab
Hohenlimburg.
Der Koenigsee - und kein Ende des Fiaskos? Zum Herzstück für eine gestiegene Lebensqualität in der Nahmer sollte vor einem Jahrzehnt die kleinste Talsperre Deutschlands werden. Mit einem Spielplatz. Eine Million D-Mark hatte der ThyssenKrupp-Konzern dafür locker gemacht.
Fotos und Videos
Jazz-Frühschoppen
Bildgalerie
Schlossspiele
Stolpersteine in der Wesselbach
Bildgalerie
Stolpersteine
Hobby-Wasserballturnier
Bildgalerie
Hohenlimburger...
Kinder- und Jugendballett
Bildgalerie
Schloss-Spiele